Interviews mit streikenden Lehrern in Berlin

12. November 2008

Am Montag demonstrierten knapp zehntausend Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in Berlin gegen den rot-roten Senat. Neben Polizisten, Angestellten der Ordnungs- und Bezirksämter, der Senatsverwaltung und der Kitas zogen auch angestellte Lehrer vom Potsdamer Platz zum Willy-Brandt-Haus, der Bundeszentrale der SPD. (siehe Berlin: Zehntausend Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes demonstrieren gegen den rot-roten Senat)

Reporter der World Socialist Web Site sprachen mit Teilnehmern der Demonstration über die jahrelangen Gehaltskürzungen, die extrem gesteigerte Arbeitsverdichtung und den miserablen Zustand des Berliner Bildungswesens, der das Ergebnis von knapp sieben Jahren einer Landesregierung aus SPD und Linkspartei ist.