Interviews mit Arbeitern bei BMW in München

15. November 2008

Die Geschäftsführung der Bayerischen Motoren Werke (BMW) hat Maßnahmen ergriffen, um die Last der beginnenden Rezession und die Krise in der Autoindustrie in vollem Umfang auf die Beschäftigten abzuwälzen. Sie arbeitet dabei Hand in Hand mit den Betriebsräten und den zuständigen Funktionären der IG Metall in Bayern und Sachsen. (siehe BMW-Geschäftsleitung schickt Arbeiter in Zwangsurlaub

Reporter der World Socialist Web Site sprachen mit Beschäftigten im Münchner Stammwerk.