Italien

Europäische Zentralbank schraubt Anleihenkauf zurück, hält aber an lockerer Geldpolitik fest

Von Nick Beams, 12. Dezember 2016

EZB-Präsident Mario Draghi erklärte, es sei sehr schwierig, die langfristigen Folgen der „radikal neuen Regierung“ in den USA einzuschätzen.

Italien: Renzi offiziell zurückgetreten

Von Marianne Arens, 8. Dezember 2016

Der italienische Senat stimmte dem Haushalt zu und machte damit den Weg für Renzis Rücktritt frei.

EU-Finanzminister fordern mehr Sparmaßnahmen

Von Julie Hyland, 8. Dezember 2016

Nach sieben Jahren Austerität fordert die EU von Athen weitere Einsparungen in Höhe von 4,2 Milliarden Euro und neue Arbeitsmarktreformen.

Renzis Rücktritt „eingefroren“

Von Peter Schwarz, 7. Dezember 2016

Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella hat das Rücktrittsgesuch von Regierungschef Matteo Renzi „eingefroren“, bis der Haushalt für das Jahr 2017 verabschiedet ist.

Italien: Renzi tritt nach Scheitern von Referendum zurück

Von Alex Lantier und Mark Wells, 5. Dezember 2016

In der Niederlage von Ministerpräsident Matteo Renzis Referendum drückt sich wachsende Opposition gegen die EU und den internationalen Kapitalismus aus. Knapp sechzig Prozent haben die Verfassungsreform abgelehnt.

Stimmt mit „Nein“ im italienischen Verfassungsreferendum!

Von Gemeinsame Erklärung der Socialist Equality Party (Großbritannien), der Parti de l'égalité Socialiste (Frankreich) und der Partei für Soziale Gleichheit (Deutschland), 3. Dezember 2016

Das Referendum ist ein Schritt in Richtung autoritärer Herrschaftsformen. Es verleiht dem Premierminister eine praktisch unkontrollierte Macht, die Agenda seiner Partei durchzusetzen.

Italien: Scheitern des Referendums könnte Bankenkrise auslösen

Von Nick Beams, 1. Dezember 2016

Das Finanzkapital betrachtet das Referendum als Test, ob Ministerpräsident Renzi die „Umstrukturierung“ des Bankensystems durchsetzen und die Angriffe auf die Arbeiterklasse verschärfen kann.

Vor dem italienischen Referendum

Von Marianne Arens, 26. November 2016

Die Verfassungsreform gilt als Kernstück des Reformprogramms des 41-jährigen Renzi, der im Falle ihres Scheiterns mit dem Rücktritt gedroht hat.

Trumps Wahlsieg und die italienische Rechte

Von Marianne Arens, 16. November 2016

Die italienische Rechte und Beppe Grillo begrüßen Trumps Wahlsieg in den USA. Die Aussichten für Renzis Verfassungsreferendum vom 4. Dezember haben sich erneut verschlechtert.

Italien und Griechenland: Katastrophale Zustände für Flüchtlinge

Von Martin Kreickenbaum, 4. November 2016

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft italienischen Sicherheitskräften vor, Flüchtlinge gefoltert und misshandelt zu haben.

Italien vor Matteo Renzis Referendum

Ein Erdbeben und ein drohendes politisches Beben

Von Marianne Arens, 28. Oktober 2016

Wegen dem jüngsten Erdbeben hat Matteo Renzi seine Kampagne fürs Referendum vom 4. Dezember unterbrochen. Doch eine Niederlage im Referendum könnte ein größeres politisches Beben in der ganzen EU hervorrufen.

Streiks und Proteste gegen „Jobs Act“ der Renzi-Regierung

Von Marianne Arens, 1. Oktober 2016

Italien erlebt eine Welle neuer Streiks und Proteste, die teilweise gewaltsame Formen annehmen.

Italien: Renzi verkündet Verfassungsreferendum im Dezember

Von Marianne Arens, 29. September 2016

Das Referendum ist ein Schritt hin zu autoritären Herrschaftsformen und soll die Voraussetzungen für heftige Angriffe auf die italienischen Arbeiter schaffen.

Erdbeben-Katastrophe verschärft soziale Krise in Italien

Von Marianne Arens, 8. September 2016

Zwei Wochen nach dem Erdbeben vom 24. August in Zentralitalien wird klar, dass es eine menschengemachte Katastrophe war, hervorgerufen durch Korruption und Verantwortungslosigkeit.

Italienische Soldaten kämpfen in Libyen

Von Marianne Arens, 30. August 2016

Ohne Zustimmung des Parlaments setzt die Renzi-Regierung italienische Soldaten in Libyen ein.

Italien: Zahl der Erdbebenopfer steigt über 250

Von Marianne Arens, 26. August 2016

Bisher hat der Zivilschutz in der Erdbebenregion am Gran Sasso 215 Menschen aus den Trümmern geborgen, weitere fast vierhundert Verletzte kommen hinzu.

Schweres Erdbeben in Italien

Von Marianne Arens, 25. August 2016

Ein schweres Erdbeben in Norditalien forderte in der Nacht zum 24. August Hunderte Todesopfer.

Gipfel zwischen Deutschland, Frankreich und Italien zeugt von Spannungen in der EU

Von Alex Lantier, 24. August 2016

Angesichts der eskalierenden Krise, die durch den Brexit ausgelöst wurde, gelang es den verbleibenden großen EU-Mächten kaum, ihre Zerwürfnisse zu überspielen.

Italienische Bankenkrise erschüttert EU

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 13. Juli 2016

Europäische Wirtschafts- und Finanzexperten rechnen damit, dass Italiens Bankenkrise die nächste große Krise Europas auslöst.

Grillos Protestbewegung stellt Bürgermeister in Rom und Turin

Von Marianne Arens, 21. Juni 2016

Der Wahlsieg der Fünf-Sterne-Bewegung in zwei italienischen Metropolen stellt für Matteo Renzis Regierungspolitik eine herbe Niederlage dar.

Italien: Wahlschlappe für Renzi

Von Marianne Arens, 8. Juni 2016

Die Kommunalwahlen vom 5. Juni brachten Matteo Renzis Demokratischer Partei einen herben Rückschlag in den Großstädten.

Mord an Giulio Regeni löst Krise zwischen Italien und Ägypten aus

Von Marianne Arens, 15. April 2016

Die brutale Ermordung des italienischen Studenten Giulio Regeni in Kairo hat eine offene diplomatische Krise zwischen Italien und Ägypten ausgelöst.

Italien drängt auf Krieg gegen Libyen

Von Marianne Arens, 7. April 2016

Fünf Jahre nach dem Nato-Krieg von 2011 bereiten die Westmächte die nächste Intervention in Libyen vor. Am vergangenen Mittwoch installierten sie eine Marionettenregierung in Tripolis.

Italienischer Student Giulio Regeni in Ägypten zu Tode gefoltert

Von Johannes Stern, 17. Februar 2016

Die Hinweise verdichten sich, dass Regeni von der vom Westen unterstützten ägyptischen Militärjunta auf bestialische Art und Weise zu Tote gefoltert wurde.

Bankenkrise in Italien

Von Marianne Arens, 6. Februar 2016

Die Krise an der Mailänder Börse hat den Konflikt Italiens mit der EU verschärft. Regierungschef Matteo Renzi reagiert darauf mit neuen sozialen Angriffen.

Italienisches Stahlwerk Ilva vor dem Verkauf

Von Marianne Arens, 23. Januar 2016

Die Stahlarbeiter in den Werken Tarent (Apulien), Cornigliano (Genua) und Novi Ligure (Piemont) müssen mit Schließungen, Entlassungen oder massiven Lohnkürzungen rechnen.

Italien: Nichi Vendola unterstützt Verrat von Syriza

Von Marianne Arens, 11. August 2015

Der Pseudolinke Nichi Vendola löst seine Partei SEL auf und bereitet ein „neues politisches Subjekt“ nach dem Vorbild von Syriza für Italien vor.

Italienische Gewerkschaften unterschreiben ergebnisbasierte Verträge bei Fiat Chrysler und CNH

Von Marc Wells, 23. Juli 2015

Der neue Vertrag für 85.000 Fiat-Chrysler-Arbeiter, der Lohnerhöhungen durch leistungsorientierte Zulagen ersetzt, kommt einer dauerhaften Lohnsenkung gleich.

Massive Enthaltung bei italienischen Regionalwahlen

Von Marianne Arens, 3. Juni 2015

Die italienische Regierungspartei der Demokraten (PD) verlor stark an Unterstützung, weil viele nicht mehr zur Wahl gingen. Hinzugewinnen konnte vor allem die rechte Lega Nord.

Expo Milano 2015 und die Klassenspaltung in Italien

Von Marc Wells, 13. Mai 2015

Die Eröffnung der Mailänder Expo 2015 am 1. Mai war von heftigen Protesten begleitet, bei denen pseudolinke Kräfte dominierten.

Italien: Abgeordnetenhaus verabschiedet neues Wahlgesetz

Von Marianne Arens, 5. Mai 2015

Die Wahlrechtsreform verschafft der Regierung mehr Unabhängigkeit vom Willen der Wähler.

Streik bei Alitalia

Von Marianne Arens, 7. April 2015

Während die Fluggesellschaften einen weltweiten Preis- und Verdrängungskampf führen, verfolgen die Gewerkschaften eine rein nationale Strategie, die sich gegen die eigenen Mitglieder wendet.

Italien drängt auf Militärintervention in Libyen

Von Marianne Arens, 3. März 2015

Die Regierung Renzi begründet einen Kriegseinsatz in Libyen mit dem wachsenden Einfluss islamischer Terrormilizen. Tatsächlich geht es um italienische Öl- und Wirtschaftsinteressen und darum, von den wachsenden Spannungen in Italien abzulenken.

Fast 400 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

Von Martin Kreickenbaum, 13. Februar 2015

Die Verantwortung für die grauenhafte Tragödie trägt die Europäische Union, die nahezu jede Seenotrettung von Flüchtlingen eingestellt hat und sie zur Abschreckung ertrinken lässt.

Nach Charlie Hebdo-Anschlag: Italien rüstet auf

Von Marianne Arens, 13. Januar 2015

Regierung und Politiker nutzen den Anschlag in Paris als Vorwand, um autoritäre Herrschaftsformen aufzubauen.

Italien: Eintägiger Generalstreik gegen Renzis Jobs Act

Von Marianne Arens, 16. Dezember 2014

Für seine arbeiterfeindlichen Reformen hat Renzi die Unterstützung aller politischen Strömungen und auch der Gewerkschaftsführung

Proteste in Rom nach Angriff auf Arbeitsrecht

Von Marc Wells, 6. Dezember 2014

Am Mittwoch gingen Arbeiter und Jugendliche in Rom gegen Renzis Arbeitsmarkt-“Reform” auf die Straße, weil sie den letzten Rest der Arbeitsplatzsicherheit zerstört.

Geringe Beteiligung bei italienischen Regionalwahlen

Von Marc Wells und Marianne Arens, 29. November 2014

Bei den Regionalwahlen in der Emilia-Romagna und in Kalabrien haben sich fast zwei Drittel der Stimmberechtigten der Wahl enthalten

Wachsende soziale Proteste in Italien

Von Marianne Arens, 19. November 2014

Mit brutalen Schlagstockeinsätzen ging die Polizei in Mailand und Padua gegen soziale Proteste vor, die sich gegen die Regierung Renzi richteten.

Rom: Weitere Massendemonstration gegen Renzi

Von unseren Korrespondenten, 11. November 2014

Am Samstag protestierten hunderttausend Beamte und Beschäftigte des öffentlichen Dienstes gegen die Markt- und Arbeitsreform der italienischen Regierung.

Tod als Abschreckung

Das Ende von Mare Nostrum

Von Martin Kreickenbaum, 5. November 2014

Am 1. November hat Italien die Rettung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer auf Druck der Europäischen Union offiziell eingestellt.

EU akzeptiert Haushalt 2015

Frankreich und Italien müssen stärker kürzen

Von Anthony Torres, 4. November 2014

In den Haushaltsverhandlungen haben Frankreich und Italien weitere Angriffe auf die sozialen Rechte der Arbeiterklasse zugesagt.

Italien:

Eine Million gegen Renzis Arbeits-“Reform” auf der Straße

Von Stefan Steinberg, 29. Oktober 2014

Die Massendemonstration vom Samstag sollte einem wirkungsvollen Arbeitskampf zuvorkommen und die Zusammenarbeit der Gewerkschaften mit der Regierung verschleiern.

Italien: Renzi nimmt Kündigungsschutz ins Visier

Von Marianne Arens, 4. Oktober 2014

Der Jobs Act der Regierung Renzi soll den italienischen Arbeitsmarkt deregulieren, die Löhne senken und Entlassungen erleichtern.

Beppe Grillos Fünf Sterne auf Seiten des EU-Imperialismus

Von Marc Wells, 13. September 2014

Ein prominenter Sprecher der rechten Grillo-Partei M5S kritisiert die Rolle der Washingtoner Regierung im Nahen Osten.

Italien: Renzi-Regierung schickt Waffen in den Nordirak

Von Marianne Arens, 23. August 2014

Verteidigungsministerin Roberta Pinotti und Außenministerin Federica Mogherini machen deutlich, dass es sich bei den Waffenlieferungen in den Irak um eine abgestimmte EU-Aktion handelt.

Lega Nord unterstützt schottische Unabhängigkeit

Von Marianne Arens, 12. August 2014

Die Unterstützung der schottischen Unabhängigkeitskampagne durch die ultrarechte, italienische Lega Nord bestätigt, dass es sich um ein reaktionäres Projekt handelt.

Fiat zieht Hauptsitz aus Turin ab

Von Marianne Arens, 12. August 2014

Nach der Fusion mit Chrysler verlagert der italienische Autokonzern Fiat den Firmensitz aus Turin, wo er 115 Jahre ansässig war, nach Amsterdam.

ThyssenKrupp: Spitzengehälter für Vorstand trotz Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann, 22. Juli 2014

Die Fixgehälter der Vorstandsvorsitzenden von Dax-Konzernen stiegen im letzten Jahr um durchschnittlich 17 Prozent, bei ThyssenKrupp sogar um 69 Prozent.

Steinmeier und das Massaker von Civitella

Von Johannes Stern, 9. Juli 2014

Am 29. Juni nahm der deutsche Außenminister an der Gedenkfeier zum 70. Jahrestags des von der Wehrmacht verübten Massakers im italienischen Civitella teil.

45 Flüchtlinge vor der Küste Italiens jämmerlich erstickt

Von Martin Kreickenbaum, 5. Juli 2014

Auf einem völlig überfüllten Fischerboot hat die italienische Küstenwache in der Nacht zum Montag die Leichen von 45 Flüchtlingen aufgefunden.

Grillos Fünf-Sterne-Bewegung und Farages UKIP gehen im Europaparlament zusammen

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 1. Juli 2014

Die Fünf-Sterne-Bewegung des italienischen Politikers Beppe Grillo hat sich im Europaparlament der ultrarechten Fraktion Europa der Freiheit und der direkten Demokratie (EFDD) angeschlossen.

Italien nach der Europawahl

Von Marianne Arens, 10. Juni 2014

Der Wahlsieg der Demokraten ist vor allem auf die Tatsache zurückzuführen, dass es keine linke Alternative zu ihrer rechten Politik gibt.

Italien: „Liste Tsipras“ verteidigt die EU

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 14. Mai 2014

Angesichts der Feindschaft gegen die EU und die Regierung Renzi fällt der Liste „Das andere Europa mit Tsipras“ die entscheidende Rolle dabei zu, die Entstehung einer linken Oppositionsbewegung der Arbeiterklasse zu verhindern.

Tausende Flüchtlinge vor Sizilien aufgegriffen

Von Martin Kreickenbaum, 26. März 2014

In der letzten Woche haben Schiffe der italienischen Kriegsmarine mehr als 3.000 Flüchtlinge im Mittelmeer aufgegriffen. Die meisten waren vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen.

Rom von Insolvenz wie Detroit bedroht

Von Marc Wells, 6. März 2014

Italiens neuer Premierminister, Matteo Renzi, hat ein Dekret erlassen, das zu einem beispiellosen Angriff auf städtische Arbeiter und Dienstleistungen, wie auch zum Ausverkauf der kulturellen Schätze Roms führen wird.

Italien: Renzi kündigt “Reformen” im Eiltempo an

Von Marianne Arens, 26. Februar 2014

Eingebettet in rhetorische Phrasen über das Zusammenrücken der Nation, das Ende ideologischer Kämpfe und den Mut zu radikalen Entscheidungen erklärte Renzi der Arbeiterklasse den Krieg.

Regierungswechsel in Italien

Von Marianne Arens, 15. Februar 2014

Der im Dezember gewählte Parteisekretär Matteo Renzi hat am Donnerstag eine Art Palastrevolution organisiert, um seinen Parteifreund Letta zu stürzen.

Electrolux-Norditalien: Massiver Angriff auf Löhne und Arbeitsplätze

Von unseren Korrespondenten, 1. Februar 2014

Electrolux droht damit, seine Werke in Norditalien zu schließen und nach Polen zu verlagern, falls die Arbeitskosten nicht massiv gesenkt würden.

Italien: Renzi greift Letta-Regierung von rechts an

Von Marianne Arens, 29. Januar 2014

Matteo Renzi, der neue Chef der italienischen Demokratischen Partei (PD), treibt die Regierung seines Parteifreunds Enrico Letta (PD) mit immer neuen Forderungen vor sich her.

Die Forconi-Bewegung in Italien

Von Marianne Arens, 20. Dezember 2013

Das Rückgrat der Forconi bilden Landwirte, Fernfahrer, Händler und Kleinunternehmer. Ihre Führung ist nicht einheitlich, wird aber von rechten Kräften dominiert.

Lampedusa:

Überlebende der Tragödie im Auffanglager wie Vieh behandelt

Von Robert Stevens, 20. Dezember 2013

Eine Handy-Aufnahme, die der italienische Sender RAI2 am Dienstag veröffentlichte, zeigt, wie Migranten im Auffanglager von Lampedusa sich in Gegenwart des andern Geschlechts nackt ausziehen müssen und dann der Reihe nach mit einem Schlauch abgespritzt werden.

Italien: Matteo Renzi übernimmt Führung der Demokraten

Von Marianne Arens, 11. Dezember 2013

Während Italien von einer Protestwelle überflutet wird, hat der 38-jährige Bürgermeister von Florenz die Urwahl der Führung der Demokratischen Partei gewonnen. Viele vergleichen ihn mit Tony Blair.

Brand im toskanischen Prato tötet sieben Textilarbeiter

Von Stefan Steinberg und Marianne Arens, 7. Dezember 2013

Sieben chinesische Arbeiter starben in Prato (Toskana) in den Flammen ihrer Produktionsstätte. Der Brand beleuchtet eine gigantische Parallelwirtschaft, die auf Billiglohnarbeit beruht.

Italienischer Senat schließt Silvio Berlusconi aus

Von Marianne Arens, 30. November 2013

Am Mittwochabend schloss der italienische Senat den ehemaligen Regierungschef mit 192 gegen 113 Stimmen aus seinen Reihen aus.

Italien: Berlusconi-Partei gespalten

Von Marianne Arens, 19. November 2013

Während Berlusconi am Samstag die Rückbenennung seiner Partei in Forza Italia ankündigte, gab Vizepremier Alfano die Gründung einer neuen Partei bekannt.

Italien:

Regierungskrise ungelöst

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 6. November 2013

Die italienische Regierung von Ministerpräsident Enrico Letta torkelt auch nach dem überstandenen Misstrauensvotum vom 2. Oktober von einer Krise in die nächste.

Italienische Regierung verabschiedet Sparhaushalt 2014

Von Marianne Arens, 18. Oktober 2013

Das so genannte „Stabilitätsgesetz 2014“ sieht für das nächste Jahr Ausgabenkürzungen von fast zwölf Milliarden Euro sowie Steuersenkungen für die Unternehmen von 3,7 Milliarden Euro vor.

Nach der Katastrophe vor Lampedusa: EU verschärft Flüchtlingsabwehr

Von Martin Kreickenbaum, 15. Oktober 2013

Unmittelbar nach der Tragödie von Lampedusa hat das Europäische Parlament das Eurosur-Programm verabschiedet, das der weiteren Abschottung Europas vor Flüchtlingen und Migranten dient.

Italienische Regierung übersteht Vertrauensabstimmung

Von Peter Schwarz, 3. Oktober 2013

Das Scheitern des Misstrauensvotums kennzeichnet keinen „historischen Tag für Italiens Demokratie“. Die herrschende Klasse hat ihre Reihen geschlossen, um die Arbeiterklasse anzugreifen.

Neue Regierungskrise in Italien:

Fünf PdL-Minister wollen zurücktreten

Von Marianne Arens, 1. Oktober 2013

Fünf Monate nach Amtsantritt steht die italienische Letta-Regierung wieder vor dem Aus: Alle fünf Minister der Berlusconi-Partei PdL haben ihren Rücktritt angekündigt.

Berlusconis Partei droht mit Sturz der italienischen Regierung

Von Marianne Arens, 6. August 2013

Die rechte Berlusconi-Partei PdL (Volk der Freiheit) droht, ihre Minister und Abgeordneten aus der italienischen Regierung abzuziehen und damit die Koalition unter Enrico Letta (PD) zu Fall zu bringen.

Grillo verliert bei den italienischen Kommunalwahlen

Von Peter Schwarz, 31. Mai 2013

Die italienischen Kommunalwahlen waren durch eine niedrige Wahlbeteiligung und starke Verluste der Fünf-Sterne-Bewegung des Komikers Beppe Grillo geprägt.

Beppe Grillo hetzt gegen Immigranten

Von Marianne Arens, 21. Mai 2013

Der Führer der Fünf-Sterne-Bewegung beutet in seinem Blog den Amoklauf eines 21-jährigen Jugendlichen aus, um schwarzen Einwanderern pauschal die Schuld an Gewaltverbrechen in die Schuhe zu schieben und die Forderung nach effektiverer Abschiebung zu untermauern.

Rom: Zehntausende demonstrieren gegen Sparpolitik

Von Stefan Steinberg, 21. Mai 2013

Gewerkschaftsführer nutzten die Großdemonstration vom Samstag in Rom, um von ihrer Unterstützung für die neue Koalitionsregierung unter Premier Enrico Letta abzulenken.

Die verrottete Grundlage der italienischen Regierung

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 15. Mai 2013

Ein Berufungsgericht hat den ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi zu einer vierjährigen Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung verurteilt.

Große Koalition für Austerität in Italien

Von Chris Marsden, 30. April 2013

Die Bildung einer Großen Koalition in Italien zeigt, wie sehr die globale Finanzoligarchie das politische Leben schon dominiert.

Enrico Letta soll italienische Regierung bilden

Von Alex Lantier, 26. April 2013

Staatspräsident Napolitano ernannte am Mittwoch Enrico Letta von der Demokratischen Partei zum künftigen Premierminister.

Italien: Napolitano bleibt Präsident

Von Peter Schwarz, 22. April 2013

Sollte Napolitanos Rechnung aufgehen, würde die bisherige Politik trotz des Erdrutsches bei der Parlamentswahl vom Februar in ähnlicher Konstellation wie bisher fortgeführt.

Italien: Präsidentenwahl ohne Ergebnis

Von Peter Schwarz, 20. April 2013

Die politischen Lager in Italien kämpfen nicht nur gegeneinander, sondern zerfleischen sich auch selbst.

Italien: Bersani und Berlusconi nähern sich an

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 12. April 2013

In Italien haben sich der Parteichef der Demokraten (PD), Pierluigi Bersani, und des „Volks der Freiheit“ (PdL), Silvio Berlusconi, sieben Wochen nach den Parlamentswahlen erstmals zu einem gemeinsamen Gespräch getroffen.

Italiens Präsident begnadigt wegen CIA-Entführung verurteilten US-Oberst

Von Stefan Steinberg, 9. April 2013

Ende vergangener Woche begnadigte der italienische Präsident Giorgio Napolitano einen US-Oberst, der in einen Entführungsfall der CIA in Italien verwickelt war.

Italien: Napolitano ernennt Expertenkommissionen

Von Marianne Arens, 4. April 2013

Die herrschende Klasse Italiens bemüht sich krampfhaft, einen politischen Mechanismus zu entwickeln, mit dem sie die Austeritätspolitik fortsetzen kann, der die Wähler eine empfindliche Abfuhr erteilt haben.

Regierungskrise in Italien

Von Marianne Arens, 27. März 2013

Bersanis Dilemma besteht darin, dass er auf Verlangen der EU und der Banken eine Regierung der strikten Austerität schaffen muss, obwohl eine Mehrheit dies in den Februarwahlen ausdrücklich abgelehnt hat.

Reifenhersteller Bridgestone will Werk in Bari schließen

Von Marianne Arens, 16. März 2013

Die Arbeiter in Bari haben mit Wut und Erbitterung auf die Nachricht von der bevorstehenden Schließung reagiert.

Die politische Bedeutung der Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo

Von Marc Wells und Peter Schwarz, 9. März 2013

Grillo ist in das politische Vakuum vorgestoßen, das die Nachfolger der Kommunistischen Partei hinterlassen haben.

Italien: Parteien bemühen sich um Regierungsbildung

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 6. März 2013

Die Bewegung Beppe Grillos, die wegen ihrer heftigen Angriffe auf den verheerenden Sparkurs der Regierung Monti zur stärksten Partei wurde, überlegt sich nun, eine Regierung Monti 2 oder eine andere Technokratenregierung zu unterstützen.

Wahl in Italien: Eine politische Zäsur

Von Peter Schwarz, 28. Februar 2013

Die italienische Parlamentswahl vom vergangenen Wochenende kennzeichnet eine Zäsur in der politischen Entwicklung Europas.

Italienische Wahlen: Absage an den Sparkurs der EU

Von Peter Schwarz, 27. Februar 2013

55 Prozent der italienischen Wähler votierten für Parteien, die sich im Wahlkampf gegen die EU aussprachen.

Mögliches Patt in der italienischen Parlamentswahl

Von Peter Schwarz, 26. Februar 2013

Das Ergebnis der italienischen Parlamentswahl vom Sonntag und Montag war am Montag Abend noch offen, obwohl die Wahllokale bereits um 15 Uhr geschlossen hatten.

Italien vor der Wahl

Von Peter Schwarz, 22. Februar 2013

Trotz der sozialen Katastrophe findet sich unter den mehreren Dutzend Parteien und Listenverbindungen auf dem Wahlzettel nicht eine, die ernsthaft die sozialen Interessen der arbeitenden Bevölkerung vertritt.

Parlamentswahlen in Italien:

Rifondazione Comunista im bürgerlichen Lager

Von Marc Wells, 20. Februar 2013

Rifondazione hat sich einem Wahlbündnis von Staatsanwälten und Richtern angeschlossen, der so genannten Bürgerrevolution (Rivoluzione Civile) von Antonio Ingroia.

Sparkurs in Italien fordert hohen sozialen Preis

Von Paul Bond, 13. Februar 2013

Alle Parteien, die am 24. und 25. Februar an den italienischen Wahlen teilnehmen, sind bereit, die Sparorgie der Monti-Regierung fortzusetzen.

Italien: Berlusconi lobt Mussolini

Von Marianne Arens, 7. Februar 2013

Der 67-jährige Multimilliardär Berlusconi mobilisiert im italienischen Wahlkampf gezielt die äußerste Rechte.

Italien vor den Wahlen in tiefer Rezession

Von Paul Mitchell, 7. Februar 2013

Italien soll dieses Jahr noch tiefer in die Rezession absinken, sagt die Bank von Italien in einer Schätzung für 2013 voraus.

Italien schiebt Flüchtlinge illegal nach Griechenland ab

Von Martin Kreickenbaum, 26. Januar 2013

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch dokumentiert, dass Italien systematisch Flüchtlinge nach Griechenland abschiebt und dabei gegen international bindende Rechtsabkommen verstößt.

Italien: Beppe Grillos unaufhaltsamer Weg nach rechts

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 23. Januar 2013

Die Fünf-Sterne-Bewegung des Komikers Beppe Grillo gilt im aktuellen italienischen Wahlkampf als aussichtsreichste Protestpartei außerhalb der großen politischen Lager.

Italien vor der Parlamentswahl

Von Peter Schwarz, 18. Januar 2013

Zur Wahl treten weit über ein Dutzend Parteien und Parteienbündnisse an. Trotzdem finden die sozialen Nöte und Sorgen der Bevölkerung im Wahlkampf keinen Ausdruck.

Italienwahl: Monti kandidiert mit neuem Bündnis

Von Alex Lantier, 4. Januar 2013

Der italienische Premier Mario Monti will jetzt doch am Wahlkampf teilnehmen. Um seinen strikten Sparkurs fortzusetzen, hofft er, im Februar Regierungschef einer Koalition zu werden.

Italiens Premier Monti tritt zurück

Von Peter Schwarz, 11. Dezember 2012

Montis Rücktritt hat taktische Gründe. Er versucht so, für seine zunehmend unpopuläre Sparpolitik langfristig eine stabile parlamentarische Mehrheit zu schaffen.