Vereinigte Staaten von Amerika

Trotz weltweiten Anstiegs der Corona-Fälle stellen Regierungen die Profite über das Leben

Von Andre Damon, 10. November 2020

An diesem Wochenende gab es weltweit 50 Millionen gemeldete Fälle von Covid-19 und insgesamt mehr als 1,25 Millionen Tote. Amerika und Europa sind mit der bisher schlimmsten Phase der Pandemie konfrontiert.

USA: Trump leugnet weiterhin seine Wahlniederlage

Biden und Demokraten bereiten rechte Regierung vor

Von Patrick Martin, 10. November 2020

In Folge der Wahlen attackiert die Führung der Demokraten nicht Trump und seine faschistischen Verbündeten, sondern die „Linke“ in ihrer eigenen Partei.

US-Wahlen: Kein Durchbruch der Demokraten in den Parlamenten der Bundesstaaten

Von Barry Grey, 9. November 2020

Da Biden und die Demokraten kein Programm für die Arbeiterklasse vertreten, wurde die Position der Republikaner im Kongress und in den Parlamenten der Bundesstaaten gestärkt.

Aggressive Zensur bei US-Wahlen 2020 durch Social-Media-Plattformen

Von Kevin Reed, 9. November 2020

Die großen Social-Media-Plattformen haben am Wahltag ihre politischen Zensurmaßnahmen auf Hochtouren laufen lassen. Facebook etwa versah jeden einzelnen Beitrag auf seiner Plattform, der die Wahl in irgendeiner Weise kommentiert oder Inhalte über die Wahl austauscht, mit einer Faktencheck-Kennzeichnung.

Biden ruft Republikaner zu „Einheit“ auf, während Wähler Trump ablehnen

Von Eric London, 8. November 2020

Eine tiefe Kluft trennt Millionen Arbeiter und Jugendliche, die gegen Trump gestimmt haben, von den Interessen jener Teile der herrschenden Klasse, für die die Demokraten sprechen.

Was steckt hinter der Verzögerung der US-Wahlergebnisse?

Von Joseph Kishore, 8. November 2020

Derzeit finden hinter den Kulissen intensive Debatten darüber statt, wie die politische Krise in den Vereinigten Staaten gelöst werden kann und wie sich eine künftige Biden-Regierung zusammensetzen würde.

US-Präsidentschaftswahl 2020: Ergebnisse widerlegen Identitätspolitik

Von Eric London, 7. November 2020

Eine Analyse der Wahlergebnisse widerlegt das identitäre Weltbild der Demokratischen Partei und ihrer politischen Anhängsel.

Trumps Weigerung abzutreten bereitet Bühne für Krise nach den Wahlen

Von Joseph Kishore und David North, 6. November 2020

Es zeichnet sich ab, dass der Kandidat der Demokratischen Partei, Joe Biden, in genügend Bundesstaaten gewinnt, um zum Präsidenten gewählt zu werden. Doch Trumps Weigerung, die Ergebnisse zu akzeptieren, wird die politische Krise in den USA verschärfen.

Google gibt Zensur der World Socialist Web Site zu

Von Kevin Reed, 5. November 2020

Google-Vorstandschef Sundar Pichai gestand während einer Kongressanhörung am 28. Oktober öffentlich ein, dass der Tech-Konzern Inhalte der World Socialist Web Site zensiert.

Vorläufige Bemerkungen zu den US-Präsidentschaftswahlen

Von Patrick Martin, 4. November 2020

Am Tag danach sind die US-Präsidentschaftswahlen nach wie vor unentschieden. Die Tatsache, dass die Wahl derart knapp ist, stellt jedoch eine vernichtende Anklage gegen die Demokratische Partei dar.

Trump ruft zu Gewalt und Unterdrückung von Wählerstimmen auf

Von Patrick Martin, 4. November 2020

Die Beteiligung an der US-Präsidentenwahl liegt auf Rekordniveau, motiviert durch die Empörung gegen die Trump-Regierung.

Die Pandemie und die Politik der SEP im Wahljahr 2020

Von David North, 3. November 2020

In seiner Rede zur Eröffnung der Abschlussveranstaltung zur Wahl 2020 am Sonntag erklärte der Vorsitzende der Socialist Equality Party, David North: „Eine große historische Krise – und die Pandemie ist eine Krise dieses Ausmaßes – legt die Perspektiven und Programme aller Parteien bloß und stellt sie auf die Probe. Der Verlauf der Ereignisse hat die Perspektive und das Programm der Socialist Equality Party bestätigt.

Trump, Gouverneure und Bürgermeister bereiten Einsatzkräfte für Proteste am Wahlabend vor

Von Jacob Crosse, 2. November 2020

Mehrere Gouverneure haben bereits die Nationalgarde mobilisiert, und in der Hauptstadt Washington D.C. werden Beamte des Heimatschutzministeriums eingesetzt.

„Was ist am Vorabend der Wahlen 2020 von der amerikanischen Demokratie noch übrig?“

Von David North, 2. November 2020

Am Mittwoch, den 28. Oktober veranstaltete die Fakultät für Politikwissenschaft der San Diego State University ein Online-Forum mit David North, dem Leiter der internationalen Redaktion der WSWS, und Adolph Reed, emeritierter Professor der Universität von Pennsylvania. Wir veröffentlichen hier die einleitenden Bemerkungen von David North zu der Veranstaltung.

Die WSWS und der Kampf zur Befreiung politischer Gefangener

Von Oscar Grenfell, 31. Oktober 2020

Diese Rede hielt Oscar Grenfell, Vorstandsmitglied der SEP (Australien) anlässlich der Online-Kundgebung zum Relaunch der WSWS am 25. Oktober.

USA drohen mit Militärschlägen gegen den Iran und Venezuela

Von Bill Van Auken, 30. Oktober 2020

Washington hat angedeutet, es wolle den Iran mit militärischen Mitteln daran hindern, Waffen an Venezuela zu verkaufen. Die USA seien zu einem Angriff auf beide Länder bereit.

Trump schmiedet Komplott für den Fall einer Wahlniederlage

Von Political Committee der Socialist Equality Party, 29. Oktober 2020

Während Trump eine Verschwörung für den Fall seiner Wahlniederlage plant, setzen die Demokraten alles daran, die breite Opposition in der Arbeiterklasse zu entwaffnen und zu lähmen.

Amy Coney Barrett am Obersten Gerichtshof eingesetzt, Trumps Staatsstreich nimmt Gestalt an

Von Patrick Martin, 28. Oktober 2020

Die Einsetzung von Amy Coney Barrett als Richterin am Obersten Gerichtshof der USA lief ohne nennenswerten Widerstand der Demokraten ab und ist ein wichtiger Schritt in Trumps Plänen, ein für ihn ungünstiges Ergebnis der Präsidentschaftswahlen zu übergehen.

Fast eine halbe Million Covid-Fälle pro Tag

WHO warnt: Die Welt ist an einem kritischen Punkt angelangt

Von Benjamin Mateus, 26. Oktober 2020

Angesichts von fast einer halben Million neuer Covid-19-Fälle pro Tag warnt die WHO vor einer Gesundheitskrise von katastrophalem Ausmaß, wenn nicht sofort Maßnahmen zur Eindämmung der exponentiellen Ausbreitung getroffen werden.

Rechte Organisationen klagen gegen das Schusswaffenverbot vor Wahllokalen in Michigan

Von Michael Anders, 26. Oktober 2020

Durch das Verbot sollten rechtsextreme Milizen daran gehindert werden, Wähler einzuschüchtern oder gar den Sitz von Parlament und Regierung zu stürmen. Doch Berufsverbände der Polizei kündigten an, ihre Mitglieder würden das Verbot nicht durchsetzen.

Alles nur eine Metapher: New York Times verteidigt krampfhaft ihr „1619 Project“

Von Tom Mackaman und David North, 26. Oktober 2020

Silverstein verzichtet nun auf den Anspruch, das „eigentliche Gründungsjahr“ der USA entdeckt zu haben, und hat auch weitere Formulierungen geändert. Doch im Wesentlichen bleibt die Position der Times unverändert: Die amerikanische Revolution war ein Rückschritt, und ihre entscheidende Triebkraft war die Verteidigung der Sklaverei.

Die finale Präsidentschaftsdebatte: Kandidaten schweigen zu Trumps Putschdrohungen

Von Patrick Martin, 24. Oktober 2020

Die Kandidaten erwähnten weder die Pläne zur Ermordung der Gouverneurin von Michigan, Gretchen Whitmer, noch die zunehmende faschistischer Gewalt, die vom Weißen Haus gefördert wird.

USA: Lehrer in Houston beginnen mit Massenkrankmeldungen einen spontanen Streik

Von Chase Lawrence und Evan Blake, 24. Oktober 2020

Während die Pandemie außer Kontrolle gerät, drängt die Demokratische Regierung von Texas darauf, die Schulen wieder zu öffnen. Die Behauptung der Wahlkampagne der Präsidentschaftskandidaten Biden und Harris, dass dies in „sicherer Weise“ geschehen könne, ist ein Betrug.

Trump verschärft faschistische Hetze gegen Fauci

Von Barry Grey, 22. Oktober 2020

Der führende Immunologe und Regierungsberater Anthony Fauci und seine Frau haben bereits per E-Mail, Telefon und Textnachricht Morddrohungen von rechtsextremen Trump-Anhängern erhalten.

Demokraten plädieren für „Geduld“, Trump bereitet Staatsstreich vor

Von Eric London, 21. Oktober 2020

In einem jüngst veröffentlichten Positionspapier schweigt die Demokratische Partei zum Mordkomplott gegen Gouverneurin Whitmer und leugnet die Gefahr der Diktatur, die sie als „Desinformation“ bezeichnet.

Kundgebung in Michigan: Trump droht immer lauter mit Gewalt und Diktatur

Von Patrick Martin, 20. Oktober 2020

In Michigan, dem Staat, in dem seine rechtsextremen Anhänger planten, die Gouverneurin zu ermorden, hat Trump am Samstag erneut mit Gewalt gedroht und den Sozialismus attackiert.

US-Wahlkampf: Die Democratic Socialists of America setzen auf Biden

Von Genevieve Leigh, 19. Oktober 2020

Mit ihrer Unterstützung für Biden verstoßen die Democratic Socialists of America gegen den Beschluss ihres Kongresses, für keinen anderen Kandidaten als für Bernie Sanders Wahlkampf zu machen.

Die „Great Barrington Declaration“: Ein Manifest des Todes

Von Andre Damon, 17. Oktober 2020

Die US-Regierung unter Trump befürwortet ein Manifest, in dem dazu aufgerufen wird, alle Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie fallen zu lassen. Damit verdeutlicht die Regierung ihre Politik der „Herdenimmunität“ und die böswillige Absicht, Hunderttausende weitere Menschen sterben zu lassen.

Undurchsichtige Rolle von Trump-Berater Stephen Moore

Faschistische Milizen an Putschplänen in Michigan beteiligt

Von Eric London, 17. Oktober 2020

Die erste Anhörung im Verfahren wegen des Mordkomplotts gegen die Gouverneurin von Michigan hat deutlich gemacht, dass bisher nur ein Bruchteil der Details bekannt ist.

Trotz Rekord-Langzeitarbeitslosigkeit verweigert US-Regierung Arbeitern jede Hilfe

Von Jerry White, 16. Oktober 2020

Wie auch immer die politischen Manöver im Kongress aussehen mögen – unter dem Strich verweigern beide Parteien Dutzenden Millionen von Menschen, die mit der schlimmsten wirtschaftlichen und sozialen Krise seit der Großen Depression konfrontiert sind, jegliche Erleichterung.

Trumps Politik der „Herdenimmunität“ und der rechte Terror

Von Andre Damon, 15. Oktober 2020

Medienberichten zufolge unterstützt das Weiße Haus die „Great Barrington Declaration“, die eine massenhafte Corona-Infizierung der Bevölkerung durch eine Politik der „Herdenimmunität“ fordert.

Verrat der Gewerkschaften und Aufstieg faschistischer Milizen in den USA

Von Jerry White, 14. Oktober 2020

Jahrzehntelange gewerkschaftliche Zusammenarbeit bei der Vernichtung von Arbeitsplätzen und der Förderung des Wirtschaftsnationalismus haben Bedingungen geschaffen, unter denen die extreme Rechte rekrutieren und Unterstützung finden kann.

Waffenruhe im Krieg zwischen Aserbaidschan und Armenien gescheitert

Von Alex Lantier, 14. Oktober 2020

Die Waffenruhe war von Russland ausgehandelt worden. In der ganzen Region eskalieren gefährliche Konflikte, auch zwischen der Türkei und Griechenland um Ölbohrungen im Mittelmeer.

Demokraten schweigen zu Trumps Putschplänen. Anhörung von Amy Coney Barrett für den Obersten Gerichtshof

Von Barry Grey, 14. Oktober 2020

Mit Barrett wird der Oberste Gerichtshof in den USA weiter nach rechts rücken. Nicht nur kann sie bei einem möglichen Staatsstreich im Zug der Wahl eine Rolle spielen. Sie wird auch dazu beitragen, das Recht auf Abtreibung und andere demokratische Grundrechte und Errungenschaften zu unterhöhlen.

Nach dem Mordkomplott in Michigan appelliert Trump weiter an Rechtsextreme

Von Eric London, 13. Oktober 2020

Die Enthüllung eines Komplotts zur Ermordung der Gouverneurin von Michigan, Gretchen Whitmer, am vergangenen Wochenende hat die Existenz eines landesweiten rechtsextremen Terrornetzwerks aufgedeckt.

Demokraten und Medien vertuschen Trumps Rolle bei Putschversuch von Michigan

Von Eric London, 12. Oktober 2020

Das Schweigen der Demokratischen Partei und der kapitalistischen Medien gibt Trump die Gelegenheit, seine Pläne weiter voranzutreiben. Er beabsichtigt, faschistische Milizen einzusetzen, um die Ergebnisse der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen zu kippen.

USA verhängen weitere drakonische Sanktionen gegen den Iran

Von Bill Van Auken, 12. Oktober 2020

Die umfassenden Sanktionen, die am 8. Oktober angekündigt wurden, sollen dem Iran jeden Zugang zu den Finanzmärkten versperren und dem Land auf diese Weise den Kauf von dringend benötigten Nahrungsmitteln und Medikamenten unmöglich machen.

Julian Assanges Anhörungsverfahren und der Kampf gegen Imperialismus

Von Thomas Scripps, 12. Oktober 2020

Die Anhörungen im Londoner Old Bailey kamen einem bösartigen Schauprozess und Rachefeldzug gegen einen Journalisten gleich, der die Barbarei der herrschenden Klasse vor der Welt entlarvt hat.

Trump und das Mordkomplott gegen die Gouverneurin von Michigan

Von Eric London, 9. Oktober 2020

Trump bereitet hinter den Kulissen den Einsatz faschistischer Milizen vor, sollte er die Wahl im November verlieren. Die Arbeiterklasse muss diese Verschwörung sofort aufdecken und stoppen.

Debatte der Vizepräsidenten: Harris weigert sich gegen Trumps Putschpläne aufzutreten

Von Patrick Martin, 9. Oktober 2020

Die Kandidatin der Demokraten wurde nach der Antwort ihrer Partei auf ein Szenario gefragt, bei dem Trump trotz Wahlniederlage im Amt bleiben würde.

Milliardärsvermögen steigen inmitten der Coronakrise auf über 10 Billionen Dollar

Von Jacob Crosse, 9. Oktober 2020

Die beispiellose Bereicherungsorgie findet inmitten der ungebremsten Corona-Pandemie statt, die weltweit schon mehr als eine Million Menschen getötet hat.

Trump verschärft politische Verschwörung trotz Pandemie im Weißen Haus

Von Andre Damon und Joseph Kishore, 8. Oktober 2020

Trump ist am späten Montagabend aus dem Walter-Reed-Krankenhaus ins Weiße Haus zurückgekehrt, um seine Putschpläne für die Wahlen voranzutreiben.

Trumps Rückkehr: eine inszenierte Show

Von Patrick Martin, 7. Oktober 2020

Trump kehrt ins Weiße Haus zurück, um den Back-to-Work-Kurs zu forcieren; gleichzeitig signalisiert seine Rückkehr, dass er sich auf einen Staatsstreich bei den Wahlen im November vorbereitet.

Zahl der Langzeitarbeitslosen in USA steigt, Sozialleistungen am Ende

Von Jerry White, 7. Oktober 2020

Die beiden Parteien in Amerika nutzen die Massenarbeitslosigkeit und die drohende Armut als Druckmittel, um die Beschäftigten an unsichere Arbeitsplätze zurückzudrängen.

Trumps Erkrankung und der Ruf der Demokraten nach Einheit

Von Joseph Kishore und David North, 6. Oktober 2020

Die Reaktion der Demokratischen Partei auf Trumps Erkrankung wird wie immer bestimmt von den Klasseninteressen, die sie vertritt, und von ihrer Furcht vor der Opposition der Arbeiterklasse von unten.

Trump fällt seiner eigenen Politik der „Herdenimmunität“ zum Opfer

Von Patrick Martin, 5. Oktober 2020

Die kurzfristigen politischen Folgen von Trumps Covid-19-Diagnose sind nicht vorhersehbar. Doch am grundsätzlichen Verlauf der sozialen und politischen Krise des amerikanischen Kapitalismus wird sie nichts ändern.

USA: Fast 20.000 Corona-Infizierte bei Amazon und Whole Foods

Von Tom Carter, 5. Oktober 2020

Seit Beginn des Jahres ist der Börsenwert von Amazon um eine Summe von 34 Millionen Dollar pro erkranktem Arbeiter gestiegen.

Assanges Auslieferungsanhörung im Londoner Old Bailey beendet. Urteil am 4. Januar

Von Thomas Scripps, 3. Oktober 2020

In einem letzten Affront gegen ein ordentliches Verfahren weigerte sich Richterin Vanessa Baraitser, die Aussage der Rechtsanwältin und Menschenrechtsaktivistin Gareth Peirce als Beweismittel zuzulassen.

Pandemische Depression: Gerettete US-Fluggesellschaften streichen Zehntausende Arbeitsplätze

Von Genevieve Leigh, 3. Oktober 2020

Millionen Arbeiter stehen vor der Wahl, eine Ansteckung mit dem tödlichen Corona-Virus zu riskieren oder die Ernährung ihrer Familie zu sichern.

Trumps „Operation Diktatur“: Was die TV-Debatte gezeigt hat

Von Joseph Kishore und David North, 2. Oktober 2020

Das Weiße Haus ist zur Schaltzentrale einer politischen Verschwörung zum Sturz der Verfassung und zur Errichtung einer Präsidialdiktatur geworden.

Eine Million Corona-Tote: Regierungen geben die Pandemiebekämpfung auf

Von Andre Damon, 1. Oktober 2020

Die Herbst- und Wintermonate in Amerika und Europa werden voraussichtlich einen starken Anstieg der Corona-Fälle bringen.

Trump nutzt Wahldebatte für Aufruf zu faschistischer Gewalt

Von Joseph Kishore – Präsidentschaftskandidat der Socialist Equality Party (USA), 1. Oktober 2020

Trump wiederholte den Aufruf an seine Unterstützer in rechten Bürgerwehren, die Wahllokale zu überwachen und das Wahlergebnis nicht zu akzeptieren.

Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan verschärft Kriegsgefahr im Nahen Osten

Von Alex Lantier, 30. September 2020

Der drohende Abzug der US-Diplomaten und Truppen aus dem Irak verdeutlicht die Gefahr eines größeren Kriegs noch vor den US-Präsidentschaftswahlen.

Trumps Steuererklärungen und das Parasitentum der Finanzoligarchie

Von Patrick Martin, 30. September 2020

Die New York Times hat nicht nur Trump entlarvt. Er verkörpert die Korruption der herrschenden US-Elite und ihrer beiden großen Parteien insgesamt.

Bereitet Trump eine „Oktober-Überraschung“ vor?

Von Bill Van Auken, 29. September 2020

Kaum fünf Wochen vor den US-Präsidentschaftswahlen schürt Washington Konflikte auf der ganzen Welt, vor allem mit China.

Zu Trumps Nominierung einer ultrarechten Juristin für das Oberste Gericht

Joe Biden verharmlost Gefahr eines Staatsstreichs

Von Patrick Martin, 28. September 2020

Trump will im November die Macht mit Hilfe des Obersten Gerichts festhalten, doch der gegnerische Präsidentschaftskandidat leugnet die Gefahr.

Nach der Entlastung der Mörder von Breonna Taylor

Der Weg vorwärts im Kampf gegen Polizeigewalt

Von Niles Niemuth, 28. September 2020

Die allgegenwärtige Polizeigewalt in den USA, die jedes Jahr rund 1000 Menschenleben kostet, ist untrennbar mit der extremen Zunahme der Klassenspannungen und dem Wachstum der sozialen Ungleichheit verbunden.

New York Times und Nikole Hannah-Jones lassen Kernaussagen des „1619 Project“ fallen

Von Tom Mackaman und David North, 28. September 2020

Die Times hat die zentrale These des 1619 Project, dass die „wahre Gründung“ der Vereinigten Staaten im Jahr 1619 – nicht 1776 – stattgefunden hätte, ohne irgendeine öffentliche Ankündigung oder Erklärung fallengelassen.

Warum wollen die Demokraten nicht gegen Trump kämpfen?

Von Andre Damon, 26. September 2020

Die Demokraten sind fest entschlossen, das Eingreifen der breiten Mehrheit der Bevölkerung im Kampf gegen Trump zu verhindern, um die Interessen der Finanzoligarchie und die geopolitischen Interessen des amerikanischen Imperialismus zu verteidigen.

Stella Morris, Assanges Partnerin, appelliert an australische Regierung

Von Oscar Grenfell, 26. September 2020

„Die australische Regierung kann nicht einfach den Kopf in den Sand stecken und sagen: 'Damit haben wir nichts zu tun'.“

Trump macht Wahl zum Staatsstreich

Von Joseph Kishore und David North, 25. September 2020

Trump hat öffentlich erklärt, dass er die Macht nicht friedlich abgeben wird, wenn er die Wahl am 3. November verliert.

Proteste gegen straflosen Polizeimord an Breonna Taylor in Kentucky

Von Niles Niemuth, 25. September 2020

Die beiden Polizisten, die die 26-jährige Breonna Taylor in ihrer Wohnung in Louisville (Kentucky) mit 22 Schüssen getötet haben, werden nicht angeklagt.

Trump zur Corona-Pandemie: „Praktisch niemand“ betroffen

Von Joseph Kishore – Präsidentschaftskandidat der Socialist Equality Party (USA), 24. September 2020

Trumps Gleichgültigkeit gegenüber dem Tod von Hunderttausenden ist nicht nur Ausdruck seiner persönlichen Haltung, sondern der sozialen Interessen der herrschenden Klasse.

Trump hetzt vor den Vereinten Nationen gegen China

Von Bill Van Auken, 24. September 2020

Die jährliche Eröffnung der UN-Vollversammlung fand im Schatten der globalen Corona-Pandemie und der wachsenden Gefahr eines imperialistischen Kriegs statt.

USA: Der Tod der Richterin Ruth Bader Ginsburg (1933-2020)

Von Tom Carter, 24. September 2020

Die wirkliche Ruth Bader Ginsburg ist eine komplexere Figur als die Nationalheilige, die in den Medien dargestellt wird.

Öffnung der Schulen treibt die Zahl der Covid-Todesfälle weltweit auf über eine Million

Von Genevieve Leigh, 23. September 2020

Die rücksichtslose Öffnung der Schulen steht in Zusammenhang mit einer breiteren Politik der „Herdenimmunität“, die alle großen kapitalistischen Länder weltweit momentan verfolgen.

Kriminalität und Korruption im Zentrum des globalen Bankensystems

Was ein Bericht von BuzzFeed News enthüllt

Von Barry Grey, 23. September 2020

Der Bericht dokumentiert, dass Großbanken wissentlich daran beteiligt waren, wenn Terrororganisationen, Drogenkartelle und internationale Finanzhaie Billionen Dollar gewaschen haben.

Todesfälle durch Covid-19 nähern sich einer Million:

WHO verurteilt Versagen der Regierungen, sich auf Pandemien vorzubereiten

Von Bryan Dyne, 22. September 2020

Die Pandemie hat den Widerspruch zwischen der hochgradig integrierten Natur der modernen Gesellschaft und dem überholten und irrationalen Nationalstaatensystem des Kapitalismus aufgedeckt.

USA: Auseinandersetzung um den Obersten Gerichtshof vertieft politische Krise rund um die Wahlen

Von Patrick Martin, 22. September 2020

Durch den Tod der liberalen Richterin Ruth Bader Ginsburg ist ein Posten beim höchsten juristischen Organ der USA freigeworden, den Präsident Trump mit einem ultrarechten Kandidaten besetzen will.

Opfer der „Herdenimmunität“: Drei weitere Lehrerinnen in den USA gestorben

Von Genevieve Leigh, 21. September 2020

Wenige Tage nach der Wiedereröffnung der Schulen zeigen diese Todesfälle, dass die Trump-Regierung und demokratische wie republikanische Gouverneure eine Pandemiepolitik betreiben, die kriminell ist.

Assange hat „sehr ernstes Muster wirklicher Kriegsverbrechen“ aufgedeckt

Daniel Ellsbergs Aussage im Auslieferungsprozess

Von Thomas Scripps, 19. September 2020

Ellsberg widersprach jedem Versuch, ihn selbst als positives Gegenbeispiel gegen Manning und Assange zu benutzen.

Ehemaliger Spiegel-Journalist widerspricht Behauptung, Assange habe Informanten gefährdet

Von Laura Tiernan, 19. September 2020

Die Lüge der Trump-Regierung, Assange habe das Leben von US-Informanten aufs Spiel gesetzt, wurde in John Goetz' Zeugenaussage klar widerlegt. Tatsächlich haben allein die von Assange und WikiLeaks aufgedeckten Kriegsverbrechen Menschen in Gefahr gebracht.

200.000 Corona-Tote in den USA

Trump tritt offen für Herdenimmunität ein

Von Andre Damon, 18. September 2020

„Herdenimmunität“ ist das Leitprinzip, das Trumps Pandemie-Politik von Anfang an bestimmte. Das ist der Grund, warum der US-Präsident das Virus verharmlost, das Testen sabotiert und alles tut, um Arbeiter schnellstmöglich zurück an die Arbeit zu schicken.

Trump schürt faschistische Gewalt im Vorfeld der US-Wahlen

Von Joseph Kishore – Kandidat für das Amt des US-Präsidenten, 17. September 2020

Die großen Probleme, mit denen die Arbeiter bei dieser Wahl konfrontiert sind, können nicht auf der Grundlage einer Wahlstrategie gelöst werden, sondern nur durch eine revolutionäre Bewegung der Arbeiterklasse mit dem Ziel, die Staatsmacht zu erobern.

Trump inszeniert „Friedenszeremonie“ für den Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 17. September 2020

Die Abkommen zwischen Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain zielen vor allem darauf ab, die anti-iranische Achse der USA im Nahen Osten zu stärken.

Widerstand in der Arbeiterklasse wächst gegen die Wiederöffnung der Wirtschaft

Von Jerry White, 16. September 2020

Am Montag traten fast 4.000 Beschäftigte der Universität von Illinois spontan in den Ausstand. 800 Pfleger in einem Universitätskrankenhaus in Chicago und fast 2.000 Studenten an der Universität von Michigan legten ebenfalls die Arbeit nieder.

Covid-19: Fast 308.000 Neuinfektionen in 24 Stunden

Von Benjamin Mateus und Patrick Martin, 16. September 2020

Weltweit haben sich nahezu 30 Millionen Menschen mit Covid-19 infiziert. Über 930.000 sind gestorben, fast 200.000 davon allein in den Vereinigten Staaten.

Die Waldbrände in Kalifornien: Klimawandel und Kapitalismus

Von Bryan Dyne, 15. September 2020

Die Waldbrände in Kalifornien und Oregon offenbaren erneut die Gefahren des Klimawandels und die Unfähigkeit der kapitalistischen Regierungen, die Probleme zu lösen.

Trump und Roger Stone rufen zu Gewalt und Unterdrückung nach den Wahlen auf

Von Patrick Martin, 15. September 2020

Trump und sein ältester politischer Mitstreiter forderten den Einsatz von Polizei und Militär gegen Proteste, um Trump an der Macht zu halten.

USA: Fast 200.000 Corona-Tote, und die Oligarchen suhlen sich im Reichtum

Von Niles Niemuth, 14. September 2020

Laut der Forbes-Liste der 400 reichsten Amerikaner verfügen die Superreichen mittlerweile über 3,2 Billionen Dollar – genug, um ein ganzes Jahr lang die öffentliche Bildung, Gesundheitsversorgung, Ernährung und Katastrophenhilfe für Millionen Menschen zu finanzieren.

University of Michigan: Studenten wollen Streik ausweiten

Wachsender Widerstand gegen Schulöffnungen in den ganzen USA

Von Genevieve Leigh, 14. September 2020

In den USA haben sich 19 der 25 schlimmsten Corona-Ausbrüche im Umfeld von Colleges ereignet, die im Präsenzunterricht wieder geöffnet wurden. Dies befeuert die Wut über die mörderische „Back-to-School“-Kampagne.

Die Coronavirus-Verschwörung: Was wussten die US-Regierung, der Kongress und die Medien, und wann?

Von Andre Damon, 12. September 2020

Zwar gibt Trump zu, dass er die Öffentlichkeit bewusst belogen hat. Es ist jedoch klar, dass er nicht allein gehandelt hat.

Komplott gegen Amerika und die Welt:

Wie US-Regierung und Medien die Wahrheit über die Covid-19-Pandemie unterdrückten

Von Bryan Dyne und Andre Damon, 11. September 2020

Neu veröffentlichte Aufnahmen von Gesprächen zwischen Donald Trump und dem Journalisten Bob Woodward machen deutlich, dass das Weiße Haus mit Unterstützung der Medien eine bewusste Entscheidung getroffen hat, Informationen über die Pandemie, die bisher fast 200.000 Menschen das Leben gekostet hat, zu unterdrücken.

US-Wahlen am Rand des Bürgerkriegs

Von Erklärung des Politischen Komitees der Socialist Equality Party (USA), 10. September 2020

Die Wahlen in den USA in zwei Monaten finden unter Bedingungen einer beispiellosen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Krise statt.

Prozess gegen Assange: WikiLeaks hat Drohnenmorde und Folter enthüllt, sagt Anwalt von Guantanamo Bay-Häftlingen

Von Laura Tiernan und Thomas Scripps, 10. September 2020

Clive Stafford Smith verglich die Foltermethoden der USA mit denen der spanischen Inquisition.

Neue Phase der Corona-Pandemie:

Bericht schätzt mehr als 400.000 Todesfälle in den USA bis Januar

Von Joseph Kishore – Nationaler Sekretär der SEP und Kandidat für das Amt des US-Präsidenten, 8. September 2020

Die Trump-Regierung und die herrschende Klasse verfolgen die Politik der „Herdenimmunität“, d.h. des Verzichts auf jede Art von organisiertem Gesundheitsschutz.

Der Schauprozess in Großbritannien wird fortgesetzt:

Die Arbeiterklasse muss Julian Assange verteidigen!

Von Oscar Grenfell, 8. September 2020

Der Rachefeldzug gegen Assange ist der Versuch, jeden einzuschüchtern, der gegen imperialistischen Krieg, soziale Ungleichheit und Polizeistaat kämpft. Gleichzeitig bricht der globale Kapitalismus zusammen, was den Klassenkampf neu entfacht.

US-Bundespolizei tötet mutmaßlichen Mörder eines rechten Trump-Anhängers aus Portland

Von Niles Niemuth, 7. September 2020

Der Getötete, Michael Forest Reinoehl, hatte erklärt, er werde von rechtsextremen Gruppierungen in Absprache mit der Polizei „gejagt“. Am Donnerstag wurde er von einer Sondereinheit im Bundesstaat Washington erschossen.

New York Times verleumdet Opposition gegen Biden von links als „russische Propaganda“

Von Patrick Martin, 4. September 2020

Die amerikanischen Geheimdienste sind wieder in Aktion getreten. Mit waghalsigen und nicht belegten Behauptungen, dass Moskau die Präsidentenwahl 2020 beeinflusse, befeuern sie antirussische Propaganda in den amerikanischen Medien.

Die Profite vom August

Von Nick Beams, 3. September 2020

In diesem August verzeichnete die Wall Street inmitten von Massensterben, Hunger und Armut den größten Aktienanstieg des Monats seit 1986.

Anhaltende Proteste gegen Polizeigewalt überall in den USA

Trump verteidigt bei Besuch in Kenosha Polizeimorde und Selbstjustiz

Von Barry Grey, 3. September 2020

Trumps Versuch, während seines Besuchs das Bild autoritärer Stärke zu vermitteln, wurde durch die außergewöhnlichen Sicherheitsmaßnahmen konterkariert, mit denen er vor der Bevölkerung abgeschirmt wurde.

Innenpolitische Krise in den USA spitzt sich zu

US-Imperialismus attackiert Russland und China

Von Andre Damon, 2. September 2020

In einem schnellen Wechsel von Konfrontationen, eskalierenden Gesten und offenen Zusammenstößen kochen die USA fast täglich Konflikte hoch, an denen die großen Atommächte der Welt beteiligt sind und die schnell außer Kontrolle geraten könnten

Anhaltende Massenproteste in Belarus. Konflikt zwischen Russland und der Nato verschärft sich

Von Clara Weiss, 2. September 2020

Der Kreml reagiert auf die zunehmende Intervention der imperialistischen Mächte in Belarus, indem er seine eigene Unterstützung für das Lukaschenko-Regime verstärkt.

Trump schürt Selbstjustiz gegen friedliche Proteste in Wisconsin

Von Joseph Kishore – Nationaler Sekretär der SEP und Kandidat für das Amt des US-Präsidenten, 1. September 2020

Die Morde in Kenosha sind der erste größere Versuch, rechte Bürgerwehrgruppen zu benutzen, um gewalttätige Angriffe auf die Opposition in den Vereinigten Staaten durchzuführen.

USA: Wachsender Widerstand gegen unsichere Schul- und Hochschulöffnungen angesichts Tausender neuer Fälle

Von Jerry White, 1. September 2020

In den letzten drei Wochen gab es in den USA mindestens 12.000 Infektionen an öffentlichen Schulen, Universitäten und Colleges.

Australischer Labor-Abgeordneter prangert Weigerung der Regierung an, Assange zu verteidigen

Von Oscar Grenfell, 1. September 2020

Der Labor-Abgeordnete Julian Hill hätte genauso seine eigene Partei verurteilen können: Auch sie hat sich geweigert, der beispiellosen Verfolgung des WikiLeaks-Verlegers entgegenzutreten.

Die soziale Krise, der Klassenkampf und die amerikanische Präsidentschaftswahl 2020

Von Andre Damon, 31. August 2020

Die Wahlen finden vor dem Hintergrund der größten sozialen, wirtschaftlichen und politischen Krise in der modernen Geschichte der Vereinigten Staaten statt.

Trump kandidiert als „Führer“

Von Jacob Crosse und Andre Damon, 29. August 2020

Am Donnerstagabend hielt Trump vor dem Weißen Haus eine faschistische Hetzrede, in der er seine Wiederwahl als letzte Rettung vor „Unruhestiftern“ und „Sozialisten“ darstellte.

Parteitag der Repubikaner:

Eine panische herrschende Klasse schürt faschistische Gewalt

Von Patrick Martin, 28. August 2020

Während der Konvent vor dem Hintergrund der tödlichen Schüsse des rechtsradikalen Mitglieds einer Bürgerwehr stattfand, war er von hysterischen Drohungen gegen den Widerstand von links bestimmt.

Krisengeschüttelte polnische Regierung verschärft Intervention in Belarus

Von Clara Weiss, 28. August 2020

Die Regierung in Warschau versucht, die EU-orientierte Opposition in Belarus zu stärken. Gleichzeitig reagiert der weißrussische Präsident auf die Streiks und Massenproteste mit Annäherung an den Kreml.