Medizin und Gesundheit

Über 30.000 Todesopfer durch Covid-19 in Europa: Arbeiter streiken für sichere Arbeitsbedingungen

Von Robert Stevens, 2. April 2020

Überall in Europa missachten die Arbeitgeber die grundlegendsten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen.

Untätigkeit der Regierungen gefährdet Millionen von europäischen Pflegekräften

Von Thomas Scripps, 1. April 2020

Vor allem das Pflegepersonal, das an vorderster Front gegen die Corona-Pandemie kämpft, wird durch die Krise sehr großen Belastungen ausgesetzt.

General Motors schlägt Profit aus dem Mangel an Beatmungsgeräten in den USA, der Zehntausende von Menschenleben bedroht

Von Andre Damon, 30. März 2020

Während die Corona-Pandemie das Leben von Hunderttausenden bedroht, erweist sich das kapitalistische System als unfähig, auch nur die nötigsten Mittel zu ihrer Bekämpfung bereitzustellen.

Die Corona-Pandemie und die Zerschlagung des Gesundheitswesens

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 30. März 2020

Das deutsche Gesundheitssystem wurde in den letzten dreißig Jahren radikal kaputtgespart, privatisiert und seine Institutionen auf Profit getrimmt.

USA: Mehr als 130.000 Coronavirus-Infektionen

Von Bryan Dyne, 30. März 2020

Die Krankenhäuser in den am stärksten betroffenen Regionen wie New York City, Chicago oder Detroit stehen vor dem Kollaps.

Wie viele sollen für die Wall Street sterben?

Von Andre Damon, 27. März 2020

Während die COVID-19-Pandemie über die amerikanischen Arbeitsplätze hereinbricht, fordern mächtige Vertreter des Finanzkapitals, dass das Land bald wieder „für Geschäfte öffnet“.

Wachsende Streiks in ganz Europa gegen die Reaktion der Regierungen auf die Corona-Pandemie

Von Allison Smith und Alex Lantier, 27. März 2020

Unter Arbeitern wächst das Misstrauen und die soziale Wut auf die Regierungen, Gewerkschaften und Finanzmärkte, die versuchen, die Beschäftigten trotz der Pandemie zurück zur Arbeit zu zwingen.

Coronavirus erfasst New York, Wall Street im Höhenflug

Von Bill Van Auken, 26. März 2020

Während sich die Milliardäre in Aussicht auf weitere Billionen an der Börse bereicherten, hat die Pandemie verheerende Auswirkungen auf die größte Metropole Amerikas.

Drohende Corona-Katastrophe in Indien: Modi verhängt Ausgangssperre für 1,3 Milliarden Menschen

Von Keith Jones, 26. März 2020

Modi erwähnte in seiner Rede keine Details über so grundlegende Fragen wie die Beschaffung von Nahrungsmitteln oder Wasser in den indischen Dörfern.

Mehr als 12.000 Todesfälle durch Corona in Europa

Von Robert Stevens, 25. März 2020

Die Coronavirus-Krise zeigt, dass Europas Gesundheitssysteme und Sozialstaaten nach Jahrzehnten der Unterfinanzierung, Privatisierung und des Personalabbaus vor dem Zusammenbruch stehen.

Keine Rettungsaktionen für Banken und Konzerne! Direkte finanzielle Mittel an die Arbeiter, nicht an die kapitalistische Elite!

Von Sozialistische Gleichheitspartei, 24. März 2020

Die herrschende Klasse versucht, diese Krise auszunutzen, um eine weitere Umverteilung des Reichtums in Höhe von mehreren Milliarden Dollar zu erreichen, die sogar noch größer ist als die Bankenrettung von 2008.

Coronavirus-Pandemie: Mehr als 2.600 Tote in Europa an einem Wochenende

Von Alex Lantier, 24. März 2020

Obwohl für hunderte Millionen Menschen in großen Teilen Europas Ausgangssperren gelten, breitet sich das Virus weiter unablässig auf dem ganzen Kontinent aus.

Die Ausbreitung der Pandemie und die Lehren der letzten Woche

Von Joseph Kishore und David North, 23. März 2020

In der vergangenen Woche hat sich die Coronavirus-Pandemie von einem globalen Gesundheitsnotstand zu einer umfassenden Krise des Weltkapitalismus entwickelt – in sozialer, wirtschaftlicher, politischer und nicht zuletzt moralischer Hinsicht.

Zahl der Coronavirus-Toten in Europa steigt weiter – Regierungen verschärfen Maßnahmen

Von Robert Stevens und Johannes Stern, 23. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie breitet sich weiter aus und die Zahl der Todesopfer steigt in ganz Europa nach wie vor steil an. Die schrecklichen Bilder aus Italien verdeutlichen das Versagen eines ganzen Systems.

Covid-19-Epidemie: Dramatischer Mangel an Schutzausrüstung

Von Markus Salzmann, 23. März 2020

Wenn es um den gesundheitlichen Schutz der Bevölkerung geht, ist das Handeln der Regierung von krimineller Verantwortungslosigkeit geprägt.

Zahl der Toten durch Coronavirus in Europa steigt, Italien lässt Särge vom Militär abtransportieren

Von Alex Lantier, 21. März 2020

In Italien, dem europäischen Epizentrum der Krankheit, ist das Gesundheitssystem derart überlastet, dass sich noch nicht einmal um Toten gekümmert werden kann.

Coronavirus: Robert-Koch-Institut warnt vor Krise von „unvorstellbarem Ausmaß“

Von Gregor Link, 21. März 2020

Die deutschen Landesgesundheitsämter haben am 20. März erstmals über 15.000 Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der bestätigten Infektionen in Deutschland ist an einem Tag über 4000 angestiegen.

Gegen kapitalistische Fremdenfeindlichkeit! Für internationale sozialistische Solidarität im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie!

Von Andre Damon und David North, 20. März 2020

Um die Aufmerksamkeit von ihrer eigenen katastrophalen Reaktion auf die Pandemie abzulenken, versuchen die Regierungen, die Ängste der Bevölkerung in Fremdenfeindlichkeit und nationalistischen Hass zu kanalisieren.

Coronavirus: Musiker und Orchester treten kostenlos im Internet auf

Von Clara Weiss, 20. März 2020

Wichtige kulturelle Errungenschaften der Menschheit, die bisher vielen durch Bezahlschranken verschlossen blieben oder auf ein lokales Publikum begrenzt waren, sind heute weltweit für fast jeden mit Internetzugang verfügbar.

Merkels Corona-Rede an die Nation: kriminelle Verantwortungslosigkeit

Von Johannes Stern, 19. März 2020

Merkels gestrige Rede an die Nation bestand aus einer zentralen Botschaft: die Bundesregierung wird nichts tun, um eine Katastrophe von der Bevölkerung abzuwenden.

Wie die COVID-19-Pandemie zu bekämpfen ist: Ein Aktionsprogramm für die Arbeiterklasse

Von dem Politischen Komitee der Socialist Equality Party (US), 18. März 2020

Das wesentliche Prinzip für die Reaktion auf die Krise: Die Bedürfnisse der arbeitenden Menschen müssen absoluten und bedingungslosen Vorrang vor allen Profitinteressen und Privatvermögen haben.

COVID-19 führt weltweit zu Stillstand. WHO empfiehlt mehr Tests

Von Bryan Dyne, 18. März 2020

Präsident Trump gab am Montag zu, dass die Coronavirus-Pandemie in den USA wohl frühestens im Juli eingedämmt werden könne.

Böswillige Untätigkeit – die Reaktion der herrschenden Elite auf die Coronavirus-Pandemie

Von Alex Lantier und Andre Damon, 16. März 2020

Regierungen auf der ganzen Welt treffen bewusst die Entscheidung, nur mit minimalen Maßnahmen auf die Pandemie zu reagieren, die das Leben von Millionen Menschen bedroht.

Corona-Krise in Deutschland: Fabriken und Großbetriebe müssen geschlossen werden

Von Dietmar Gaisenkersting, 16. März 2020

Die Profite der Aktionäre sind den Managern und Bundesregierung mehr wert als das Leben der Beschäftigten. In Großbetrieben wird die Produktion trotz Corona-Gefahr fortgesetzt.

Weltgesundheitsorganisation fordert 675 Millionen Dollar pro Monat im Kampf gegen das Coronavirus

Von Bryan Dyne, 16. März 2020

Während die Weltgesundheitsorganisation um Mittel für den Kampf gegen die globale Pandemie betteln muss, hat die Trump-Regierung für die Stabilisierung der Märkte 1,5 Billionen Dollar zur Verfügung gestellt.

Ungarns Regierung nutzt Coronavirus-Epidemie für rassistische Kampagne

Von Markus Salzmann, 16. März 2020

Die Regierung Orban versucht, mit einer Kampagne gegen Migranten von ihrer eigenen Verantwortung für die Ausbreitung des Corona-Virus und ihrer Untätigkeit abzulenken.

Legt die Autoindustrie still, um die Ausbreitung des Coronavirus aufzuhalten!

Von Socialist Equality Party (USA), 16. März 2020

In Autowerken in ganz Nordamerika wächst die Unterstützung für einen Massenstreik. Die Arbeiter müssen jetzt handeln und Aktionskomitees bilden, um ihr eigenes Leben und das ihrer Familien zu retten.

Corona-Pandemie: Bundesregierung war gewarnt und tat nichts

Von Gustav Kemper, 14. März 2020

Eine Risikoanalyse des Robert Koch-Instituts hatte schon vor acht Jahren darauf hingewiesen, dass die unzulängliche Ausstattung des Gesundheitssystems in Deutschland für Millionen von Viren-Infizierten den Tod bedeutet.

Coronavirus: Frankreich schließt die Schulen. Macron lässt Patienten im Stich

Von Alex Lantier, 14. März 2020

Französische Gesundheitsbehörden wollen vielen mutmaßlich Infizierten den Test und die Behandlung verwehren.

Trumps Rede zum Coronavirus: Unwissenheit, Fremdenfeindlichkeit und Hilflosigkeit

Von James Cogan und Andre Damon, 13. März 2020

Trumps Rede bestand weitgehend aus Eigenlob und enthielt keinerlei Vorschläge für Maßnahmen, mit denen sich die Ausbreitung der Krankheit verlangsamen und ihre Auswirkungen verringern ließen.

Corona-Krise: Deutsches Gesundheitssystem könnte schon im Mai kollabieren

Von Marianne Arens, 13. März 2020

Ohne wirkungsvolle Gegenmaßnahmen bedeutet die Ausbreitung von SARS CoV2, dass spätestens Mitte Mai mehr als eine Million Menschen in Deutschland infiziert sein werden.

Merkels Botschaft zu Coronavirus: Millionen werden sterben

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 12. März 2020

Merkel erklärte, dass eine zentrale Priorität ihrer Regierung darin besteht, eine „Überlastung“ des Gesundheitssystems durch die Behandlung von Coronavirus-Patienten zu vermeiden.

Die Antwort der Arbeiterklasse auf die Coronavirus-Pandemie

Von Joseph Kishore – Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP (USA), 12. März 2020

Die Arbeiterklasse darf angesichts dieser Krise nicht passiv bleiben. Sie muss sich organisieren und für ihre Interessen kämpfen.

Coronavirus-Pandemie breitet sich in ganz Europa aus

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 12. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie breitet sich weiter in ganz Europa aus. Allein am Dienstag und Mittwoch kamen Tausende Neuerkrankungen und Hunderte Todesopfer dazu.

Die Coronavirus-Pandemie und das Scheitern des Kapitalismus

Von Andre Damon und David North, 11. März 2020

Die von der Coronavirus-Pandemie hervorgerufene Krise hat eine klare Botschaft: Das kapitalistische System ist grundsätzlich unvereinbar mit den Bedürfnissen der Gesellschaft.

Corona-Virus: Italien führt Massenquarantäne ein, erste Todesfälle in Deutschland

Von Benjamin Mateus, 10. März 2020

Um die Auswirkungen der Pandemie einzudämmen, fordert die Weltgesundheitsorganisation WHO unverzügliche, weltweit koordinierte Notmaßnahmen.

Rapider Anstieg der Corona-Infizierten in Deutschland und erster Todesfall

Von Markus Salzmann, 9. März 2020

Die rasante Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland zeigt die Gleichgültigkeit der Regierung gegenüber den Gefahren für die Bevölkerung und den prekären Zustand des Gesundheitssystems, das in letzten Jahren systematisch kaputtgespart wurde.

Corona: Europäische Regierungen haben viel zu lange gezögert

Von Alex Lantier, 9. März 2020

In Europa steigt die Zahl der Corona-Infizierten exponentiell an. Damit könnten in einem Monat die Erkrankten schon in die Millionen gehen. In Italien wurden am Sonntag 14 norditalienische Provinzen abgeriegelt.

Was im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie getan werden muss

Von Sozialistische Gleichheitspartei, 7. März 2020

Es gibt genügend Ressourcen und technische Mittel, um die Verbreitung dieser gefährlichen Krankheit aufzuhalten. Die Rettung von Millionen Menschenleben darf nicht am Kapitalismus scheitern!

Coronavirus zwanzigmal tödlicher als saisonale Grippe

Von Bryan Dyne, 6. März 2020

Laut Weltgesundheitsorganisation gehen die Vorräte an Medikamenten, die zur Behandlung des neuen Coronavirus notwendig sind, „rapide zur Neige“.

Die katastrophale Reaktion des Kapitalismus auf die Coronavirus-Pandemie

Von Andre Damon und David North, 5. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie hat erneut die katastrophalen Folgen des Kapitalismus offenbart, der alle menschlichen Bedürfnisse dem privaten Profit unterordnet.

Regierungen knausern bei der Bekämpfung des Coronavirus, öffnen Geldhähne für Banken

Von Andre Damon, 4. März 2020

Während nur ein kleiner Betrag zur Verfügung steht, um die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen, die Millionen von Menschen zu töten droht, werden unbegrenzte Mittel zur Rettung der Finanzelite zur Verfügung gestellt

Für global koordinierte Notfallmaßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie!

Von dem Internationalen Komitee der Vierten Internationale, 29. Februar 2020

Es müssen sofort umfangreiche Ressourcen bereitgestellt werden, um die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen, die Infizierten zu behandeln und die Existenz der Menschen zu sichern, die von den wirtschaftlichen Folgen betroffen sein werden.

The Lancet veröffentlicht Aufruf von Ärzten: „Beenden Sie die Folter und medizinische Vernachlässigung von Julian Assange“

Von Laura Tiernan, 19. Februar 2020

Die bedeutendste medizinische Fachzeitschrift der Welt hat einen offenen Brief abgedruckt, in dem 117 Ärzte aus 18 Ländern fordern, das Leben des WikiLeaks-Herausgebers zu retten.

Wachsende Nervosität angesichts der globalen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie

Von Benjamin Mateus und James Cogan, 4. Februar 2020

Die Reaktion auf die Coronavirus-2019-nCoV-Pandemie, die im chinesischen Wuhan begann, nimmt immer panischere und nationalistischere Dimensionen an. Gleichzeitig wird das Ausmaß der wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen immer klarer.

Das Coronavirus von Wuhan und die globale Bedrohung durch Infektionskrankheiten

Von Bryan Dyne, 29. Januar 2020

Die Ausbreitung des Coronavirus zeigt erneut die enorme Anfälligkeit der heutigen Gesellschaft gegenüber neuen Mutationen von Infektionskrankheiten. Keine kapitalistische Regierung hat angemessene Vorbereitungen für diese Gefahren getroffen.

Coronavirus breitet sich weiter aus

Von Benjamin Mateus, 28. Januar 2020

Über 80 Todesopfer und mehr als 3000 Erkrankte überfordern die Behörden in Wuhan. Sie versuchen, die weitere Ausbreitung der Epidemie auf ganz China und den Rest der Welt einzudämmen.

Bertelsmann-Studie fordert Schließung jeder zweiten Klinik in Deutschland

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 24. Juli 2019

Mit der grotesken Begründung, nur durch die Schließung von Kliniken könne eine höhere Qualität erreicht werden, fordert die Studie die Stilllegung von 800 der insgesamt 1400 deutschen Krankenhäusern.

Bertelsmann-Studie fordert Schließung jeder zweiten Klinik in Deutschland

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 23. Juli 2019

Mit der grotesken Begründung, nur durch die Schließung von Kliniken könne eine höhere Qualität erreicht werden, fordert die Studie die Stilllegung von 800 der insgesamt 1400 deutschen Krankenhäusern.

Polen: Junge Ärzte seit über drei Wochen im Hungerstreik

Von Anna Rombach, 24. Oktober 2017

Der Hungerstreik der jungen Assistenzärzte geht in die vierte Woche. Er hat sich am 2. Oktober am Tod einer Ärztin aus Warschau entzündet, die im Dienst zusammengebrochen war.

Warnstreiks in den Kliniken: Wahlkampfmanöver für Martin Schulz

Von Markus Salzmann und Marianne Arens, 21. September 2017

Die Warnstreiks in mehreren Kliniken dienen den Gewerkschaften, der Linkspartei und der SPD als Gelegenheit, in letzter Minute für den SPD-Spitzenkandidaten zu trommeln.

Skandal mit Fipronil-verseuchten Eiern weitet sich aus

Von Anna Rombach, 12. August 2017

In zahlreichen europäischen Ländern wurden Eier entdeckt, die mit dem toxischen Insektizid Fipronil verseucht sind.

Das Gesundheitswesen und der Kampf für den Sozialismus

Von Barry Grey und Kate Randall, 26. Juni 2017

Die Wahl zwischen „Trumpcare“ und „Obamacare“ gleicht einer Wahl zwischen Pest und Cholera.

Brandbrief einer Krankenschwester wirft Schlaglicht auf Zustände im Gesundheitswesen

Von Markus Salzmann, 8. Februar 2017

Immer neue Runden der Einsparungen, der Privatisierung, der Auslagerung ganzer Arbeitsbereiche und des Sozial- und Tarifabbaus haben im Gesundheitswesen verheerende Zustände geschaffen.

Was steckt hinter dem „historischen“ Tarifvertrag an der Charité

Von Markus Salzmann, 5. Juli 2016

An Europas größter Universitätsklinik mit rund 14.000 Beschäftigten, der Charité in Berlin, ist vor kurzem ein neuer Tarifvertrag in Kraft getreten.

Die Debatte über Sterbehilfe

Von Sybille Fuchs, 26. November 2014

Angesichts verbreiteter Altersarmut, sozialen Einsparungen und Haushaltskürzungen drängt sich der Verdacht auf, dass es bei der Sterbehilfedebatte weniger um Fürsorge für Todkranke und Sterbewillige als um Mittel ihrer beschleunigten Entsorgung geht.

Appelle der von Ebola betroffenen Länder und von Gesundheitsexperten stoßen bei Großmächten auf taube Ohren

Von Patrick Martin, 21. Oktober 2014

Die imperialistischen Großmächte und die Pharmaunternehmen lassen zehntausende Menschen sterben.

Ebola in Amerika

Von Andre Damon, 17. Oktober 2014

Die inkompetente und verantwortungslose Reaktion auf die Ebola-Krise in den USA ist ein Armutszeugnis für das politische Establishment Amerikas.

Die politischen Fragen in der Ebola Krise

Von Patrick Martin, 14. Oktober 2014

Die Ebola-Epidemie in Westafrika erfordert sofort massives globales Handeln, um Leben zu retten und die weitere Ausbreitung der Seuche zu verhindern.

Imperialismus und die Ebola-Katastrophe

Von Patrick Martin, 27. September 2014

Die Epidemie, die momentan in Westafrika wütet, ist keine Naturkatastrophe, sondern eine soziale: sie ist ein Ergebnis des Kolonialismus und imperialistischer Unterdrückung.

Verwahrlosung Pflegebedürftiger nimmt zu

Von Werner Albrecht, 8. Januar 2014

In dem Buch Es ist genug! Auch alte Menschen haben Rechte dokumentieren Claus Fussek und Gottlob Schober eindrucksvoll und schonungslos die Missstände in der Altenpflege. Wer wissen will, was ihm im Alter blüht, sollte dieses Buch lesen.

Profit vor Gesundheit: Siemens steigt aus Krebstherapie-Projekt aus

Von Elisabeth Steinert, 26. Januar 2012

Wegen geringen Renditeaussichten hat Siemens im September 2011 entschieden, die Partikeltherapie-Anlage am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel nicht in Betrieb zu nehmen, obwohl sie medizinisch sinnvoll ist.

Dramatischer Anstieg der HIV-Infektionen in Osteuropa

Von Markus Salzmann, 10. August 2010

Die rapide Ausbreitung des HI-Virus in Osteuropa führt das Ausmaß der sozialen Zerstörung vor Augen, das mit der Wiedereinführung kapitalistischer Verhältnisse in der ehemaligen Sowjetunion und Osteuropa durchgeführt wurde.

Rasche Ausbreitung der Vogelgrippe in Europa und Afrika

Von Andreas Reiss, 28. Februar 2006

"Primär außer Kontrolle" - so könnte man den aktuellen Ausbruch der asiatischen Form der Vogelgrippe in Deutschland und anderen europäischen Staaten beschreiben.

Die gesellschaftliche Komponente der Vogelgrippe

Von Andreas Reiss, 26. Januar 2006

Abermals ist die auch für den Menschen gefährliche Form der Vogelgrippe ausgebrochen, die durch den Erreger H5N1 übertragen wird.

SARS - Wissenschaft und Soziologie

Teil 2: Wissenschaft, Internationalismus und Profitstreben

Von Joseph Kay, 23. Mai 2003

Dieser Artikel erklärt die soziale Bedeutung der Maßnahmen zur Eindämmung von SARS.

SARS - Wissenschaft und Soziologie

Teil 1: Viren und der Ursprung des gegenwärtigen Ausbruchs

Von Joseph Kay, 22. Mai 2003

Dieser Artikel erklärt die wissenschaftlichen und soziologischen Hintergründe, die zum Verständnis des derzeitigen Ausbruchs von SARS notwendig sind.

Zum Tode des Paläontologen Stephen J. Gould

Von Walter Gilberti, 12. Juli 2002

Zur Entwicklung der wissenschaftlichen Theorien Stephen J. Goulds im Konflikt Religion - Wissenschaft.

Marxismus und die AIDS-Dissidenten

Teil 3 - Medikamentenbehandlung, statistische Studien und Pharma-Konzerne

13. Dezember 2001

Eine polemische Antwort auf die sogenannten Aids-Dissidenten.

Marxismus und die AIDS-Dissidenten

Teil 2 - Wissenschaftliche Objektivität

12. Dezember 2001

Eine polemische Antwort auf die sogenannten Aids-Dissidenten.

Marxismus und die AIDS-Dissidenten

Erster Teil - Die Kritik der Dissidenten an den orthodoxen Aids-Theorien

8. Dezember 2001

Eine polemische Antwort auf die sogenannten Aids-Dissidenten.

Welchen Standpunkt sollten Sozialisten zur Frage der Stammzellenforschung einnehmen?

Ein Briefwechsel

1. September 2001

Es haben uns viele Leserbriefe zu den Artikeln und Kommentaren der World Socialist Web Site zur Frage der Stammzellenforschung und der jüngsten Entscheidung der Bush-Regierung erreicht, keine Forschung zu fördern, die sich auf neue Stammzell-Linien aus menschlichen Embryonen stützt. Einige Briefe von Lesern, die mit dem Sozialismus sympathisieren, äußern sich besorgt über die Stammzellenforschung und andere Methoden der Gentechnik. Im Folgenden veröffentlichen wir zwei dieser Briefe und Antworten von Patrick Martin.

Der BSE-Skandal in Deutschland weitet sich aus

Von Markus Salzmann, 6. Januar 2001

Die BSE-Gefahr ist in Deutschland systematisch verharmlost worden.

Erste Fälle von BSE in Deutschland

Von Markus Salzmann, 12. Dezember 2000

Die BSE-Gefahr ist in Deutschland systematisch verharmlost worden.

Britische Regierung spricht von 250.000 möglichen Todesfällen durch Creutzfeld-Jakob-Krankheit

Von Julie Hyland, 14. November 2000

Die Übertragung des Rinderwahnsinn BSE auf den Menschen kann in Großbritannien einer Viertel Million das Leben kosten - das muss jetzt auch die Regierung zugeben.

Worum geht es in der Debatte um genetisch veränderte Nahrungsmittel?

Von Chris Talbot, 18. August 1999

Die menschlichen Eingriffe in die Natur werden zum lebensbedrohenden Problem, wenn sie dem nackten Profitstreben dienen.