Freiheit für Julian Assange

Paris: Parti de l’égalité socialiste fordert Freiheit für Julian Assange

Von unseren Reportern, 26. Juni 2019

Die rund hundert Teilnehmer der PES-Versammlung in Paris unterstützten den Aufruf der internationalen WSWS-Redaktion vom 20. Juni, ein Globales Verteidigungskomitee für Julian Assange aufzubauen.

Für eine weltweite Kampagne gegen die Überstellung von Julian Assange an die USA!

Baut ein Globales Verteidigungskomitee auf!

Erklärung der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site, 22. Juni 2019

Um die Auslieferung von Julian Assange an die Vereinigten Staaten zu verhindern und ihm seine Freiheit zurückzugeben, ist eine internationale Massenbewegung notwendig.

Verfahren um die Auslieferung des WikiLeaks-Herausgebers Assange für Februar 2020 anberaumt

Von Robert Stevens, 17. Juni 2019

Die britische Regierung hat deutlich gemacht, dass sie alles in ihrer Macht Stehende tun wird, um Washingtons Rachefeldzug zu unterstützen und den mutigen Journalisten in die USA zu überstellen. Dort drohen ihm Haft, Folter oder schlimmstenfalls die Todesstrafe.

Protestmahnwache in Düsseldorf fordert Freilassung von Julian Assange

Von unseren Reportern, 16. Juni 2019

Am Mittwoch organisierte das „Free Assange Committee Germany“ eine Mahnwache vor den Konsulaten Großbritanniens und der USA in Düsseldorf. SGP-Mitglied Dietmar Gaisenkersting sprach auf einer anschließenden Kundgebung.

Britischer Innenminister unterzeichnet US-Auslieferungsgesuch für Julian Assange

Von Mike Head, 15. Juni 2019

Dass die britische Regierung diesen Schritt nur einen Tag vor Assanges erster Anhörung unternommen hat, macht deutlich, dass sie den Journalisten seinen Verfolgern in Washington ausliefern will.

WikiLeaks warnt: US-Justizministerium bereitet weitere Anklagepunkte gegen Assange vor

Von Oscar Grenfell, 8. Juni 2019

Assange drohen bereits jetzt 175 Jahre Gefängnis, weitere Anklagepunkte könnten folgen. Gleichzeitig bietet der Gesundheitszustand des verfolgten Journalisten Anlass zu großer Sorge. Sein Vater berichtet über einen kurzfristig anberaumten Arzttermin.

Amerikanische Lehrer fordern Freilassung von Julian Assange und Chelsea Manning

WSWS Teacher Newsletter, 8. Juni 2019

WikiLeaks-Gründer Julian Assange, der nach jahrelanger Gefangenschaft in der ecuadorianischen Botschaft in London schwer erkrankt ist, wird weltweit von immer mehr Arbeitern, Studenten und Intellektuellen unterstützt.

Der globale Krieg gegen den Journalismus

Von Mike Head, 7. Juni 2019

Die Verhaftung von Julian Assange hat einen Präzedenzfall für die staatliche Verfolgung von Journalisten geschaffen und in Australien und Frankreich Polizeirazzien gegen Reporter ausgelöst, die Regierungsverbrechen und Korruption dokumentieren.

Julian Assange: Großbritannien und Australien weisen UN-Foltervorwürfe zurück

Von Oscar Grenfell, 4. Juni 2019

Die britische und die australische Regierung haben den Bericht des UN-Sonderberichterstatters für Folter zu Julian Assange kurzerhand zurückgewiesen. Laut Nils Melzers Bericht vom 31. Mai ist der Gründer von WikiLeaks das Opfer von jahrelanger „psychologischer Folter“.

UN-Sonderberichterstatter: Julian Assange wird gefoltert

Von Oscar Grenfell, 3. Juni 2019

Die Erklärung von Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter zum Thema Folter, ist ein vernichtendes Urteil über Assanges Ankläger und alle, die gegen ihn Stimmung machen.

Bericht vor Ort: Demonstranten vor dem Amtsgericht Westminster fordern Freiheit für schwerkranken Julian Assange

Von unserem Reporter, 1. Juni 2019

Am Donnerstagmorgen demonstrierten etwa 100 Menschen vor dem Amtsgericht von Westminster gegen die drohende Auslieferung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange an die USA.

John Pilger warnt: „Heute geht es gegen Julian Assange, morgen vielleicht gegen Sie“

Von unserem Reporter, 1. Juni 2019

Der investigative Journalist, Fernsehreporter und Filmemacher John Pilger sprach vor dem Amtsgericht von Westminster über Assanges Fall.

WikiLeaks-Botschafter Joseph Farrell: „Eingesperrt zu werden ist schwer, bedrohlich und bedrückend“

Von unserem Reporter, 1. Juni 2019

Die WSWS sprach mit Joseph A. Farrell, einem Botschafter von WikiLeaks und Vorstandsmitglied des Centre for Investigative Journalismus.

Gesundheit von Julian Assange verschlechtert sich

Wikileaks-Gründer in Krankenflügel des Gefängnisses Belmarsh verlegt

Von Oscar Grenfell, 31. Mai 2019

Die WSWS fordert die sofortige Freilassung von Julian Assange aus dem Hochsicherheitsgefängnis und seine Verlegung in ein Krankenhaus, mit der bestmöglichen medizinischen Versorgung von Ärzten seiner Wahl.

Warum schweigen die Demokratischen Sozialisten Amerikas über die Verfolgung von Julian Assange?

Von Andre Damon, 30. Mai 2019

Die DSA und das ihr nahestehende Magazin Jacobin hüllen sich in Schweigen über die Anklage gegen Assange unter dem Spionagegesetz.

Assange drohen 170 Jahre Haft, während Trump US-Kriegsverbrecher begnadigen will

Von Eric London, 28. Mai 2019

Trumps Vorschlag, US-Kriegsverbrecher zu begnadigen, enthüllt den Klassencharakter der Kampagne gegen Julian Assange und Chelsea Manning, die von beiden großen Parteien geführt wird.

Freiheit für Julian Assange! Die Klassenfragen

Von Joseph Kishore, 27. Mai 2019

Assange ist das Opfer eines der größten politischen Justizkomplotte der modernen Geschichte, das vom gesamten politischen Establishment und den Medien aktiv unterstützt wird.

„Letztendlich haben wir nichts als die Wahrheit“: Julian Assange bittet Öffentlichkeit um Unterstützung

Von Oscar Grenfell, 27. Mai 2019

In der ersten Erklärung, die seit seiner Festnahme an die Öffentlichkeit gelangt ist, schildert der WikiLeaks-Herausgeber seine Haftbedingungen im Belmarsh-Gefängnis und ruft zu einer Kampagne gegen seine drohende Auslieferung an die USA auf.

Video: Die Bedeutung der Verteidigung von Julian Assange

Von Chris Marden, 25. Mai 2019

Die folgende Rede hielt der Nationale Sekretär der Socialist Equality Party (GB), Chris Marsden, am vergangenen Samstag auf der Wahlveranstaltung der SGP in Berlin.

Regierung Ecuadors unterstützt Washington bei der Beschlagnahme von Assanges Eigentum

Von Robert Stevens und Chris Marsden, 22. Mai 2019

Am Montag wurde das persönliche Eigentum von WikiLeaks-Gründer Julian Assange, das sich noch in der ecuadorianischen Botschaft in London befindet, von ecuadorianischen Beamten rechtswidrig durchsucht.

Video: Kundgebung „Freiheit für Julian Assange“ in Berlin

Von unseren Reportern, 21. Mai 2019

Am Samstag rief die Sozialistische Gleichheitspartei zu einer Kundgebung zur Verteidigung von Julian Assange vor die britische Botschaft in Berlin. An dem Protest nahmen über 300 Arbeiter und Jugendliche teil.

Eine sozialistische Perspektive gegen Faschismus und Krieg

Erfolgreiche Wahlveranstaltung der SGP in Berlin

Von unserem Reporter, 20. Mai 2019

Führende Vertreter der SGP und ihrer europäischen Schwesterparteien sprachen ausführlich zur politischen Situation und zu zentralen Fragen des sozialistischen Programms der Vierten Internationale.

Berlin: Kundgebung der Sozialistischen Gleichheitspartei fordert Freiheit für Assange und Manning

Von unseren Reportern, 20. Mai 2019

Rund 300 Kundgebungsteilnehmer hörten Grüße und Reden von Vertretern der Sozialistischen Gleichheitspartei in Deutschland und ihrer Schwesterparteien in Großbritannien, den USA und Australien.

„Ich würde lieber verhungern, als meinen Standpunkt aufzugeben“

Chelsea Manning erneut in Haft wegen Weigerung, gegen WikiLeaks auszusagen

Von Niles Niemuth, 18. Mai 2019

Manning hält daran fest, dass sie grundsätzlich vor keiner Grand Jury aussagen wird. Eine solche Vernehmung würde dazu dienen, ein Strafverfahren gegen Julian Assange vorzubereiten.

Die Verteidigung von Assange und Manning: Speerspitze des Kampfs gegen Imperialismus

Von Chris Marsden, 15. Mai 2019

Wir veröffentlichen hier Chris Marsdens Rede zur Internationalen Online-Maikundgebung 2019.

Veranstaltung in London fordert die Freilassung von Julian Assange und Chelsea Manning

Von unserem Reporter, 14. Mai 2019

Auf der Veranstaltung sprachen führende Mitglieder der britischen Socialist Equality Party, ihrer Schwesterparteien aus Australien, den USA und Deutschland, sowie Clara Campos als Vertreterin des Julian Assange Defence Committee.

Video: Warum muss Julian Assange verteidigt werden?

SGP-Spitzenkandidat Vandreier spricht zu den Hintergründen der Kampagne gegen Wikileaks

Von Christoph Vandreier, 13. Mai 2019

Christoph Vandreier, Spitzenkandidat der SGP bei den Europawahlen, spricht auf einer Versammlung in München über die Bedeutung der Enthüllungen von Wikileaks und die Notwendigkeit der Verteidigung von Julian Assange.

Chelsea Manning kurzfristig frei, neue Haftstrafe wegen Aussageverweigerung gegen Assange steht bevor

Von Niles Niemuth, 11. Mai 2019

Noch vor ihrer Haftentlassung am Donnerstag erhielt Manning erneut eine Vorladung, vor einer Grand Jury gegen Assange auszusagen. Schon nächste Woche könnte sie wieder im Gefängnis sitzen.

„Wir müssen sein Leben retten. So ernst ist die Lage“

Pamela Anderson und WikiLeaks-Chefredakteur besuchen Julian Assange im Gefängnis

Von Laura Tierman, 9. Mai 2019

Anderson verurteilte die staatliche Verfolgung ihres Freundes als „praktizierte Rechtsbeugung“.

Die Verfolgung von Assange und Manning ist ein Angriff auf die Arbeiterklasse

Von Oscar Grenfell, 9. Mai 2019

Wir veröffentlichen hier den Text der Rede von Oscar Grenfell bei der Internationalen Online-Maikundgebung 2019.

Meine Prinzipien zu verraten wäre „weit schlimmer als jedes Gefängnis, in das mich die Regierung werfen kann“

Chelsea Manning: Eindringlicher Appell zur Freilassung nach fast zwei Monaten Haft

Von Niles Niemuth, 8. Mai 2019

Manning sitzt wegen „Missachtung des Gerichts“ in Beugehaft. Sie weigert sich, vor einer Grand Jury auszusagen, die fingierte Anklagepunkte gegen den WikiLeaks-Herausgeber und Journalisten Julian Assange sammelt.

Unterstützt den Wahlkampf der SGP! Spendet für die Kampagne zur Verteidigung von Julian Assange!

Von Christoph Vandreier, 8. Mai 2019

Die Sozialistische Gleichheitspartei (SGP) nutzt ihren Europawahlkampf, um für die sofortige Freilassung von Julian Assange zu kämpfen.

Die „Lüge der Seele“ der Imperialisten:

Politiker feiern den „Internationalen Tag der Pressefreiheit“, während Julian Assange im Gefängnis schmachtet

Von David Walsh, 6. Mai 2019

Niemand, der mit der UNESCO oder dem Internationalen Tag der Pressefreiheit in Verbindung gebracht wird, erwähnte während der Veranstaltungen letzte Woche die Verfolgung des WikiLeaks-Gründers Julian Assange.

Das Urteil gegen Julian Assange: Eine Verhöhnung des Rechts

Von Andre Damon, 3. Mai 2019

Julian Assange, der WikiLeaks-Gründer und Journalist, wurde am Mittwoch von einem britischen Richter zu fast einem Jahr Gefängnis verurteilt. Die Verhandlung kam einem Schauprozess gleich.

Versammlung zur Verteidigung Assanges an der Humboldt-Universität Berlin

Von unseren Reportern, 2. Mai 2019

Am Dienstag kamen mehrere Dutzend Studierende und Arbeiter an der Humboldt-Universität Berlin zusammen, um gegen die Verfolgung von Julian Assange zu protestieren und über die Hintergründe des Angriffs auf den mutigen Journalisten zu diskutieren.

Australien: Erfolgreiche Veranstaltung der IYSSE an der Melbourne University zur Verteidigung von Julian Assange

Von den International Youth and Students for Social Equality in Australien, 29. April 2019

Die Studierenden verabschiedeten auf der Veranstaltung einstimmig eine Resolution für die Freilassung des WikiLeaks-Gründers.

„Assange kann nur von einer internationalen Bewegung der Arbeiterklasse verteidigt werden“

Video: Spitzenkandidat der SGP spricht auf Kundgebung zur Verteidigung von Julian Assange

Von Christoph Vandreier, 27. April 2019

Am Donnerstag sprach der Spitzenkandidat der SGP zu den Europawahlen, Christoph Vandreier, auf einer Kundgebung, die von der Gruppe „Bloque Latinoamericano Berlin“ organisiert worden war, um gegen „die illegale Auslieferung von Julian Assange an die britische Polizei“ zu protestieren.

Julian Assange darf im Gefängnis Belmarsh keine Anwälte oder Besucher empfangen

Von Oscar Grenfell, 25. April 2019

Dass dem WikiLeaks-Gründer mehr als eine Woche lang das Recht auf Gespräche mit seinem Anwalt vorenthalten wurde, macht das Rechtsstaatsprinzip zur Farce.

US-Gericht lehnt Freilassung von Chelsea Manning ab

Von Niles Niemuth, 24. April 2019

Die mutige Whistleblowerin sitzt seit dem 8. März im Gefängnis. Sie soll auf diese Weise gezwungen werden, gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange auszusagen.

Julian Assange: Die außerordentliche Bilanz eines investigativen Journalisten

Von Oscar Grenfell, 20. April 2019

Ein Überblick über die WikiLeaks-Publikationen zeigt, dass Assange bei der Aufdeckung von Kriegen, diplomatischen Intrigen und illegalen Überwachungsaktionen eine herausragende Rolle gespielt hat.

Ecuador: Polizei unterdrückt Massendemonstration für die Befreiung Julian Assanges

Von Bill Van Auken, 19. April 2019

Unter dem Motto „Nicht ein Recht weniger“ strömten Tausende auf die Straßen von Quito, wo sie berittener Polizei mit Hunden gegenüberstanden, die Tränengas gegen sie einsetzte.

„Das Schicksal von Julian Assange liegt in den Händen der internationalen Arbeiterklasse“

Von Chris Marsden, 19. April 2019

Wir veröffentlichen hier die Rede, die Chris Marsden auf der Auftaktversammlung der Sozialistischen Gleichheitspartei zur Europawahl hielt im Wortlaut. Marsden ist nationaler Sekretär der Socialist Equality Party in Großbritannien, der britischen Sektion des IKVI.

Stoppt die illegale Auslieferung von Julian Assange!

Von Eric London, 16. April 2019

Was von den USA als Auslieferungsersuchen vorgelegt wird, ist derart illegal, dass man eigentlich von einer „außerordentlichen Überstellung“ sprechen müsste.

Labour führt Hetzkampagne gegen Assange wegen angeblicher „Vergewaltigung“

Von Laura Tiernan, 16. April 2019

Das ist die Reaktion der Blairisten auf die weltweite öffentliche Empörung über Assanges brutale Verhaftung in der ecuadorianischen Botschaft am Donnerstag.

Julian Assange in Lebensgefahr

Von Eric London, 15. April 2019

Die offizielle Anklage der US-Regierung gegen Assange ist eine durchsichtige Lüge. Sie zielt darauf ab, Großbritannien einen juristischen Vorwand für die Auslieferung des WikiLeaks-Gründers zu liefern.

Julian Assanges Verhaftung: Eine Warnung der Geschichte

Kommentar von John Pilger, 15. April 2019

John Pilger, ein bekannter und angesehener Filmemacher und investigativer Journalist, gab am 11. April zur Verhaftung von WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange in London die hier publizierte Erklärung ab.

Weltweite Empörung über Verhaftung von WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange

Von Niles Niemuth, 13. April 2019

Nachdem Assange fast sieben Jahre in der ecuadorianischen Botschaft in London festsaß, droht ihm jetzt ein Jahr Haft in Großbritannien und die Auslieferung an die USA.

SGP-Vorsitzender Rippert spricht auf Free-Assange-Demo in Berlin

Von Ulrich Rippert, 13. April 2019

Der SGP-Vorsitzende Ulrich Rippert spricht auf einer Kundgebung zur Verteidigung von Julian Assange vor der britischen Botschaft in Berlin. Er erklärt, warum nur die Mobilisierung der internationalen Arbeiterklasse die Meinungsfreiheit verteidigen kann.

Deutsche Medien denunzieren Assange

Von Peter Schwarz, 13. April 2019

Liest man die Kommentare der deutschen Medien zur Verhaftung von Julian Assange, kann man nur folgern, dass es um Demokratie und Meinungsfreiheit in Deutschland schlecht bestellt ist.

Freiheit für Julian Assange!

Erklärung der Redaktion der World Socialist Web Site, 12. April 2019

Die World Socialist Web Site verurteilt nachdrücklich die gewaltsame Ergreifung und Verhaftung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange.

Britische Polizei verhaftet Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft

Von Oscar Grenfell, 12. April 2019

Der nationale Sekretär der australischen SEP James Cogan erklärt: „Assanges Ausweisung aus der Botschaft und seine Verhaftung sind beispiellose Verbrechen. Einem Journalisten und Herausgeber, der kein Verbrechen begangen hat, wurde das Asyl entzogen. Obwohl mehrere Urteile der UN seinen Status als politischer Flüchtling bestätigt haben, wird er ins Gefängnis gesperrt.“

WikiLeaks warnt: Julian Assanges Ausweisung aus der Botschaft Ecuadors steht unmittelbar bevor

Von Oscar Grenfell, 6. April 2019

WikiLeaks gab bekannt, eine „hochrangige Quelle“ im ecuadorianischen Staatsapparat habe erfahren, dass Assange „in den nächsten Stunden oder Tagen“ aus dem Botschaftsgebäude ausgewiesen und den britischen Behörden übergeben werde.

Freiheit für Julian Assange und Chelsea Manning!

Von Andre Damon, 29. März 2019

Das Schicksal dieser politischen Gefangenen muss im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der gesamten Arbeiterklasse und all jener stehen, die demokratische Rechte verteidigen.

Freiheit für Chelsea Manning!

Von Andre Damon, 12. März 2019

Chelsea Manning und WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange sind Gefangene des Klassenkriegs, deren Freiheit von der Mobilisierung der Arbeiterklasse abhängt.

Melbourne: Kundgebung zur Verteidigung von Julian Assange und Chelsea Manning

Von unseren Reporterns, 12. März 2019

Die Redner an der Rallye vom Sonntag in Melbourne appellierten an Arbeiter und Jugendliche, Julian Assange und Chelsea Manning zu verteidigen. „Die Forderung nach Freiheit für Assange muss Teil jedes Arbeitskampfs werden“, erklärte James Cogan von der SEP Australien.

Chelsea Manning in Beugehaft wegen ihrer Weigerung, gegen WikiLeaks auszusagen

Von Patrick Martin, 11. März 2019

Die mutige Whistleblowerin war bereits sieben Jahre im Gefängnis und musste Isolationshaft und Folter erleiden, weil sie amerikanische Kriegsverbrechen im Irak und Afghanistan aufgedeckt hatte.

Whistleblowerin Chelsea Manning in Beugehaft genommen

Von Mike Head, 9. März 2019

Ein Bundesrichter schickte Chelsea Manning am gestrigen Freitag ins Gefängnis, weil sie sich geweigert hatte, gegen WikiLeaks und Julian Assange auszusagen.

Lehren aus der Kundgebung für Julian Assange in Syndey

Von Politisches Komitee der Socialist Equality Party (Australien), 6. März 2019

Die Rallye am Sonntag in Sydney fand breite Unterstützung. Die Redner traten für eine Mobilisierung der Arbeiterklasse zur Verteidigung der demokratischen Grundrechte ein und forderten Freiheit für Julian Assange und andere Gefangene des Klassenkampfs.

Kundgebung in Sydney

Freiheit für Julian Assange

Von unseren Reportern, 5. März 2019

„Wir senden Julian Assange heute eine eindeutige Botschaft, die er hört: Du bist nicht allein, du bist nicht verlassen, man hat dich nicht vergessen. Du wirst befreit.“

Die Arbeiterklasse und die Forderung nach Freiheit für Julian Assange

Von James Cogan, 25. Februar 2019

Die Hetzjagd gegen Julian Assange ist die Speerspitze einer globalen Offensive gegen Meinungsfreiheit und zur Zensur oppositioneller Stimmen im Internet.

Roger Waters unterstützt Kampagne für die Freilassung von Julian Assange

Von der Socialist Equality Party (Australien), 12. Februar 2019

Der legendäre Musiker, Komponist und Sänger von Pink Floyd, Roger Waters, ruft zu den Demonstrationen für die Freilassung von Julian Assange auf.

Der bekannte Journalist und Dokumentarfilmer John Pilger tritt am 3. März als Redner auf

Demonstration für Julian Assange in Sydney angekündigt

Von Socialist Equality Party (Australien), 4. Februar 2019

Die Socialist Equality Party (SEP) Australien konnte den hoch angesehenen Journalisten und Dokumentarfilmer John Pilger als Redner für eine Demonstration zur Verteidigung von Julian Assange gewinnen.

Ecuador ordnet „Sonderprüfung“ von Julian Assanges Asyl an

Von Mike Head, 7. Januar 2019

Die Moreno-Regierung prüft nicht nur das Asyl, sondern auch die ecuadorianische Staatsbürgerschaft des WikiLeaks-Gründers mit dem klaren Ziel, ihm beides zu entziehen.

Verteidigt Julian Assange gegen die US-Justiz!

Von James Cogan, 19. November 2018

Die Verfolgung von Assange soll kritische Journalisten und potenzielle Whisteblower einschüchtern.

Regierung von Ecuador isoliert Julian Assange

Von Mike Head, 3. November 2018

Die Moreno-Regierung hat neue, noch striktere Verhaltensregeln über Julian Assange verhängt und droht damit, dem WikiLeaks-Gründer das Asyl zu entziehen.

Angesichts zunehmender Bedrohungen: Arbeiterklasse muss Julian Assange verteidigen

Von Bill Van Auken, 26. Oktober 2018

Die öffentliche Zurückweisung jeglicher Verantwortung für die Verteidigung Assanges durch die ecuadorianische Regierung ist eine unheilvolle Warnung, dass sie sich darauf vorbereitet, ihn an die britischen Behörden zu übergeben.

Führender US-Demokrat fordert Ecuador zur „Auslieferung“ Julian Assanges auf

Von Mike Head, 19. Oktober 2018

Der Brief ist praktisch eine Bestätigung dafür, dass Julian Assange von der britischen Regierung an die USA ausgeliefert würde, sollte der WikiLeaks-Gründer durch irgendeinen Vorwand dazu gezwungen werden, die Botschaft Ecuadors zu verlassen.

Ecuador stellt Julian Assanges Kommunikations- und Besuchsmöglichkeiten teilweise wieder her

Von James Cogan, 16. Oktober 2018

Ecuadors Entscheidung bedeutet weder ein Ende der Gefahr, in der sich Assange befindet, noch das Ende seiner faktischen Gefangenschaft in dem kleinen Botschaftsgebäude in London.

Verteidigt die Redefreiheit von Chelsea Manning in Australien!

Von Socialist Equality Party (Australien), 1. September 2018

Die SEP fordert, dass Manning ihr Visum bekommt, und erneuert ihre bedingungslose Forderung nach Freiheit für Julian Assange von WikiLeaks.

Sonderermittler Mueller versucht „russische Einmischung“ mit WikiLeaks und Julian Assange zu verknüpfen

Von James Cogan, 16. August 2018

Die angeblichen Beweise für Beziehungen zwischen dem russischen Geheimdienst, Trumps Wahlkampfteam und WikiLeaks sind fadenscheinig, geradezu grotesk.

Resolution des fünften Parteitags der SEP (USA)

Freiheit für Julian Assange!

Von Socialist Equality Party (US), 11. August 2018

Diese Resolution wurde auf dem Parteitag der Socialist Equality Party in den USA (22.-27. Juli 2018) einstimmig angenommen.

Assange offenbar aufgefordert, vor Geheimdienstausschuss des US-Senats auszusagen

Von Mike Head, 10. August 2018

WikiLeaks soll eine Anfrage erhalten haben, ob Assange bereit wäre, über die angebliche „russische Einmischung“ bei der Wahl von 2016 auszusagen.

Präsident von Ecuador droht erneut Julian Assange

Von Mike Head, 8. August 2018

Morenos Gerede über Assanges angebliche „Einmischung“ in die Politik anderer Länder ist absurd und dient nur dazu, den Journalisten an die Kriegsverbrecher in Washington und London auszuliefern.

Ecuadors Präsident bereit Julian Assange an die USA auszuliefern

Von Mike Head, 1. August 2018

Die Moreno-Regierung ist dabei, dem WikiLeaks-Herausgeber das Asyl zu entziehen und ihn den amerikanischen Behörden in die Hände zu spielen.

Die lateinamerikanische „Linke“ lässt Julian Assange im Stich

Von Bill Van Auken, 30. Juli 2018

Die Verhandlungen der Moreno-Regierung über die Auslieferung Assanges an seine Verfolger zeigt besonders deutlich, welche Rolle die Regierungen der „rosa Flut“ in Lateinamerika und ihre pseudolinken Anhängsel wirklich spielen.

Christine Assange, Mutter des WikiLeaks-Gründers: „Ich konnte seit vier Monaten nicht mit meinem Sohn sprechen“

Von Richard Phillips, 26. Juli 2018

„Ich sage: Verteidigt Julian! Nicht nur, weil ich seine Mutter bin, sondern als Bürger und Mensch, der an Demokratie und Freiheit glaubt.“

Akute Gefahr für Julian Assange – eine weltweite Bewegung zu seiner Verteidigung nötig

Von Mike Head, 25. Juli 2018

Die britischen Behörden planen, den WikiLeaks-Herausgeber für lange Zeit wegzusperren und danach an die USA auszuliefern.

Ecuadors Präsident zu Besuch in Großbritannien: Julian Assange in akuter Gefahr

Von James Cogan, 23. Juli 2018

Die Regierungen der USA, Großbritanniens, Ecuadors und Australiens wollen Assange in den USA einen Schauprozess bereiten.

Julian Assange droht Ausweisung aus ecuadorianischer Botschaft

Von Oscar Grenfell, 17. Juli 2018

Britische und ecuadorianische Behörden verhandeln über Julian Assanges Schicksal. Unter Druck der USA könnten sie Assange aus der Londoner Botschaft ausweisen, obwohl dies das Völkerrecht verletzen würde.

Ecuadors Regierung verhandelt mit Großbritannien über Julian Assange

Von Bill van Auken, 14. Juli 2018

Die Regierung in Quito könnte sich dem Druck aus Washington beugen. Anzeichen dafür sind Äußerungen führender Politiker Ecuadors.

Verfolgung von Wikileaks-Gründer Julian Assange geht weiter

Von James Cogan, 9. Juli 2018

Die Regierungen der USA, Großbritanniens und Australiens nutzen die ecuadorianische Regierung, um Assange körperlich und geistig zu brechen, indem sie ihm jeden Kontakt nach außen und den Empfang von Besuch verweigern.

Ecuadors Außenminister: Julian Assanges politisches Asyl gilt „nicht für immer“

Von Oscar Grenfell, 23. Juni 2018

Die Drohung von Ecuadors Außenminister ist ein weiterer Hinweis auf eine Verschwörung mit dem Ziel, den WikiLeaks-Redakteur aus der ecuadorianischen Botschaft und in ein britisch-amerikanisches Gefängnis zu zwingen.

Julian Assange nach Hause holen

Von John Pilger, 21. Juni 2018

Bei der SEP-Kundgebung in Sydney am 17. Juni wies der bekannte Dokumentarfilmer John Pilger in seiner Rede auf die Rolle hin, die die Labor- und Koalitionsregierungen sowie bekannte Journalisten und Redakteure als Komplizen gegen Julian Assange spielen.

Die Kundgebung in Sydney zur Verteidigung von Julian Assange: Ein wichtiger Schritt nach vorn

Von Linda Tenenbaum, 19. Juni 2018

Die internationale sozialistische Bewegung und die Arbeiterklasse sind die entscheidende Kraft im Kampf für Assanges Freiheit und die Verteidigung aller demokratischen Rechte.

SEP Australien fordert von der Regierung, sich für die Freilassung von Julian Assange einzusetzen

Von James Cogan, 16. Juni 2018

Seit WikiLeaks unter dem Codenamen Vault-7 Geheimdaten zur CIA veröffentlicht hat, ist der US-Staatsapparat entschlossener denn je, Assange zum Schweigen zu bringen.

Studierende in Deutschland verteidigen Julian Assange

Von unseren Reportern, 16. Juni 2018

Reporter der World Socialist Web Site und Mitglieder der IYSSE sprachen mit Studenten an mehreren Universitäten in Deutschland über die Situation von Julian Assange.

Regisseur Ken Loach: „Die Verfolgung von Julian Assange muss aufhören“

Von unseren Reportern, 15. Juni 2018

Ken Loach ist ein weltweit anerkannter Regisseur, dessen Lebenswerk seine sozialistische Überzeugung und seine aufrichtige Sympathie für die Arbeiterklasse zum Ausdruck bringt.

Neuer Bericht enthüllt: Assange wird in der ecuadorianischen Botschaft rund um die Uhr überwacht

Von Eric London, 14. Juni 2018

Die spanische Zeitung El Diario schreibt: „Die Regierung von Ecuador hat Assange während seines Aufenthalts in der Botschaft in London auf Schritt und Tritt überwacht.“

Die Künstler Tony Garnett, Davide Dormino and Costantino Ciervo fordern Freiheit für Julian Assange

14. Juni 2018

Der Film- und Fernsehproduzent Tony Garnett erklärt, dass die Verteidigung Assanges „Teil des Kampfs für Freiheit, für die Rechte des Individuums gegen staatliche Unterdrückung“ sei.

Australische Lehrer unterstützen Kampagne zur Befreiung von Julian Assange

Von unseren Reportern, 13. Juni 2018

An einem College in Melbourne wurde eine Resolution für die weltweiten Aktionen zur Befreiung von Assange verabschiedet.

Australien ist rechtlich verpflichtet, Julian Assange zu schützen

Von Richard Hoffman, 12. Juni 2018

Die Turnbull-Regierung muss ihren Ermessensspielraum nutzen, um von Großbritannien die sichere Überführung von Julian Assange nach Australien zu verlangen.

Australische Diplomaten besuchen Julian Assange

Von James Cogan, 11. Juni 2018

Das Treffen fand vor dem Hintergrund einer wachsenden internationalen Kampagne zur Verteidigung des WikiLeaks-Gründers statt.

Chris Hedges unterstützt Demonstration für Julian Assange

Von Socialist Equality Party, 9. Juni 2018

Der Gewinner des Pulitzer Preises, Chris Hedges, unterstützt die Kundgebung am 17. Juni in Sydney für Julian Assange.

Schluss mit dem Kommunikationsverbot! Freiheit für Julian Assange!

Von James Cogan, 5. Juni 2018

Der amerikanische Staat und seine Verbündeten wollen WikiLeaks und Julian Assange vernichten und damit alle kritischen und unabhängigen Medien einschüchtern.

Musiker Roger Waters ruft zur Verteidigung von Assange auf

Von unseren Reportern, 5. Juni 2018

Letzten Monat hatte Waters bereits in einer Mail an die World Socialist Web Site angekündigt, eine internationale Kampagne zur Verteidigung von Julian Assange zu unterstützen.

Die Arbeiterklasse muss den Kampf für die Freiheit von Julian Assange führen!

Von Andre Damon, 31. Mai 2018

Die Forderung nach Freiheit für Julian Assange muss mit der wachsenden internationalen Bewegung von Arbeitern gegen Ungleichheit, Unterdrückung und Ausbeutung verbunden werden.

Demonstration in Sydney am 17. Juni

Freiheit für Julian Assange!

Von James Cogan, 31. Mai 2018

Assanges Lage ist direkt darauf zurückzuführen, dass die australische Regierung ihrem Staatsbürger jeden Schutz verweigert.

Verteidigt Julian Assange!

Werdet weltweit aktiv!

Von Internationales Komitee der Vierten Internationale und internationale Redaktion der WSWS, 30. Mai 2018

Die Demonstration der SEP am 17. Juni in Sydney wird die australische Regierung auffordern, sofort zu handeln, um Assanges bedingungslose Freilassung und seine Rückkehr nach Australien zu sichern.

Australische Arbeiter und Jugendliche verteidigen Julian Assange

Von unseren Reportern, 22. Mai 2018

Die Unterstützung für Assange steht in krassem Gegensatz zur giftigen Feindschaft der Regierungen und Mainstream-Medien gegenüber dem WikiLeaks-Redakteur.

Süddeutsche Zeitung schürt Kampagne gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange

Von Peter Schwarz und Mike Head, 17. Mai 2018

Die Süddeutsche Zeitung erschien am Mittwoch mit zwei Artikeln über Julian Assange, die das Ziel verfolgen, die öffentliche Meinung auf die Auslieferung des WikiLeaks-Gründers an die amerikanische Justiz vorzubereiten.