Militarismus und Krieg

Trumps künftiger Stab weist auf Eskalation des Militarismus hin

Von Bill Van Auken, 17. November 2016

Als neuer Außenminister ist der ehemalige New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani im Gespräch. Dieser wirft Obama vor, er habe Russland „nicht einmal mit dem Einsatz des Militärs gedroht”.

EU fordert unabhängigere Außenpolitik nach Trumps Wahlsieg

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 16. November 2016

Die geostrategischen, wirtschaftlichen und politischen Konflikte zwischen dem amerikanischen und europäischen Kapitalismus kehren mit enormer Kraft zurück.

Rakka-Offensive entlarvt Spannungen zwischen US-Verbündeten in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. November 2016

Die US-geführte Offensive zur Eroberung der Stadt Rakka, der syrischen Hochburg des Islamischen Staates (IS), führt zu erbitterten Konflikten zwischen Washingtons Hauptverbündeten vor Ort.

Bundestag beschließt Ausweitung von Bundeswehreinsatz im Irak und Syrien

Von Justus Leicht, 12. November 2016

Die deutschen Truppen befinden sich in einem umfassenden Kampf- und Kriegseinsatz. Ausdrücklich wird den „eingesetzten Kräften“ das Recht zur „Anwendung militärischer Gewalt“ eingeräumt.

Reaktion auf US-Wahl: Deutsche Medien fordern Aufrüstung

Von Peter Schwarz, 11. November 2016

Die Zeit und die Süddeutsche setzen die Angst vor Trump gezielt ein, um für die Rückkehr des deutschen Militarismus zu werben.

Nato kündigt größte Truppenbereitstellung gegen Russland seit dem Kalten Krieg an

Von Alex Lantier, 9. November 2016

Kur zvor den Wahlen in Amerika kündigten Nato-Vertreter an, hunderttausende Soldaten in Alarmbereitschaft für Militärschläge gegen Russland zu versetzen.

Kurdische Milizen kündigen Angriff auf IS-Hauptstadt in Syrien an

Von James Cogan, 8. November 2016

Die Ankündigung ist weitgehend rhetorisch und soll wohl vor allem die Demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton unterstützen.

Große Resonanz auf Antikriegskonferenz in Detroit

Von Kate Randall, 8. November 2016

Auf der Konferenz „Sozialismus versus Kapitalismus und Krieg“ wurde eine Strategie zum Aufbau einer neuen Antikriegsbewegung skizziert. Eine solche Bewegung muss sich auf eine internationale sozialistische Perspektive stützen und die beiden Kriegsparteien des Großkapitals bekämpfen.

Für den Aufbau einer internationalen Bewegung gegen den imperialistischen Krieg!

Socialist Equality Party, 4. November 2016

Auf der Konferenz „Sozialismus versus Kapitalismus und Krieg“ am 5. November wird eine politische Strategie gehen die Gefahr eines dritten Weltkriegs diskutiert.

Deutscher Thinktank fordert mehr außenpolitische Unabhängigkeit von den USA

Von Johannes Stern, 4. November 2016

Wenige Tage vor den US-Präsidentschaftswahlen hat der regierungsnahe deutsche Thinktank „Stiftung Wissenschaft und Politik“ (SWP) ein Papier veröffentlicht, das für eine aggressivere deutsche und europäische Außenpolitik plädiert.

New York Times schürt Kriegshysterie um Estland

Von Bill Van Auken, 3. November 2016

Der Times-Artikel läuft auf offene Kriegspropaganda hinaus. Er wiederholt die Behauptung der baltischen Staaten, eine russische Invasion stehe unmittelbar bevor. Gleichzeitig preist er das Erbe des Nationalsozialismus.

Labour als Kriegspartei und die Rolle der britischen Pseudolinken

Von Robert Stevens, 3. November 2016

Die Wahl von Jeremy Corbyn zum Führer der Labour Party hat nicht das Geringste an der Kriegspolitik von Labour geändert.

Rot-Rot-Grün im Bund: Pläne nehmen Gestalt an

Von Johannes Stern, 22. Oktober 2016

Zwölf Monate vor der nächsten Bundestagswahl trafen sich im Bundestag 90 hochrangige Funktionäre von SPD, Linkspartei und Grünen, um über eine Zusammenarbeit auf Bundesebene zu diskutieren.

„Massenerschießungen. Der Holocaust zwischen Ostsee und Schwarzem Meer 1941–1944“

Eine zeitgemäße Ausstellung in Berlin

Von Verena Nees, 22. Oktober 2016

Die Ausstellung im Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“ dokumentiert die systematisch Erschießungen von Juden, anderen Zivilisten und Rotarmisten durch eigens aufgestellte „Einsatzgruppen“ in Zusammenarbeit mit Wehrmacht und Polizei.

Irakische Truppen ziehen die Schlinge um Mossul enger

Von James Cogan, 19. Oktober 2016

Es wird immer klarer, dass die verbliebene Kampfkraft des IS durch Luftschläge, Hungersnot und Verzweiflung geschwächt erden soll.

Der Angriff auf Mossul und die imperialistische Heuchelei

Von James Cogan, 18. Oktober 2016

In Syrien wie im Irak geht es den USA um dasselbe Ziel: ihre Vorherrschaft über die wichtigste ölproduzierende Region der Welt zu beaupten.

Deutsche Medien im Kriegsmodus

Von Peter Schwarz, 18. Oktober 2016

Deutsche Leitartikler und führende Vertreter der Grünen rufen nach militärischem Eingreifen in Syrien und fordern „Härte gegen Russland“.

Wissenschaft statt Kriegspropaganda

International Youth and Students for Social Equality, 17. Oktober 2016

In dieser Woche beginnt an den Universitäten das neue akademische Jahr. Die International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) begrüßen die Erstsemester mit folgendem Flugblatt.

Wie Militärs und Politiker den Atomkrieg vorbereiten

Von Peter Schwarz, 14. Oktober 2016

Das Risiko, dass die heute lebende Menschheitsgeneration eines gewaltsamen, atomaren Todes stirbt, ist erschreckend hoch. Das geht aus einer Studie der Stiftung Wissenschaft und Politik hervor.

Die Konferenz „Sozialismus versus Kapitalismus und Krieg“ am 5. November und der Aufbau einer neuen Bewegung gegen imperialistischen Krieg

Von Eric London und Joseph Kishore, 13. Oktober 2016

Auf der ganzen Welt drohen der Bevölkerung große Gefahren. Dennoch gibt es außerhalb des Internationalen Komitees der Vierten Internationale keine organisierte Bewegung gegen imperialistischen Krieg.

Bundesregierung weitet Kriegseinsatz im Nahen Osten aus

Von Johannes Stern, 13. Oktober 2016

Soldaten der Bundeswehr sollen künftig auch in sogenannten Awacs-Aufklärungsflugzeugen der NATO den Luftraum in Syrien überwachen.

Merkel stützt Unterdrückerregime in Äthiopien

Von Johannes Stern, 12. Oktober 2016

Nur zwei Tage vor Ankunft der Kanzlerin verhängte das äthiopische Regime einen Ausnahmezustand für sechs Monate, um noch brutaler gegen die protestierende Bevölkerung vorzugehen.

Russland warnt vor Kriegsgefahr durch US-Angriffe auf Syrien

Von Alex Lantier, 11. Oktober 2016

Die US-Regierung erwägt Angriffe auf Stellungen der syrischen Armee, was einen Krieg der beiden weltgrößten Atommächte auslösen könnte.

Angela Merkel und die Rückkehr des deutschen Militarismus nach Afrika

Von Johannes Stern, 11. Oktober 2016

Die Bundesregierung ist dabei, ihr politisches, wirtschaftliches und militärisches Engagement in Afrika massiv auszuweiten.

US–russische Spannungen in Syrien:

Kerry wirft Russland „Kriegsverbrechen” vor

Von Bill Van Auken, 10. Oktober 2016

Weil den so genannten „Rebellen“ in Aleppo eine Niederlage droht, fordert der US-Außenminister eine Untersuchung gegen Russland wegen „Kriegsverbrechen“.

Fünfzehn Jahre Krieg in Afghanistan

Von James Cogan, 8. Oktober 2016

Die Tragödie in Afghanistan dauert nun schon 38 Jahre. Sie hat weit über eine Million Tote und Verwundete gefordert. Die entscheidende Verantwortung dafür tragen die Vereinigten Staaten.

Bundesregierung fordert schärferes Vorgehen gegen Russland und Syrien

Von Johannes Stern, 8. Oktober 2016

Während die syrische Armee mit Unterstützung Russland im Osten Aleppos vorrückt und sich der Konflikt zwischen den USA und Russland dramatisch zuspitzt, verschärft auch die Bundesregierung ihren Ton gegenüber Moskau.

Bundesgerichtshof lehnt Entschädigung für Kundus-Opfer ab

Von Verena Nees, 8. Oktober 2016

Das Kundus-Urteil vom 6. Oktober hat politisch weitreichende Bedeutung. Es stärkt die Position des Militärs in der Politik und senkt die Hemmschwelle für künftige Verbrechen in Kampfeinsätzen.

Veranstaltung mit David North in Frankfurt

Philosophie und Politik in Zeiten von Krieg und Revolution

International Youth and Students for Social Equality, 8. Oktober 2016

Am 22. Oktober spricht David North in Frankfurt zur Aktualität der Perspektive des Sozialismus.

Kriegstrommeln gegen Russland

Von Bill Van Auken, 7. Oktober 2016

Die New York Times und andere große Medien befürworten eine Ausweitung der US-Intervention in Syrien bis hin zum Krieg gegen Russland.

Abbruch der Syrien-Gespräche verschärft Gefahr einer amerikanisch-russischen Konfrontation

Von Bill Van Auken, 6. Oktober 2016

Die Obama-Regierung diskutiert über militärische Optionen und Russland stationiert hochmoderne Flugabwehrraketen in Syrien.

Die „großen und verheerenden“ Kriege der Zukunft

Von Andre Damon, 5. Oktober 2016

Der Bericht einer führenden geopolitischen Denkfabrik verdeutlicht, dass sich das US-Militär intensiv auf Kriege mit riesigen Opferzahlen vorbereitet.

Syrienkrieg: USA stellen Gespräche mit Russland ein

Von Jordan Shilton, 5. Oktober 2016

In einem durch und durch unehrlichen Schritt weist die amerikanische Regierung die Schuld am Zusammenbruch der Syrien-Diplomatie Russland zu.

Nazipropaganda während der Einheitsfeier

Von Ulrich Rippert, 5. Oktober 2016

Die Polizei in Dresden unterstützte rechtsradikale Pegida-Aktivisten. Selbst ein Plakat mit einem Goebbels-Zitat wurde ausdrücklich zugelassen.

Deutsche Medien trommeln wieder für Krieg und Militarismus

Von Johannes Stern, 5. Oktober 2016

Führende deutsche Medien reagieren auf die Zuspitzung des Syrienkonflikts mit Rufen nach einer völkerrechtswidrigen Militärintervention im Nahen und Mittleren Osten.

Die Deutsche Bank und die globale Finanzkrise

Von Nick Beams, 4. Oktober 2016

Der Widerspruch zwischen dem Boom der Finanzmärkte und der fortdauernden Rezession der Realwirtschaft wird immer bedrohlicher.

Russland reagiert auf US-Drohungen in Syrien

Von Jordan Shilton, 4. Oktober 2016

Das russische Außenministerium warnt, dass ein Angriff auf syrische Regierungstruppen zu einem „umfassenden Krieg“ und zu „tektonischen Verschiebungen“ im Nahen Osten führen könnte.

New York Times brandmarkt Russland als „Unrechtsstaat“

Von Bill Van Auken, 1. Oktober 2016

Vor den US-Präsidentschaftswahlen wächst die Gefahr, dass die USA eine weitere militärische Eskalation in Syrien gegen Russland vorbereiten.

Dresden: Einheitsfeier unter Polizeistaatsbedingungen

Von Marianne Arens und Ulrich Rippert, 1. Oktober 2016

Nach zwei Bombenanschlägen finden die Veranstaltungen zum Jahrestag der deutschen Einheit unter extremen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Interview mit David North, Autor von "Ein Vierteljahrhundert Krieg. Amerikas Griff nach der Weltherrschaft 1990–2016", stößt auf großes Interesse

Von unserem Reporter, 1. Oktober 2016

Das Interview wurde bislang fast 8.000 mal angesehen. Es behandelt eine ganze Reihe von Fragen, die North in seinem Buch diskutiert und erklärt ihre Beziehung zur aktuellen politischen Entwicklung.

EU-Gipfel in Bratislava:

Großbritannien lehnt Pläne für europäische Militärunion ab

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 30. September 2016

Bei einem informellen Gipfel der Verteidigungsminister der EU am Dienstag in Bratislava sprach sich der britische Verteidigungsminister Michael Fallon gegen deutsch-französische Pläne für eine europäische Militärunion und den Aufbau einer europäischen Armee aus.

USA drohen Russland mit Abbruch der Syrien-Gespräche

Von Jordan Shilton, 30. September 2016

Kerry droht Lawrow wegen der Angriffe auf Aleppo, die bilateralen Gespräche abzubrechen. Das zeigt, dass beide Staaten von einem offenen Krieg nicht mehr weit entfernt sind.

US-Präsidentschaftsdebatte und Kriegspläne der herrschenden Klasse

Von Patrick Martin, 29. September 2016

In der TV-Debatte hetzte Hillary Clinton erneut gegen Russland und stellte Donald Trump als Marionette des russischen Präsidenten Putin hin.

US-Verteidigungsminister skizziert Pläne für Atomkrieg mit Russland

Von Bill Van Auken, 29. September 2016

Verteidigungsminister Ashton Carter sprach sich in einer beängstigenden Rede vor Soldaten der US Air Force für eine nukleare Eskalation aus.

Syrien und die proimperialistischen Pseudolinken

Von Alex Lantier, 28. September 2016

Die Äußerungen führender Vertreter der staatskapitalistischen und pablistischen Tendenzen zum Syrienkonflikt zeigen die zunehmend offene Kriegspropaganda, die in weiten Teilen der internationalen Pseudolinken verbreitet wird.

SPD, Linke und Grüne beginnen Koalitionsverhandlungen

Von Christoph Vandreier, 28. September 2016

Die Eintracht der künftigen Koalitionäre in Berlin gibt den Diskussionen über eine rot-rot-grüne Bundesregierung Auftrieb.

Wagenknecht und die Linkspartei unterstützen Steinmeiers Kriegskurs

Von Johannes Stern, 27. September 2016

Die Linkspartei reagiert auf die Berlin-Wahlen mit einem scharfen Rechtsruck. In den letzten Tagen machte vor allem die Bundestagsfraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht deutlich, dass sich die Linke im Kern nicht von den Hartz-IV- und Kriegsparteien SPD und Grünen unterscheidet.

International Socialist Organization unterstützt NATO-Eskalation im Syrienkrieg

Von Alex Lantier und David North, 24. September 2016

Die amerikanische pseudolinke ISO bedient sich ähnlicher Propagandamethoden wie die CIA, um den Krieg in Syrien zu rechtfertigen.

Steinmeier fordert Flugverbotszone über Syrien

Von Johannes Stern, 23. September 2016

Eine Flugverbotszone, die von den USA, Deutschland oder anderen Nato-Mächten durchgesetzt würde, wäre keine Friedensinitiative, sondern der Beginn einer massiven Eskalation des vom Westen angeheizten Regimewechsel-Kriegs in Syrien.

Ein neues Buch von David North

Ein Vierteljahrhundert Krieg. Amerikas Griff nach der Weltherrschaft 1990–2016

Von David North, 23. September 2016

Wir veröffentlichen an dieser Stelle das Vorwort zum neuen Buch von David North, „A Quarter Century of War: The US Drive for Global Hegemony 1990-2016“. Eine deutsche Übersetzung ist in Vorbereitung.

Die Bedeutung des Wahlkampfs der PSG

Von Christoph Vandreier, 22. September 2016

Arbeiter werden rasch in heftige Konflikte mit der Kürzungspolitik eines rot-rot-grünen Senats und der weiteren Kriegsvorbereitung geraten. Der Aufbau der PSG gewinnt unter diesen Bedingungen große Dringlichkeit.

Deutschland und Frankreich treiben europäische Militärunion voran

Von Johannes Stern, 22. September 2016

Ein gemeinsames Papier der deutschen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihres französischen Kollegen Jean-Yves Le Drian fordert die Entwicklung einer unabhängigen europäischen Militär- und Großmachtpolitik.

Die Gefahr eines Weltkriegs:

Das große Tabuthema im US-Wahlkampf 2016

Von Patrick Martin, 21. September 2016

Das Pentagon bereitet sich aktiv auf Krieg gegen Russland und China vor. Doch weder Clinton noch Trump sprechen darüber im Wahlkampf.

New York Times deckt US-Luftangriff in Syrien ab

Von Bill Van Auken, 21. September 2016

Als Propagandaorgan der US-Regierung verbreitet die Times Washingtons Behauptung, die Luftangriffe auf syrische Truppen seien nur ein bedauerliches Versehen gewesen.

Sozialismus versus Kapitalismus und Krieg

SEP und IYSSE berufen Antikriegskonferenz in den USA ein

Socialist Equality Party (US), 20. September 2016

Die Konferenz der Socialist Equality Party (SEP) dient der politischen Mobilisierung gegen die Kriegspolitik des Imperialismus weltweit und die Gefahr eines neuen Weltkriegs.

Was bedeutet Rot-Rot-Grün in Berlin?

Von Christoph Vandreier, 20. September 2016

Nachdem die Große Koalition aus dem Amt gejagt wurde, stehen Linkspartei und Grüne bereit, ihr Programm von Sparpolitik und innerer und äußerer Aufrüstung fortzusetzen.

62 Tote und 100 Verwundete bei US-Luftangriff auf syrische Armee bei Deir ez-Zor

Von Alex Lantier, 20. September 2016

Durch den Luftangriff könnte der Konflikt in Syrien zu einem offenen Krieg der Nato gegen Russland und Syrien ausarten.

Syrien: US-Spezialeinheiten fliehen vor „gemäßigten“ Rebellen

Von Bill Van Auken, 20. September 2016

Die Drohung der „Rebellen“, amerikanische Spezialeinheiten zu töten, hat die immensen Widersprüche des US-Imperialismus in dem Krieg zum Regimewechsel in Syrien offengelegt.

Nato verlegt 4000 Kampftruppen nach Polen und ins Baltikum

Von Johannes Stern, 20. September 2016

Die Verlegung von zusätzlichen Nato-Truppen nach Osteuropa ist Bestandteil der Kriegsvorbereitungen gegen Moskau, die Anfang Juli auf dem Nato-Gipfel in Warschau beschlossen wurden.

Berlin-Wahl: Wachsende Wut gegen etablierte Parteien

Von Johannes Stern, 19. September 2016

Das Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl in Berlin zeigt die wachsende Wut und Entfremdung von großen Teilen der Bevölkerung von der gesamten offiziellen Politik.

USA gaben seit dem 11. September 2001 fast 5 Billionen Dollar für Kriege aus

Von Bill Van Auken, 17. September 2016

Ein neuer Bericht der Brown University beziffert die Ausgaben Washingtons seit dem 11. September 2001 für die Kriege, die es unter dem Vorwand des Kampfs gegen den Terror geführt hat, auf nahezu fünf Billionen Dollar.

Pentagon gegen amerikanisch-russisches Waffenstillstandsabkommen in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. September 2016

In den Äußerungen führender US-Militärs zeigt sich die reale Gefahr eines Krieges zwischen den Vereinigten Staaten und Russland.

Präsident der Europäischen Kommission Juncker fordert Staatsaufrüstung und Krieg

Von Johannes Stern, 16. September 2016

In seiner Rede zur Lage der Union warnte Juncker, dass die Europäische Union in einer „existenziellen Krise“ sei und machte klar, dass die europäische herrschende Elite der Arbeiterklasse nichts weiter zu bieten hat als Sparmaßnahmen, Nationalismus, Polizeistaatsaufbau und Krieg.

Die Hexenjagd gegen chinesischen Einfluss in Australien

Von Peter Symonds, 15. September 2016

Die Kampagne gegen Politiker, Kommentatoren und Geschäftsleute, die nicht hundertprozentig hinter dem amerikanischen „Pivot” gegen China stehen, zeugt vom fortgeschrittenen Charakter der Kriegsvorbereitungen in Asien.

Vor dem Post-Brexit-Gipfel:

Deutschland und Frankreich schlagen europäisches Militärbündnis vor

Von Alex Lantier, 14. September 2016

Als Reaktion auf den Brexit wollen Berlin und Paris die EU in ein Militärbündnis verwandeln, das zu Kriegen außerhalb Europas und zu umfangreichen Unterdrückungsmaßnahmen auf dem Kontinent selbst fähig ist.

Fünfzehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September

Erklärung der WSWS-Redaktion, 13. September 2016

Die Anschläge vom 11. September 2001 lieferten den Vorwand für eine enorme Eskalation militärischer Aktivitäten auf der ganzen Welt. 15 Jahre später ist die Gefahr eines Weltkriegs greifbar.

Kämpfe in Syrien gehen trotz amerikanisch-russischem Abkommen weiter

Von Jordan Shilton, 13. September 2016

Washington hat dem Abkommen zugestimmt, um seinen Stellvertretertruppen in Aleppo nach den beträchtlichen Siegen der Regierungstruppen in den letzten Wochen Zeit zum Erholen zu verschaffen.

Zwei Monate vor der US-Präsidentschaftswahl: Die politischen Aufgaben der Arbeiterklasse

Von Joseph Kishore, 10. September 2016

Unabhängig davon, ob die Demokratin Hillary Clinton oder der Republikaner Donald Trump ins Weiße Haus einzieht, stehen Krieg, Sozialabbau und die brutale Unterdrückung demokratischer Rechte auf der Tagesordnung.

„Die Gefahr eines Dritten Weltkriegs war noch nie so groß wie heute“

Berlinwahl: PSG-Kandidat Christoph Vandreier spricht im RBB

Von unserem Korrespondenten, 10. September 2016

Der Vertreter der Partei für Soziale Gleichheit sprach in der sogenannten Kleinparteienrunde des öffentlich rechtlichen Senders, die nach offiziellen Angaben der GfK von 100.000 Zuschauern verfolgt wurde.

Clinton und Trump buckeln vor dem Militär

Von Patrick Martin, 9. September 2016

Beim Forum einer Veteranengruppe in New York City stand die unausgesprochene Prämisse im Raum, dass das Militär bei der Auswahl des nächsten „Oberbefehlshaber“ der USA ein Vetorecht haben sollte.

Türkei und USA bereiten gemeinsame Offensive in Syrien vor

Von Bill Van Auken, 9. September 2016

Durch den Einmarsch der USA und der Türkei in Syrien droht erneut ein direkter Konflikt mit der von Russland unterstützten syrischen Regierung.

Bundeswehr verschärft Kriegsoffensive im Nahen und Mittleren Osten

Von Johannes Stern, 9. September 2016

Medienberichten zufolge wird die Bundeswehr ihre Präsenz auf der Luftwaffenbasis Incirlik im Südosten der Türkei massiv ausbauen.

Deutliche Hinweise auf britische Bodentruppen in Syrien

Von Jean Shaoul, 9. September 2016

Der geheime SAS-Einsatz ist Teil einer Regierungspolitik, die seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges auf Lügen, Täuschungen und Desinformationen beruht.

Weißes Haus hält an nuklearer „Erstschlag-Strategie“ fest

Von Andre Damon, 8. September 2016

Das Weiße Haus will offenbar an der nuklearen „Erstschlag-Strategie“ der Vereinigten Staaten festhalten. Das berichtete der langjährige Militär- und Geheimdienstinsider David Sanger am 6. September in einem Leitartikel der New York Times.

Nach Scheitern der Gespräche zwischen Obama und Putin droht Syrienkrieg zu eskalieren

Von Jordan Shilton, 8. September 2016

Bei den Forderungen nach humanitärer Hilfe und Schutzzonen handelt es sich um offensichtliche Vorwände, mit denen eine deutliche Verschärfung der imperialistischen Intervention in Syrien gerechtfertigt werden soll.

Obama und der geheime Krieg der USA in Laos

Von Peter Symonds, 7. September 2016

Als erster amerikanischer Präsident kehrt Obama an den Schauplatz eines der blutigsten Verbrechen des US-Imperialismus zurück. Zur gleichen Zeit bereitet seine Administration neue Kriege von noch viel größerem Ausmaß vor.

Obama sagt Treffen mit philippinischem Präsidenten Duterte ab

Von Joseph Santolan, 7. September 2016

Die Spannungen mit Washington wachsen, weil Duterte nicht die ihm zugewiesene Rolle beim amerikanischen „Pivot to Asia“ spielt.

Wachsende internationale Spannungen beim G20-Gipfel

Von Nick Beams, 6. September 2016

Die „Überkapazität“ der Stahlproduktion war ein zentrales Wirtschaftsthema beim G20-Gipfel. Das ist ein sicheres Zeichen für die zunehmende Krise der kapitalistischen Weltwirtschaft, die durch niedriges Wachstum und ein sinkendes Handelsvolumen geprägt ist.

Deutsche Luftwaffe patrouilliert wieder über dem Baltikum

Von Johannes Stern, 3. September 2016

Die Aufrüstung der Nato in Osteuropa erhöht die Gefahr eines direkten Konflikts mit der Atommacht Russland.

Kriegstreiber unter sich: Die Linkspartei empfängt General Kujat

Von Johannes Stern, 2. September 2016

Ausgerechnet am Weltfriedenstag lud die Bundestagsfraktion der Linken den ehemaligen Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzenden des Nato-Militärausschusses Harald Kujat zu ihrer Fraktionsklausur in Hannover ein.

PSG-Wahlkampf: Empörung über Zivilschutzkonzept der Bundesregierung

Von unseren Korrespondenten, 31. August 2016

Wahlkampfteams der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) diskutieren mit Menschen in Berlin über die wachsende Kriegsgefahr und die soziale Situation in der Hauptstadt.

Wahlveranstaltung der PSG: Die Aufrüstung der Nato gegen Russland und die Gefahr eines dritten Weltkriegs

Von unseren Korrespondenten, 30. August 2016

Am Samstag führte die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) in Berlin-Lichtenberg ihre dritte Veranstaltung im Rahmen des Wahlkampfs um das Abgeordnetenhaus durch.

Libyen: Tobruker Parlament verweigert Einheitsregierung Anerkennung

Von Marianne Arens, 27. August 2016

Mit der Weigerung des Abgeordnetenhauses in Tobruk, die UN-gestützte Einheitsregierung unter Fajis as-Sarradsch anzuerkennen, verliert diese ihre pseudolegale Grundlage.

US-Vizepräsident Biden unterstützt türkischen Einmarsch in Syrien

Von Halil Celik, 26. August 2016

Am Mittwoch begann das türkische Militär eine grenzübergreifende Operation in der Türkei und Syrien mit dem Decknamen „Euphrates Shield“.

Die New York Times hetzt gegen Russland

Von Barry Grey, 26. August 2016

Die New York Times steht seit Längerem an der Spitze einer medialen Kampagne, den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu verteufeln und ein Klima antirussischer Hysterie zu erzeugen.

Stoppt die Kriegsvorbereitung der Bundesregierung

Partei für Soziale Gleichheit, 25. August 2016

Das „Konzept Zivile Verteidigung“, das der deutsche Innenminister Thomas de Maizière am Mittwoch offiziell vorstellte, listet auf 69 Seiten umfangreiche Maßnahmen auf, um die Bevölkerung auf einen Krieg vorzubereiten.

Amerikanisch-südkoreanische Militärübungen verschärfen Spannungen in Asien

Von Peter Symonds, 24. August 2016

Die Übungen richten sich zwar nominell gegen Nordkorea, in Wirklichkeit sollen sie aber im Rahmen von Washingtons Vorbereitungen auf einen Konflikt mit China das Militärbündnis mit Seoul stärken.

Bevölkerung soll für Kriegsfall Lebensmittelvorräte horten

Von Sven Heymanns, 23. August 2016

Das neue Konzept zum Zivilschutz unterstreicht, wie die Kriegsfrage 75 Jahre nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs ins Alltagsleben zurückkehrt.

51 Tote bei Selbstmordanschlag auf Hochzeit in der Türkei

Von Alex Lantier, 23. August 2016

Die Bluttat ist das schreckliche Ergebnis der jahrelangen Förderung von islamistischem Terror und ethnischer Kriegsführung in Syrien durch Washington und seine imperialistischen Verbündeten in Europa.

US-Kampfjets hindern syrische Flugzeuge am Angriff auf kurdische Rebellen

Von Alex Lantier, 23. August 2016

Während kurdische Kräfte in Syrien mit regimetreuen Truppen aneinandergeraten, droht der Krieg im Nahen Osten zu einem offenen globalen Konflikt zu eskalieren.

Wahlspot der PSG zu den Berlinwahlen 2016: „Stimmt gegen Krieg“

Partei für Soziale Gleichheit, 23. August 2016

Die Partei für Soziale Gleichheit stellt den Kampf gegen Krieg ins Zentrum ihres Wahlspots zu den Berliner Abgeordnetenhauswahlen.

„Menschenrechts“-Propaganda soll Eskalation des Kriegs in Syrien den Weg ebnen

Von Bill Van Auken, 20. August 2016

Die Bilder eines Fünfjährigen aus Aleppo, die pausenlos über alle Medien verbreitet werden, lassen vermuten, dass Washington die öffentliche Meinung auf eine größere militärische Eskalation vorbereiten will.

Stellungnahme der Bundesregierung zur Türkei verdeutlicht Spannungen innerhalb der Nato

Von Johannes Stern, 20. August 2016

Die Beziehungen zwischen Berlin und Ankara haben vier Wochen nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei einen Tiefpunkt erreicht.

Lebhafte Diskussion auf PSG-Wahlversammlung

Von unseren Korrespondenten, 20. August 2016

Angesichts der verschärften Kriegsgefahr in Syrien und der Ukraine, mit der eine offene Konfrontation zwischen der Nato und Russland in greifbare Nähe rückt, erzielt der PSG-Wahlkampf große Aufmerksamkeit.

Russisch-iranisches Vorgehen in Syrien sorgt für wachsende Unruhe in Washington

Von Bill Van Auken, 19. August 2016

Washington protestiert gegen die Angriffe russischer Bomber von iranischen Stützpunkten auf Ziele in Syrien. Das Verhalten der USA könnte zu einer Krise von strategischem Ausmaß führen.

Video: Die Rückkehr des deutschen Militarismus und die Gefahr eines Dritten Weltkriegs

Von Christoph Vandreier, 18. August 2016

Der PSG-Kandidat zu den Berlinwahlen, Christoph Vandreier, hält einen Vortrag zur Rückkehr des deutschen Militarismus und den Perspektiven der Partei für Soziale Gleichheit.

Deutsche Medien steigern Kriegshetze gegen Russland

Von Ulrich Rippert, 17. August 2016

Am Dienstag erschienen nahezu alle führenden deutschen Zeitungen mit heftigen Attacken auf die russische Regierung, die sie für die zugespitzte Kriegssituation in Syrien und der Ukraine verantwortlich machen.

Saudische Koalition greift Krankenhaus im Jemen an

Von Peter Symonds, 17. August 2016

Am 15. August wurde ein Krankenhaus der Ärzte ohne Grenzen bombardiert. Mit dem Angriff sollte gezielt die Huthi-Bevölkerung terrorisiert werden.

Innenminister de Maizière kündigt drastische Verschärfung der Sicherheits- und Asylgesetze an

Von Dietmar Henning, 13. August 2016

Die Einschränkung des Asylrechts, Verstärkte Überwachung und Ausbau von Polizei- und Geheimdiensten sind Teil einer europaweiten Kampagne zur Errichtung eines Polizeistaats.

Stimmt gegen Militarismus und Krieg

Veranstaltungsreihe der PSG zu den Berlinwahlen

Partei für Soziale Gleichheit, 9. August 2016

Die Partei für Soziale Gleichheit stellt vier Veranstaltungen ins Zentrum ihres Wahlkampfs, die alle auch online verfolgt werden können.