Militarismus und Krieg

„Im Westen nichts Neues“: Eine vom Krieg zerstörte Generation

Von Isaac Finn, 9. August 2016

Erich Maria Remarques bahnbrechendes Werk „Im Westen nichts Neues“ handelt von einer Generation, die in den Ersten Weltkrieg hineingeworfen wird, und schildert die Verwirrung und Depression der Überlebenden.

Von der Leyen verkündet Einsatz der Bundeswehr im Innern

Von Johannes Stern, 5. August 2016

Die Verteidigungsministerin ließ keinen Zweifel daran, dass die Bundeswehr „im Ernstfall“ nicht „nur logistische“, sondern „auch militärische Unterstützung“ leisten würde.

Was steckt hinter der Kampagne gegen Erdogan?

Von Ulrich Rippert, 4. August 2016

Nach dem gescheiterten Militärputsch wird der Druck auf die türkische Regierung verstärkt. Offensichtlich haben Washington und Berlin ihre Pläne für einen „Regime-Change“ nicht aufgegeben.

Paul Krugman greift Donald Trump von rechts an

Von Bill Van Auken, 28. Juli 2016

„Liberale“ Demokraten und rechte Republikaner greifen Trump an, weil er daran zweifelt, ob die USA wegen der baltischen Staaten in den Krieg gegen Russland ziehen sollten.

Wagenknecht und die Linkspartei: Gegen Flüchtlinge, für Polizei und Nato

Von Johannes Stern, 27. Juli 2016

Die Linkspartei reagiert auf den schrecklichen Amoklauf in München und den Anschlag in Ansbach mit einem weiteren Rechtsruck.

Türkei: Teile des Militärs probten Staatsstreich

Von James Cogan, 16. Juli 2016

In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte ein Teil des türkischen Militärs die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu stürzen.

Das Haager Urteil: Ein gefährlicher Schritt in Richtung Krieg

Von Peter Symonds, 15. Juli 2016

Der Haager Schiedsspruch zum Südchinesischen Meer wird die Spannungen in der Region erhöhen. Das Risiko steigt, dass schon ein kleiner Zwischenfall einen Konflikt zwischen den USA und China auslösen kann.

Gefährliche Wende zum Wirtschaftsnationalismus

Von Nick Beams, 15. Juli 2016

Wirtschaftstheoretiker der herrschenden Klasse setzen auf Protektionismus und Nationalismus.

Weißbuch 2016: Ein weiterer Schritt zur Wiederbelebung des deutschen Militarismus

Von Johannes Stern, 14. Juli 2016

Am Mittwoch verabschiedete das Bundeskabinett das lange angekündigte „Weißbuch 2016 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr”.

Haager Urteil schafft Voraussetzungen für amerikanische Konfrontation mit China

Von Peter Symonds, 14. Juli 2016

Die Entscheidung des Schiedshofs vom Dienstag, in der Chinas Vorgehen im Südchinesischen Meer als „illegal“ bezeichnet wurde, verschafft den USA einen weiteren Vorwand, ihre militärische Expansion in Asien zu beschleunigen.

Nato-Gipfel plant Eskalation gegen Russland

Von Alex Lantier, 14. Juli 2016

Tausende zusätzliche Soldaten und Panzer der USA werden nach Osteuropa entsandt.

Regierungskoalition gewinnt die Oberhauswahlen in Japan

Von Ben McGrath, 14. Juli 2016

Der Sieg der LDP verschafft Premierminister Shinzo Abe die notwendige Mehrheit, um die Verfassung im Sinn einer Remilitarisierung Japans zu ändern.

Der Nato-Gipfel in Warschau und das Erstarken des deutschen Militarismus

Von Johannes Stern, 12. Juli 2016

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2014 verkündete die Bundesregierung die Rückkehr des deutschen Militarismus. Zwei Jahre später sprechen Nato-Generäle von der Vorbereitung auf einen „totalen Krieg“.

IWF-Direktorin warnt vor Kriegsgefahr

Von Nick Beams, 12. Juli 2016

Die IWF-Direktorin warnt vor den Gefahren, die durch eine „Welle von Protektionismus“ drohen.

Regierungserklärung zum Nato-Gipfel: Ein Plädoyer für Militarismus und Krieg

Von Johannes Stern, 8. Juli 2016

Im Zentrum von Merkels Rede stand die Rechtfertigung der Kriegsvorbereitungen gegen Russland, die am Wochenende in Warschau beschlossen werden sollen.

Nato-Gipfel in Warschau dient Kriegsvorbereitung gegen Russland

Von Johannes Stern, 7. Juli 2016

Die Maßnahmen, die das westliche Militärbündnis in der polnischen Hauptstadt beschließen will, werden die Kriegsgefahr in Europa weiter erhöhen.

Deutsche Rüstungsexporte 2015 fast verdoppelt

Von Johannes Stern, 6. Juli 2016

Im vergangenen Jahr haben sich die deutschen Rüstungsexporte nahezu verdoppelt und sind auf den mit Abstand höchsten Wert im 21. Jahrhundert gestiegen.

Kriegshetze und Geschichtsfälschung am 75. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion

Von Christoph Vandreier, 29. Juni 2016

Guido Knopp und die Historiker Jörg Baberowski und Sönke Neitzel stellten im Nachrichtensender Phönix in Frage, ob der Russlandfeldzug ein geplanter Vernichtungskrieg war.

Nach dem Brexit: Berlin fordert deutsch-europäische Militärunion

Von Johannes Stern, 28. Juni 2016

Nach dem ersten Schock über den Ausgang des Brexit-Referendums, versuchen die deutschen Eliten die Krise zu nutzen, um ihre ökonomische und politische Vormachtstellung innerhalb der Europäischen Union auszubauen.

Merkel verkündet massive Aufrüstung der Bundeswehr

Von Johannes Stern, 24. Juni 2016

Deutschland will noch massiver aufrüsten als bisher bekannt. Das verkündete Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstagabend in einer Rede auf dem Wirtschaftstag der CDU in Berlin.

Washingtons „zweites Atomzeitalter“

Von Andre Damon, 22. Juni 2016

Das nukleare Modernisierungsprogramm der Obama-Regierung wird den Einsatz von Atomwaffen im Kampf ermöglichen.

UN-Sicherheitsrat stimmt Kriegseinsatz an libyscher Küste zu

Von Marianne Arens, 18. Juni 2016

Im Rahmen der EU-Mission „Sophia“ weitet die deutsche Regierung ihren Marineeinsatz vor der libyschen Küste aus und beteiligt sich an der Vorbereitung einer Intervention.

Die gesellschaftlichen Ursachen des Massakers von Orlando

Von Barry Grey, 16. Juni 2016

Weshalb werden psychisch instabile Menschen in den USA immer wieder zu Massenmördern?

Das Massaker von Orlando und die US-Wahlen 2016

Von Bill Van Auken, 15. Juni 2016

Die Tragödie von Orlando wird sofort ausgenutzt, um die Kriegstrommeln zu rühren.

Nato verlegt vier weitere Bataillone an russische Grenze

Von Thomas Gaist, 15. Juni 2016

Die Truppenvorverlegung ist ein besonders provokativer Schritt im Rahmen der Aufrüstung, die das Nato-Oberkommando seit zwei Jahren gegen Russland betreibt.

Bundeswehr-General fordert neue Panzer gegen Russland

Von Marianne Arens, 14. Juni 2016

Während der Inspekteur des Heeres neue Spezialpanzer gegen Russland fordert, plädiert die Bundesverteidigungsministerin für den Einsatz der Armee im Innern.

Indiens Premier Modi zementiert Bündnis mit den USA

Von Keith Jones, 11. Juni 2016

Das Bündnis zwischen der indischen Bourgeoisie und dem US-Imperialismus verändert die internationale Geopolitik von Grund auf. Die USA verwandeln ganz Asien in ein Pulverfass.

Video zur Berlinwahl: Nato-Manöver gegen Russland erhöht die Gefahr eines dritten Weltkriegs

Von Christoph Vandreier, 11. Juni 2016

Der PSG-Kandidat zu den Berliner Abgeordnetenhauswahlen, Christoph Vandreier, verurteilt die Beteiligung der Bundeswehr am Nato-Manöver an der russischen Grenze.

Der deutsche Militarismus kehrt nach Osteuropa zurück

Von Johannes Stern, 10. Juni 2016

Die Bundeswehr spielt beim Nato-Aufmarsch in Osteuropa, der immer offener der Vorbereitung eines Kriegs gegen Russland dient, eine zunehmend prominente Rolle.

Falludscha - ein Symbol für die Kriegsverbrechen der USA

Von James Cogan, 9. Juni 2016

Die humanitäre Katastrophe in Falludscha ist das Ergebnis des amerikanischen Einmarschs in den Irak 2003 und der vorsätzlichen Förderung religiöser Konflikte angesichts des erbitterten irakischen Widerstandes.

Größtes Nato-Manöver gegen Russland seit dem Kalten Krieg

Von Alex Lantier, 8. Juni 2016

Mehr als 30.000 Soldaten nehmen an der Operation Anaconda in Polen teil. Geprobt wird der Kriegsfall zwischen Russland und der Nato.

Wer wird heute Muhammad Alis Beispiel folgen?

Von David Walsh, 7. Juni 2016

Das politische Establishment nutzt den Tod des früheren Boxweltmeisters im Schwergewicht, Muhammad Ali, für seine eigenen zynischen Zwecke aus.

Angesichts sinkender Umfragewerte wendet sich Clinton ans Militär

Von E.P. Bannon und Eric London, 7. Juni 2016

Vor der Vorwahl in Kalifornien versuchte Hillary Clinton, den Militär- und Geheimdienstapparat davon zu überzeugen, dass sie die Interessen der herrschenden Klasse im Ausland am besten verteidigen kann.

Cem Özdemir konfrontiert Jörg Baberowski mit dessen menschenverachtenden Forderungen

Von Christoph Vandreier und Peter Schwarz, 31. Mai 2016

Der Bundesvorsitzende der Grünen konfrontierte Prof. Jörg Baberowski in der Talkshow „Maybrit Illner“ mit dessen Forderung, im Kampf gegen Terroristen die Methoden des Vernichtungskriegs anzuwenden.

Die Rückkehr des amerikanischen Militärs nach Vietnam

Von Bill Van Auken, 25. Mai 2016

Die Aufhebung des seit vierzig Jahren bestehenden Waffenembargos bedeutet, dass die USA neue Kriege in Asien vorbereiten.

Die Krise des Kapitalismus und die Verteidigung demokratischer Rechte

Von Andre Damon und Alex Lantier, 24. Mai 2016

Der weltweite Zusammenbruch demokratischer Institutionen resultiert aus der weltweiten Wirtschaftskrise, dem Anwachsen von Militarismus und Krieg und vor allem der Zuspitzung des Klassenkampfs.

Sudan und Eritrea erhalten EU-Geld für Flüchtlingsabwehr

Von Elisabeth Zimmermann, 24. Mai 2016

Deutschland und die EU arbeiten eng mit diktatorischen Regimes in Afrika zusammen, um die Opfer ihrer Kriegseinsätze an der Flucht zu hindern.

Energielieferungen als Druckmittel gegen Russland

Von Clara Weiss, 21. Mai 2016

Die Nato kreist Russland nicht nur militärisch ein, auch der Energiemarkt wird zunehmend als Druckmittel für geostrategische Zwecke eingesetzt.

Die USA und ihre Verbündeten drohen mit Eskalation des Kriegs in Syrien

Von Bill Van Auken, 19. Mai 2016

Für die Wiederaufnahme der Gespräche wurde kein Datum festgesetzt. Dies deutet darauf hin, dass der Konflikt sich zu einem größeren Krieg unter Beteiligung der USA und Russlands entwickelt.

US-Militär plant Kriege in ganz Afrika

Von Thomas Gaist, 19. Mai 2016

Washington bereitet Interventionen im gesamten Subsahara-Afrika vor. Das Africa Command untersucht momentan ein Dutzend mögliche Standorte für neue Stützpunkte.

Barack Obama und 25 Jahre Krieg

Von David North, 18. Mai 2016

Die Obama-Regierung verkörpert die Institutionalisierung von Krieg als Grundlage der amerikanischen Außenpolitik.

Nato-Aufrüstung in Osteuropa erhöht Weltkriegsgefahr

Von Johannes Stern, 18. Mai 2016

Vor dem Nato-Gipfel in Warschau Anfang Juli rüstet das westliche Militärbündnis in Ost-Europa verstärkt auf und erhöht damit die Gefahr eines atomaren Konflikts mit Russland.

USA und Nato enthüllen Raketensystem in Rumänien

Von Thomas Gaist, 18. Mai 2016

Russland bezeichnete die offizielle Einweihung eines neuen Raketensystems in Bukarest in Anwesenheit von US- und Nato-Vertretern als „direkte Bedrohung.“

Bundesregierung verstärkt Militäreinsatz in Afrika

Von Johannes Stern, 17. Mai 2016

Am vergangenen Donnerstag beschloss der deutsche Bundestag mit großer Mehrheit die Ausweitung der Bundeswehreinsätze in Mali und am Horn von Afrika.

May Day 2016: Wieder erhebt der deutsche Militarismus sein Haupt

Von Ulrich Rippert, 10. Mai 2016

Ulrich Rippert, der Nationale Sekretär der Partei für Soziale Gleichheit (Deutschland), hielt im Rahmen der internationalen Online-Maiversammlung des IKVI die folgende Rede.

Der 1. Mai 2016 und die Zukunft des Sozialismus

Von Joseph Kishore, 5. Mai 2016

Die weltweite Reaktion auf die Internationale Online-Maikundgebung ist ein Ausdruck des wachsenden politischen Einflusses des IKVI. Sie kündigt eine noch größere Hinwendung der Arbeiter auf der ganzen Welt zu wirklich sozialistischer Politik an.

May Day 2016: Tretet den Kriegsvorbereitungen im Pazifik entgegen

Von James Cogan, 5. Mai 2016

James Cogan, der Nationale Sekretär der Socialist Equality Party (Australien), hielt im Rahmen der internationalen Online-Maiversammlung des IKVI die folgende Rede.

May Day 2016: Kriegsverherrlichung und Kriegsvorbereitung

Von Cheryl Crisp, 5. Mai 2016

Cheryl Crisp, die stellvertretende Nationale Sekretärin der Socialist Equality Party (Australien), hielt im Rahmen der internationalen Online-Maiversammlung des IKVI die folgende Rede.

Dritte Internationale Maikundgebung stößt auf große Resonanz

Von Shannon Jones, 3. Mai 2016

Im Zentrum der Online-Kundgebung stand der Aufbau einer globalen Bewegung von Arbeitern, Studenten und Jugendlichen gegen imperialistischen Krieg. Die Zuhörer kamen aus mehr als 90 Ländern.

May Day 2016: Einleitung von David North

Von David North, 3. Mai 2016

Mit dem hier veröffentlichten Bericht leitete David North, der Chefredakteur der WSWS und Vorsitzende der Socialist Equality Party in den USA, die internationale Online-Maiversammlung des IKVI ein.

Bundeswehr übernimmt Führungsrolle beim Aufmarsch gegen Russland

Von Christoph Vandreier, 30. April 2016

Die aggressiven Pläne der Nato verschärfen die Konfrontation mit Russland und bringen die Welt näher an einen Dritten Weltkrieg.

Paul Mason schlägt der Labour Party vor, für den Atomkrieg zu rüsten

Von Chris Marsden, 28. April 2016

Die Äußerungen des ehemaligen Channel Four Journalisten Paul Mason entlarven das gesamte stinkende kleinbürgerlichen Milieu.

Obamas Kriegsgipfel in Europa

Von Bill Van Auken, 27. April 2016

Fast acht Jahre nachdem Obama in Berlin vor 200.000 Menschen „Hoffnung“ und „Wandel“ versprochen hatte, diskutierte er mit den europäischen Mächten über die Ausweitung der Kriege im Nahen und Mittleren Osten und den Nato-Aufmarsch gegen Russland.

Merkel und Obama diskutieren neue Kriegspläne

Von Johannes Stern, 26. April 2016

Hinter all den Schmeicheleien und demonstrativ zur Schau getragenen gegenseitigen Freundschaftsbekundungen diskutierten die Bundeskanzlerin und der US-Präsident über die Ausweitung der Kriege im Nahen und Mittleren Osten und den Nato-Aufmarsch gegen Russland.

US-Kommandeur: Militärische Option gegen Russland bleibt auf dem Tisch

Von Bill Van Auken, 26. April 2016

Der Kandidat der Obama-Regierung für den Posten des US-Kommandeurs in Europa befürwortet die dauerhafte Stationierung einer Panzerbrigade an der Grenze zu Russland.

Indiens Eliten begrüßen Deal mit dem US-Militär

Von Deepal Jayasekera, 23. April 2016

Obwohl die Kongresspartei und Stalinisten jetzt laut dagegen protestieren, dass Indien zu einem „vollständigen“ Verbündeten der Vereinigten Staaten wird, haben beide eine Schlüsselrolle beim Ausbau der indisch-amerikanischen Militärkooperation gespielt.

Nato-Russland-Rat: Gefahr einer militärischen Eskalation wächst

Von Alex Lantier, 22. April 2016

Nach Konfrontationen zwischen amerikanischen und russischen Streitkräften in der Ostsee wächst die Angst vor einem zufälligen Zusammenstoß, der in einen offenen Krieg zwischen den Atommächten eskalieren könnte.

Die USA verstärken ihre Luftangriffe auf Zivilisten im Irak und in Syrien

Von Thomas Gaist, 22. April 2016

Seit letztem Herbst haben US-Kampfflugzeuge ohne öffentliche Ankündigung durch die Regierung und das Militär zivile Gebiete im Irak und Syrien bombardiert.

Amerikanisch-russische Spannungen in der Ostsee

Von Jordan Shilton, 19. April 2016

Die aggressive Aufrüstung der Nato-Staaten in Osteuropa, angeführt von den USA, hat die ganze Region an den Rand eines Krieges zwischen Atommächten gebracht.

Plan B für Syrien:

CIA bereitet Lieferungen von Luftabwehrwaffen an „Rebellen“ vor

Von Bill Van Auken, 15. April 2016

Wenn Washington den Regimewechsel in Syrien nicht durch Verhandlungen unter UN-Aufsicht erreichen kann, wird es das dortige Blutbad drastisch verschärfen.

Ashton Carters Rundreise durch Asien dient der Vorbereitung neuer Provokationen gegen China

Von Peter Symonds, 14. April 2016

Bei seinem Besuch auf den Philippinen übermittelte Carter die Botschaft an Peking, dass das Südchinesische Meer zu den „strategischen Kerninteressen Amerikas“ gehört.

US-Außenminister Kerry in Hiroshima

Von Andre Damon, 13. April 2016

Die Vorbereitungen auf einen „zweiten Pazifikkrieg“ sind weit fortgeschritten. US-Außenminister John Kerry lehnte es ab, sich bei einem Besuch in Hiroshima für die Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki zu entschuldigen.

Weißbuch 2016: Blaupause für einen neuen deutschen Polizei- und Militärstaat

Von Johannes Stern, 13. April 2016

Das vom Verteidigungsministerium vorgelegte „Weißbuch 2016 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“ markiert ein neues Stadium der Rückkehr des deutschen Imperialismus.

USA schicken B-52-Bomber nach Syrien und in den Irak

Von Patrick Martin, 12. April 2016

Mit der Verlegung von schweren Bombern an den Persischen Golf verschärfen die USA ihr militärisches Eingreifen im Nahen und Mittleren Osten.

US-Provokationen gegen China schüren Gefahr eines Weltkriegs

Von Andre Damon, 9. April 2016

Die Vereinigten Staaten eskalieren ihre Konfrontation mit China. Die New York Times hält eine „Konfrontation für immer wahrscheinlicher”.

Die International Socialist Organization propagiert Krieg mit Russland in Syrien

Von Alex Lantier, 9. April 2016

Die ISO versucht, Unterstützung für ein stärkeres Eingreifen der USA im Nahostkrieg zu mobilisieren, das sich direkt gegen Russland richten soll.

Weltweite Rüstungsausgaben 2015 gestiegen

Von Thomas Gaist, 7. April 2016

Angesichts zunehmender geopolitischer Konflikte in Osteuropa, Asien und dem Nahen Osten haben die Regierungen der Welt ihre Rüstungsausgaben im Jahr 2015 auf insgesamt 1,7 Billionen Dollar erhöht.

Italien drängt auf Krieg gegen Libyen

Von Marianne Arens, 7. April 2016

Fünf Jahre nach dem Nato-Krieg von 2011 bereiten die Westmächte die nächste Intervention in Libyen vor. Am vergangenen Mittwoch installierten sie eine Marionettenregierung in Tripolis.

Bundeswehr will große Heron-Drohnen in Mali stationieren

Von Johannes Stern, 6. April 2016

Der Truppenbesuch von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Mali und die Ausweitung des deutschen Einsatzes sind Bestandteil der Rückkehr Deutschlands zu einer aggressiven Außen- und Großmachtpolitik.

Krieg ist das große Tabuthema der US-Präsidentschaftswahl

Von Joseph Kishore, 1. April 2016

Obwohl die Anwärter auf die Präsidentschaftskandidatur in ihren Debatten kaum auf den internationalen Kriegskurs eingehen, der vor allem von den USA forciert wird, schwebt das Thema über den Wahlkämpfen.

Warnungen vor einem neuen globalen Wettrüsten

Von Andre Damon, 31. März 2016

Während die Führer der Weltmächte diese Woche in Washington zum Gipfeltreffen über nukleare Sicherheit zusammenkommen, warnen führende Denkfabriken vor einem „neuen Rüstungswettlauf“.

Japans Sicherheitsgesetze:

Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Weltkrieg

Von Peter Symonds, 30. März 2016

Die neuen Militärgesetze sind ein entscheidender Schritt bei der Wiederbelebung des japanischen Militarismus, den Washington als Teil seiner Kriegsvorbereitungen gegen China unterstützt.

US-Militär nutzt Brüsseler Anschläge für Truppenaufstockung im Irak

Von Thomas Gaist, 30. März 2016

Vier Jahre nach dem offiziellen Ende der US-Besatzung im Irak verlangen die Generäle eine deutliche Aufstockung amerikanischer Truppen.

Bundesregierung erhöht Wehretat und rüstet massiv auf

Von Johannes Stern, 26. März 2016

Dem neuem Haushaltsplan der Großen Koalition zufolge soll der Verteidigungsetat bis 2020 um mehr als 10 Milliarden Euro steigen.

Nach fünf Jahren Syrienkrieg droht eine weitere Eskalation

Von Bill Van Auken, 19. März 2016

Die „Einstellung der Kampfhandlungen“ und der Teilrückzug der russischen Truppen wird die Ausweitung der US-Militäraktionen in der Region und der Welt nicht aufhalten.

Veranstaltung zur Leipziger Buchmesse stößt auf starke Resonanz

Von Marianne Arens, 17. März 2016

In Leipzig werben mehrere Teams für die Veranstaltung des Mehring Verlags zur Buchmesse. Die Diskussionen drehen sich um die wachsende Kriegsgefahr, die Flüchtlingskrise und den rechten Kurs der bürgerlichen Parteien.

Mindestens 37 Tote bei erneutem Terroranschlag in Ankara

Von Halil Celik, 16. März 2016

Die herrschende Elite nutzt den Anschlag als Rechtfertigung, um das Vorgehen der Sicherheitskräfte in den türkischen Kurdengebieten zu verschärfen und einen Einmarsch in Syrien vorzubereiten.

Die Zeit trommelt für eine Militärintervention in Libyen

Von Johannes Stern, 12. März 2016

Die Zeit fordert in ihrem aktuellen Leitartikel, dass der Westen nun auch in Libyen unter dem Deckmantel des Kampfs gegen den „Islamischen Staat“ militärisch eingreift.

Washington verschärft Drohungen gegen den Iran nach Raketentests

Von Bill Van Auken, 12. März 2016

Zwar hat der Iran das Nuklearabkommen nicht verletzt, doch die US-Regierung sieht in den Tests einen inakzeptablen Affront gegen ihren Hegemonialanspruch.

Westliche Mächte bereiten Militäroperationen in Libyen vor

Von Niles Williamson, 10. März 2016

Die Pläne für eine erneute imperialistische Intervention in Libyen sind in den letzten Wochen nach der Stationierung amerikanischer und europäischer Spezialkräfte vor Ort weit fortgeschritten.

USA wollen Indien in Kriegspläne gegen China einspannen

Von Keith Jones, 9. März 2016

Um China strategisch zu isolieren, einzukreisen und möglicherweise militärisch zu unterwerfen, macht die US-Regierung Indien zu einem „Frontstaat“ ihrer Kriegskampagne.

New York Times zu Clinton und Libyen: Portrait einer Kriegsverbrecherin

Von Bill Van Auken, 9. März 2016

Ein Artikel in der Times schildert ausführlich Hilary Clintons Rolle im Libyen-Krieg, der zehn-, wenn nicht sogar hunderttausende Tote forderte.

USA drängen Indien, antichinesischem Bündnis beizutreten

Von K. Ratnayake, 8. März 2016

Der Oberbefehlshaber des amerikanischen Pacific Command hat Indien zu Schritten gedrängt, die das Land zum „Frontstaat“ in der Kampagne der USA zur Einkreisung Chinas und der Vorbereitung eines Krieges machen würde.

Nato-Kommandeur bezeichnet Flüchtlinge als „Waffe“ des IS, Russlands und Syriens

Von Patrick Martin, 4. März 2016

US-General Phillip Breedlove behauptet, Russland, Syrien und der IS würden Flüchtlinge aus Syrien als „Waffe gegen Europa“ einsetzen.

Imperialismus verstärkt Druck auf Russland und China

Von Andre Damon, 3. März 2016

Führende Strategen des US-Imperialismus betrachten das Schüren nationaler sezessionistischer Bewegungen zunehmend als Mittel, um die eurasische Landmasse zu destabilisieren und zu unterwerfen.

Das australische Verteidigungsweißbuch und die wachsende Kriegsgefahr

Von James Cogan, 2. März 2016

Die militaristische Agenda, die im Weißbuch dargelegt wird, ist unvereinbar mit den demokratischen und sozialen Rechten der Arbeiterklasse.

Die Rückkehr des deutschen Militarismus und die Gefahr eines dritten Weltkriegs

Veranstaltung des Mehring Verlags während der Buchmesse in Leipzig

2. März 2016

In einer Podiumsdiskussion mit David North und Peter Schwarz stellt der Mehring Verlag im Rahmen der Leipziger Buchmesse das Buch „Wissenschaft oder Kriegspropaganda“ vor.

Merkels Flüchtlingspolitik und der Ruf nach einer europäischen Armee

Von Ulrich Rippert, 1. März 2016

In der sonntäglichen Talkshow von Anne Will erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel, sie lehne einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik ab.

USA testen Interkontinentalraketen und drohen mit Krieg gegen Russland

Von Bill Van Auken, 1. März 2016

Das Pentagon bezeichnete den Abschuss von zwei unbewaffneten Raketen innerhalb einer Woche als „Signal“, dass die USA für einen Atomkrieg bereit sind.

Sozialismus und der Kampf gegen Krieg

Für eine internationale Bewegung der Arbeiterklasse und der Jugend gegen den Imperialismus!

Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale, 27. Februar 2016

Es gilt eine neue internationale Antikriegsbewegung aufzubauen, in der sich die arbeitenden Menschen und die Jugend gegen Kapitalismus und Imperialismus zusammenschließen.

USA bereiten militärische Eskalation in Syrien vor

Von Barry Grey, 25. Februar 2016

Die Obama-Regierung will mit ihrem Drängen auf einen Waffenstillstand Zeit gewinnen und eine vollständige militärische Niederlage der al-Nusra-Front und ihrer verbündeten „Rebellen“ verhindern.

Der Spiegel trommelt für Krieg gegen Russland

Von Johannes Stern, 24. Februar 2016

Der Leitartikel in der aktuellen Ausgabe des Spiegel unter dem Titel „Putins Aggressionen“ ist ein kaum verhohlener Kriegsaufruf gegen Russland.

USA bombardieren Libyen

Von Bill Van Auken, 23. Februar 2016

Fünf Jahre nach dem Sturz der libyschen Regierung bereiten sich Washington und seine Verbündeten erneut auf eine Intervention unter dem Banner des „Kriegs gegen den Terror“ vor.

Verteidigungsministerium gibt Milliarden für Auslandseinsätze aus und bereitet neue Kriege vor

Von Johannes Stern, 20. Februar 2016

Eine neue Aufstellung des Verteidigungsministeriums listet die Kosten für die Auslandseinsätze der Bundeswehr in den vergangenen 25 Jahren.

Erdoğan-Regime verschärft Krieg gegen Kurden

Von Johannes Stern, 19. Februar 2016

Das türkische AKP-Regime reagiert auf die jüngsten Terroranschläge mit einer Eskalation des Kriegs in Syrien und gegen die Kurden.

USA verurteilen Stationierung chinesischer Raketen im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 19. Februar 2016

Ein Großteil der Berichterstattung in den amerikanischen und internationalen Medien über die chinesischen Raketen ist übertrieben und bewusst irreführend.

Westliche Mächte bereiten sich auf einen neuen Kriegseinsatz in Libyen vor

Von Marianne Arens, 18. Februar 2016

Hauptaufgabe der UN-Marionettenregierung für Libyen wird es sein, der Nato grünes Licht für eine neue Militärintervention in dem ölreichen nordafrikanischen Land zu geben.

Kämpfe in Syrien eskalieren trotz vereinbarter Frist für einen Waffenstillstand

Von Bill Van Auken, 17. Februar 2016

Die zunehmenden Zusammenstöße an der syrisch-türkischen Grenze könnten jederzeit eine globale Konfrontation auslösen.

Washington attackiert Russland auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Von Alex Lantier, 17. Februar 2016

Auf dem Hauptpodium der Münchner Sicherheitskonferenz brach am Samstag offener Streit über Syrien aus, als der amerikanische Außenminister John Kerry und der französische Premierminister Manuel Valls Russland attackierten.

Der Syrienkrieg wird unvermindert fortgesetzt

Von Bill Van Auken, 16. Februar 2016

Die Einigung in der vergangenen Woche über eine Waffenruhe und humanitäre Hilfe kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Washington und Moskau diametral entgegengesetzte Ziele verfolgen.