Militarismus und Krieg

BND half NSA bei Spionage in Europa

Von Sven Heymanns, 2. Mai 2015

Der deutsche Auslandsgeheimdienst BND hat für die amerikanische National Security Agency (NSA) jahrelang europäische Spitzenpolitiker und Unternehmen ausspioniert.

Vietnamkrieg

Vierzig Jahre nach dem Fall von Saigon

Von Bill Van Auken, 2. Mai 2015

Vierzig Jahre, nachdem die vietnamesische Bevölkerung dem US-Imperialismus eine Niederlage von historischem Ausmaß zugefügt hat, unterstützt die Regierung in Hanoi Washington bei seiner militärischen "Konzentration auf Asien."

Saudische Monarchie im Umbruch

Von Patrick Martin, 2. Mai 2015

Die zügige Beförderung junger Prinzen ist ein Anzeichen für den Verfall und die Krise des reaktionären saudischen Regimes.

Irans Außenminister Sarif bietet USA strategische Partnerschaft an

Von Keith Jones, 29. April 2015

Der iranische Außenminister Mohammed Jawad Sarif hat angeboten, dass der Iran neben Israel und Saudi-Arabien die Rolle des Juniorpartners der USA im Nahen Osten übernimmt.

Drohnenmord und „Krieg gegen den Terror“

Von Joseph Kishore, 28. April 2015

Das Drohnenmordprogramm der CIA ist zentraler Bestandteil der amerikanischen Außenpolitik. In Pakistan, dem Jemen, Somalia und anderen Ländern sind diesem Programm bereits Tausende Menschen zum Opfer gefallen.

Trotz verkündeter Waffenruhe:

Saudische Bomber greifen Jemen weiter an

Von Bill Van Auken, 25. April 2015

Die saudische Monarchie bombardiert weiter jemenitische Städte, während die USA ihre Pläne neu justieren.

Die politische Zensur gegen die SEP (Australien) und der Kampf gegen Krieg

Von Nick Beams, 24. April 2015

Zum Jahrestag des Eintritts Australiens in den Ersten Weltkriegs soll in Sydney eine Veranstaltung der SEP gegen Militarismus verhindert werden.

US-Soldaten treffen in westukrainischem Ausbildungslager ein

Von Patrick Martin, 24. April 2015

Die 290 Soldaten der 173. Luftlandebrigade werden etwa 900 ukrainische Nationalgardisten ausbilden, von denen einige offen mit Neonaziorganisationen in Verbindung stehen.

Die Flüchtlingskatastrophe und der neue „Wettlauf um Afrika“

Von Johannes Stern, 23. April 2015

Die europäischen Mächte nutzen das Massensterben im Mittelmeer, um die Rekolonialisierung Afrikas voranzutreiben.

Die Pseudolinken und die libysche Katastrophe

Von Bill Van Auken, 23. April 2015

Die pseudolinken Organisationen, die die imperialistischen Interventionen in Nordafrika und im Nahen Osten bejubelten, tragen Mitverantwortung für die jüngste Katastrophe im Mittelmeer.

Mehr als 700 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken:

Ein Verbrechen des Imperialismus

Von Patrick Martin, 22. April 2015

Das Massensterben im Mittelmeer ist eine direkte Folge der Kriege, die die USA und ihre europäischen Verbündeten im Nahen Osten und in Afrika angezettelt haben.

Massensterben im Mittelmeer: EU und Washington planen neue Militärintervention in Libyen

Von Martin Kreickenbaum, 22. April 2015

Die Europäischen Mächte und die USA reagieren auf das Massensterben im Mittelmeer mit einer Verschärfung ihrer Kriegspolitik in Nordafrika.

Kämpfe in irakischer Provinzhauptstadt Ramadi

Von Patrick Martin, 22. April 2015

Der Islamische Staat hat eine Gegenoffensive gegen Stellungen der irakischen Regierung in Ramadi begonnen, der Hauptstadt der Provinz Anbar.

Blackwater und die Verbrechen des amerikanischen Imperialismus

Von Patrick Martin, 18. April 2015

Die Verurteilung von vier Blackwater-Söldnern für den Mord an siebzehn Irakern wirft die Frage auf, warum keine amerikanischen Regierungsvertreter für den Tod von Hunderttausenden zur Verantwortung gezogen worden sind.

Bundesregierung führt Vorratsdatenspeicherung ein und stärkt Geheimdienste

Von Johannes Stern und Denis Krassnin, 18. April 2015

Die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung ist nur ein Baustein einer massiven inneren Aufrüstung.

Weißes Haus und Kongress einer Meinung bei Nuklearverhandlungen mit Iran

Von Thomas Gaist, 18. April 2015

Der Außenpolitische Ausschuss des US-Senats hat eine überparteiliche Resolution beschlossen, die eine erfolgreiche Vereinbarung über das iranische Atomprogramm bis zum 30. Juni ermöglicht.

Herfried Münkler preist Kampfdrohnen und Giftgas als „humane“ Waffen

Von Johannes Stern, 15. April 2015

In einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung verharmlost der Humboldt-Professor den Gaskriegs im Ersten Weltkrieg und plädiert für Kampfdrohnen.

Blutbad im Jemen eskaliert, Regionalmächte bedrohen einander

Von Thomas Gaist, 14. April 2015

Der Krieg im Jemen droht zunehmend sich zu einem noch größeren Konflikt auszuweiten.

Obamas krimineller Krieg im Jemen

Von Bill Van Auken, 11. April 2015

Im Jemen kämpfen Saudi-Arabien und andere Golfmonarchien gegen das ärmste Land des Nahen Ostens. Dieser Krieg wird von den Vereinigten Staaten bewaffnet und dirigiert.

Lafontaine lobt Gauweiler

Von Ulrich Rippert, 9. April 2015

Nach dem Rücktritt von seinen politischen Ämtern lobte Oskar Lafontaine in Bild den CSU-Rechtsaußen Peter Gauweiler.

Französische Presse äußert Bedenken über Deutschlands Remilitarisierung

Von Kumaran Ira und Alex Lantier, 8. April 2015

Die Aufrüstung in ganz Europa verschärft die tief verwurzelten Spannungen zwischen Deutschland und Frankreich.

Dritter Tod eines Zeugen im NSU-Komplex

Von Dietmar Henning, 8. April 2015

Am 28. März starb die 20-jährige Melissa M., die drei Wochen zuvor als Zeugin im NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags in Stuttgart ausgesagt hatte.

Atomdeal mit dem Iran: USA bereiten neue Kriege vor

Von Peter Symonds, 7. April 2015

Das Abkommen mit dem Iran dient nicht dem Frieden, sondern zielt darauf ab, die amerikanischen Kriegsvorbereitungen gegen Russland und China voranzutreiben.

Faschistenführer Jarosch wird Berater der ukrainischen Armee

Von Johannes Stern, 7. April 2015

Auf der Grundlage des Kampf gegen den „Kommunismus“ entwickelt sich das vom Westen installierte und finanzierte Regime in Kiew zu einer ultrarechten Diktatur.

Massenmorde und Plünderungen bei Rückeroberung von Tikrit

Von Patrick Martin, 7. April 2015

Amnesty International untersucht Berichte über zahlreiche Menschenrechtsverletzungen von schiitischen Milizionären nach der Rückeroberung von Tikrit.

100 Jahre seit der Schlacht von Gallipoli: Türkische Eliten gedenken des imperialistischen Blutvergießens

Von Halil Celik, 4. April 2015

Vor zwei Wochen beging die Türkei den 100. Jahrestag der Seeschlacht von Çanakkale, einem fürchterlichen Gemetzel im Ersten Weltkrieg.

US-Imperialismus:

Die „Menschenrechts“-Fassade bröckelt

Von Joseph Kishore, 3. April 2015

Immer dreister fungieren die Vereinigten Staaten weltweit als Speerspitze von Militarismus und Reaktion.

Ukraine: US-Armee bildet faschistische Milizen aus

Von Patrick Martin, 3. April 2015

Amerikanische Kommandos werden am 20. April beginnen, Einheiten der ukrainischen Nationalgarde auszubilden, darunter das berüchtigte Asow-Bataillon.

Deutschland und Frankreich rüsten gemeinsam auf

Von Peter Schwarz, 2. April 2015

Berlin und Paris planen den gemeinsamen Bau einer Kampfdrohne und wollen bei der Satellitenaufklärung enger zusammenarbeiten.

Zwölf Jahre nach der Invasion im Irak:

Naher Osten versinkt im Krieg

Von Bill Van Auken, 1. April 2015

Immer mehr Länder werden in den Krieg hineingezogen. Derweil verfolgt die amerikanische Regierung einen in sich widersprüchlichen Kurs.

Die Rückkehr des Bismarckkults

Von Peter Schwarz, 1. April 2015

200 Jahre nach seiner Geburt wird der „Eiserne Kanzler“ wieder als Vorbild für das heutige Deutschland, insbesondere für seine Außenpolitik angepriesen.

John Bolton fordert Krieg gegen Iran

Von Bill Van Auken, 1. April 2015

Das politische Establishment Amerikas hält den psychotischen Militarismus des ehemaligen UNO-Botschafters für einen legitimen außenpolitischen Ansatz.

Der Krieg im Jemen und Amerikas Streben nach Weltherrschaft

Von Niles Williamson, 31. März 2015

Die USA verfolgen mit der Unterstützung für den von Saudi-Arabien angeführten Angriff auf den Jemen ihre eigenen Pläne, den Nahen Osten, Eurasien und letztlich die ganze Welt mit militärischer Gewalt zu kontrollieren.

Bundestag verlängert Bundeswehreinsatz in Somalia

Von Johannes Stern, 28. März 2015

Die Verlängerung des Einsatzes ist Bestandteil der Bemühungen des deutschen Imperialismus auch in Afrika Fuß zu fassen.

Bewaffneter US-Panzerkonvoi: Militärische Provokation in Osteuropa

Von Stefan Steinberg, 28. März 2015

Ein langer Konvoi gepanzerter US-Fahrzeuge ist zu einer Fahrt durch Osteuropa aufgebrochen. Von Estland aus wird er durch Lettland, Litauen, Polen und die Tschechische Republik bis nach Deutschland fahren.

Saudi-Arabien und Ägypten bereiten mit amerikanischer Unterstützung Invasion im Jemen vor

Von Niles Williamson, 28. März 2015

Wie das Außenministerium erklärte, werden die USA Saudi-Arabien bei seiner Invasion im Jemen durch den Austausch von Geheimdienstinformationen, der Unterstützung bei der Suche nach Zielen und durch logistische Betreuung unterstützen.

Bundeswehr vergrößert die U-Boot-Flotte

Von Denis Krassnin, 27. März 2015

Anfang dieser Woche stellte die Bundesmarine ihr neues U-Boot „U 35“ in Dienst. Die Vergrößerung der U-Boot-Flotte ist Bestandteil einer umfassenden Aufrüstung der Bundeswehr.

USA unterstützen saudische Luftschläge gegen Houthi-Rebellen im Jemen

Von Niles Williamson, 27. März 2015

Saudi-Arabien bombardiert Houthi-Stellungen und hat an seiner Südgrenze zum Jemen schwere Artillerie in Stellung gebracht. Präsident Hadi ist offenbar vor den Rebellen geflohen.

Washington stoppt Truppenabzug aus Afghanistan

Von Bill Van Auken, 26. März 2015

Obama gab am Dienstag bekannt, den für dieses Jahr geplanten Abzug von weiteren 5000 Soldaten aus Afghanistan aufzuschieben. Die Lage des US-gestützten Regimes hat sich weiter verschlechtert.

Südkorea will an US-Raketenabwehrsystem teilnehmen

Von Ben McGrath, 26. März 2015

Eine Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD auf Südkorea wird die Spannungen des Landes mit China erheblich verschärfen.

Bellum Americanum

Der US-Imperialismus und sein Wahn von der Weltherrschaft

Von Joseph Kishore, 24. März 2015

Republikaner und Demokraten in Washington wollen den Etat für die riesige Kriegsmaschinerie des Pentagon noch einmal deutlich erhöhen.

Bundesregierung plant neue „Anti-Terror-Einheit“

Von Johannes Stern, 21. März 2015

Der Aufbau einer paramilitärischen Polizeitruppe in Deutschland ist Bestandteil einer massiven inneren und äußeren Aufrüstung.

Demonstration gegen die EZB in Frankfurt

Von Christoph Dreier, 19. März 2015

Etwa 20.000 Menschen demonstrierten in Frankfurt gegen die Sparpolitik der EZB in Europa. Die Polizei hatte die Stadt in einen Hochsicherheitstrakt verwandelt.

Bundesregierung erhöht Wehretat um acht Milliarden Euro

Von Johannes Stern, 19. März 2015

Deutschland wird die Verteidigungsausgaben erhöhen und massiv aufrüsten. Das geht aus den Eckpunkten für den Haushalt 2016 und der Finanzplanung bis 2019 hervor, die gestern vom Bundeskabinett verabschiedet wurden.

Amerikas „schmutzige Brigaden“ im Irak

Von Niles Williamson, 18. März 2015

Die Gräueltaten amerikanischer Stellvertretertruppen im Irak strafen die Behauptung Lügen, der Krieg gegen den Islamischen Staat werde im Namen der Menschenrechte geführt.

Frankreich: NPA fordert Verstärkung der Ukraine-Intervention

Von Alex Lantier, 18. März 2015

Die Neue Antikapitalistische Partei (NPA) fordert in einer Stellungnahme, die sie fälschlicherweise im Namen des IKVI veröffentlicht hat, die Entsendung von "UN-Friedenstruppen," um im Interesse der imperialistischen Mächte für Ordnung in der Ukraine zu sorgen.

Poroschenko in Berlin

Von Johannes Stern, 17. März 2015

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko nutzte seinen Besuch am Montag in Berlin, um die Konfrontation mit Russland zu verschärfen.

US- Senator droht mit Militäreinsatz, um Kürzungen im Verteidigungshaushalt zu verhindern

Von Bill Van Auken, 17. März 2015

Der Vorschlag von Senator Lindsey Graham, das Kapitol von Soldaten umstellen zu lassen, um den Haushalt des Pentagons durchzudrücken, sagt einiges über das politische Establishment in Amerika aus.

Herfried Münkler will Deutschland zum „Zuchtmeister“ Europas machen

Von Peter Schwarz, 12. März 2015

In seinem neuen Buch „Macht in der Mitte“ plädiert der Berliner Politwissenschaftler Herfried Münkler unverhüllt für eine deutsche Vormachtstellung in Europa.

Amerikanische Bomben töten Ölarbeiter in Syrien

Von Bill Van Auken, 12. März 2015

Das Pentagon behauptet, in sieben Monaten seien im Irak und Syrien 8700 „Aufständische“ durch amerikanische Luftangriffe getötet worden, gibt aber keine Einschätzung ab, wie viele Zivilisten dabei ums Leben gekommen sind.

Washington bereitet neues Blutbad im Nahen Osten vor

Von Bill Van Auken, 7. März 2015

Der Oberkommandierende der US-Armee sagte, dass seine Truppen in Syrien einmarschieren könnten, um dort zusammen mit islamistischen Milizen zu kämpfen, auch wenn sie jenseits der Grenze im Irak gegen ähnliche Streitkräfte Krieg führen.

Bundestag beschließt Rüstungsdeal in Milliardenhöhe

Von Johannes Stern, 5. März 2015

Die Anschaffung von mindestens 168 Hubschraubern für die Bundeswehr ist das erste große Rüstungsgeschäft von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Bundesregierung will Wehretat erhöhen und massiv aufrüsten

Von Philipp Frisch und Johannes Stern, 5. März 2015

Die Bundesregierung will den Wehretat ab 2017 erhöhen und die Bundeswehr massiv aufrüsten. Das verkündete Finanzminister Wolfgang Schäuble am Wochenende in einem Interview mit der Bild am Sonntag.

Heinrich-Böll-Stiftung wirbt für Konfrontation mit Russland

Von Peter Schwarz, 5. März 2015

Die Konferenz „Die Ukraine, Russland und Europa“ bestand aus vier Stunden geifernder Kriegshetze gegen Russland.

Attentat in Moskau

Warum wurde Boris Nemzow ermordet?

Von David North, 4. März 2015

Die Ursache des Mordes an dem russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow liegt im amerikanisch-russischen Konflikt und in dem heftigen Kampf, der im russischen Staatsapparat tobt.

Ausnahmezustand in Bremen wegen angeblichem Terrorverdacht

Von Dietmar Henning, 3. März 2015

Mit Maschinenpistolen bewaffnete Polizisten in Kampfmontur dominierten am Wochenende die gesamte Innenstadt der 550.000-Einwohner-Stadt Bremen.

Christine Buchholz (Marx 21) spricht in der DGAP

Von Johannes Stern, 28. Februar 2015

Dass ein führendes Mitglied der Linken und von Marx 21 in der DGAP zur deutschen Außen- und Verteidigungspolitik referiert, macht deutlich, wie tief die Linkspartei in den deutschen Imperialismus integriert ist.

Pentagon provoziert an russischer Grenze

Von Bill Van Auken, 27. Februar 2015

Eine amerikanische Militärkolonne näherte sich der russischen Grenze bis auf wenige hundert Meter, und ein führender US-Kommandant drohte Moskau mit nuklearen Waffen.

Der blutige Afghanistan-Krieg geht weiter

Von Bill van Auken, 26. Februar 2015

Keine zwei Monate nach dem Ende der amerikanischen Kampfhandlungen in Afghanistan heißt es im Pentagon, dass diese mörderischen Operationen fortgesetzt und sogar noch verstärkt werden sollen.

Türkische Truppen fallen in Nordsyrien ein

Von Patrick Martin, 25. Februar 2015

Ein syrischer Regierungssprecher verurteilte das Vorgehen der Türkei am vergangenen Wochenende als „offensichtliche Verletzung“ des syrischen Territoriums.

Obamas Antiterror-Konferenz:

Ein Gipfel der Heuchelei, Fälschung und Selbsttäuschung

Von Bill Van Auken, 21. Februar 2015

Bei allem Gerede über den Kampf gegen die "Grundursachen" des Terrorismus fiel kein Wort über die Katastrophen, die der US-Imperialismus in den letzten zehn Jahren verursacht hat.

Ein Jahr nach den Todesschüssen auf dem Maidan: neue Hinweise belasten die pro-amerikanische Opposition

Von Andrea Peters, 20. Februar 2015

Neue Belege deuten darauf hin, dass extrem rechte Kräfte für die Todesschüsse auf dem Kiewer Unabhängigkeitsplatz (Maidan) vor einem Jahr verantwortlich sind.

Weißbuch 2016: Bundesregierung entwickelt neue Militärdoktrin

Von Johannes Stern, 19. Februar 2015

Am Dienstag gab Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) den Startschuss für die Erarbeitung einer neuen Sicherheits- und Militärstrategie für Deutschland.

Der US-Imperialismus und die Katastrophe in Libyen

Von Joseph Kishore, 18. Februar 2015

Die Katastrophe, die sich in Libyen, in ganz Nordafrika und im Nahen Osten entwickelt, ist das Ergebnis der Verbrechen der Vereinigten Staaten und der anderen imperialistischen Mächte.

Bundesregierung gründet neues Osteuropa-Institut

Von Sven Heymanns, 17. Februar 2015

Das neue Institut zur wissenschaftlichen Erforschung des postsowjetischen Raums ist Teil der neuen deutschen Außenpolitik und ihrer geostrategischen Ausrichtung nach Osteuropa.

USA drohen mit Militärintervention im Jemen

Von Thomas Gaist, 17. Februar 2015

Äußerungen des UN-Generalsekretärs und amerikanischer Politiker deuten darauf hin, dass bald eine Militärintervention im Jemen bevorstehen könnte.

Obamas neuer Gesetzesentwurf:

Ein Freibrief für permanenten Krieg

Von Joseph Kishore, 14. Februar 2015

Am Mittwoch übergab die Obama-Regierung dem Kongress ihren Entwurf für ein neues Gesetz zur „Genehmigung für den Einsatz militärischer Gewalt“.

Bundeswehrverband fordert massive Aufrüstung

Von Denis Krassnin und Johannes Stern, 13. Februar 2015

Vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise fordern führende deutsche Politiker und Militärs eine massive Aufrüstung der Bundeswehr.

Gaucks Menschenrechts-Imperialismus

Von Ulrich Rippert, 12. Februar 2015

Am Dienstag lud Bundespräsident Joachim Gauck so genannte zivile Krisenhelfer zu einer Tagung in seinen Amtssitz, das Schloss Bellevue.

Ukraine-Konflikt: F.A.Z. setzt auf nukleare Eskalation

Von Peter Schwarz, 12. Februar 2015

F.A.Z.-Herausgeber Berthold Kohler ist bereit, einen Atomkrieg zu riskieren und sogar zu führen, der Milliarden Menschenleben kosten und wahrscheinlich das Ende der menschlichen Zivilisation bedeuten würde.

Obama schließt Waffenlieferung an Kiew nach Gesprächen mit Merkel nicht aus

Von Patrick Martin und Barry Grey, 11. Februar 2015

In einer gemeinsamen Pressekonferenz des Weißen Hauses mit Kanzlerin Angela Merkel am Montag machte Präsident Barack Obama klar, dass er in Betracht ziehe, die Lieferung moderner Waffen an das von den USA und der Nato unterstützte Regime in Kiew zu befehlen.

USA drängen auf militärisches Vorgehen gegen Russland

Von Joseph Kishore, 10. Februar 2015

Die USA erhöhen den Druck für ein militärisches Einschreiten in der Ukraine und riskieren damit einen Krieg mit Russland.

Deutsche Medien befürworten Konfrontation mit Russland

Von Peter Schwarz, 10. Februar 2015

Der massive Druck der USA, das Regime in Kiew mit Waffen zu beliefern und damit den Krieg in der Ukraine zu verschärfen, hat in den deutschen Medien hektische Reaktionen ausgelöst.

Die Münchner Kriegskonferenz

Von Johannes Stern, 9. Februar 2015

Die 51. Münchner Sicherheitskonferenz, die am Wochenende in der bayerischen Landeshauptstadt stattfand, stand ganz im Zeichen der Kriegseskalation der imperialistischen Mächte gegen Russland.

Europa am Rande des Kriegs

Von Alex Lantier, 7. Februar 2015

“Krieg mit Russland ist leider denkbar”, sagte der frühere schwedische Ministerpräsident, Carl Bildt, auf der Münchner Sicherheitskonferenz zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Befehlshaber des Afrika-Kommandos der Vereinigten Staaten (AFRICOM) verlangt „gewaltige“ Militäraktion in Westafrika

Von Thomas Gaist, 6. Februar 2015

Die USA beginnen ihre militärischen Operationen in der rohstoffreichen Region Westafrika enorm auszuweiten, um den Einfluss Chinas und anderer Mächte zurückzudrängen.

US-Waffenlieferungen an die Ukraine und die Gefahr eines Dritten Weltkriegs

Von Alex Lantier, 4. Februar 2015

Die Pläne der Obama-Regierung, Waffen an die Ukraine zu liefern, beschwören einen direkten Konflikt zwischen den beiden Nuklearmächten USA und Russland herauf und drohen einen dritten Weltkrieg auszulösen.

American Sniper: Ein Wolf im Schafspelz

Von Matthew MacEgan, 4. Februar 2015

Clint Eastwoods neuester Film erzählt die Geschichte von Chris Kyle, dem vielleicht treffsichersten Scharfschützen der amerikanischen Militärgeschichte.

Gorbatschow warnt: Ukrainekonflikt könnte Dritten Weltkrieg auslösen

Von Niles Williamson, 3. Februar 2015

Gorbatschows Warnung kommt in einer Situation eskalierender Kämpfe zwischen Truppen des vom Westen unterstützten Regimes in Kiew und prorussischen Separatisten im Osten.

Deutschland: Militärexperten fordern die Anschaffung von Kampfdrohnen

Von Johannes Stern, 3. Februar 2015

Laut einem Bericht der Welt am Sonntag fordern die tonangebenden Sicherheitspolitiker der Bundesregierung und führende Militärs die zügige Anschaffung von Kampfdrohnen.

Bundestag schickt Truppen in den Nordirak

Von Johannes Stern, 31. Januar 2015

Bereits im Februar sollen sogenannte Ausbilder der Bundeswehr zu den kurdischen Peschmerga aufbrechen, um sie für den Kampf gegen den Islamischen Staat fit zu machen.

Der 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Von Bill Van Auken, 29. Januar 2015

Die Feiern zum Jahrestag waren überschattet von neuem Kriegstreiben und drohenden historischen Verbrechen.

Gaucks zynische Auschwitz-Rede

Von Ulrich Rippert, 29. Januar 2015

Der Bundespräsident nutzt die ungeheuerlichen Verbrechen des deutschen Imperialismus in der Vergangenheit, um zukünftige Verbrechen vorzubereiten.

Imperialisten trauern um König Abdullah

Von Patrick Martin, 29. Januar 2015

Die enge Zusammenarbeit zwischen Washington und dem saudi-arabischen Regime spricht Bände über den Charakter der amerikanischen Intervention im Nahen Osten.

USA kündigen die Stationierung von Militärberatern in der Ukraine an

Von Niles Williamson, 28. Januar 2015

Die Ankündigung erfolgte inmitten ernut aufbrechender Kämpfe zwischen bewaffneten Einheiten der Ukraine und pro-russischen Separatisten in der östlichen Ukraine.

Jemen

USA und Nato wollen im Nahen Osten und Afrika härter durchgreifen

Von Thomas Gaist, 27. Januar 2015

Der Zusammenbruch von Hadis Regime im Jemen ist eine weitere schwere Niederlage für den US-Imperialismus im Nahen Osten.

Terroranschläge in Europa: Die Folge westlicher Interventionen

Von Bill Van Auken, 22. Januar 2015

Die Terroranschläge von Paris und der angebliche Terrorplan in Belgien sind das direkte Ergebnis von Jahrzehnten imperialistischer Interventionen im Nahen Osten.

Boko Haram und die Rückkehr des deutschen Imperialismus nach Afrika

Von Johannes Stern, 22. Januar 2015

Anfang der Woche kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an, den Kampf gegen die Terrormiliz Boko Haram in Afrika zu unterstützen.

Obamas Rede zur Lage der Nation: Betrug und Täuschung

Von Patrick Martin, 22. Januar 2015

Das Bild, das Präsident Obama am Dienstagabend in seiner Rede zur Lage der Nation von Amerika und der Welt zeichnete, war das genaue Gegenteil der realen Bedingungen von sozialer Krise, wirtschaftlichem Zusammenbruch und imperialistischer Kriegsführung.

IYSSE gewinnen Sitz im Studentenparlament der Humboldt-Universität

22. Januar 2015

Laut dem vorläufigen Ergebnis haben die IYSSE einen Sitz im Studentenparlament der Berliner Humboldt-Universität gewonnen.

IYSSE-Abschlussversammlung: Die Universitäten als ideologische Zentren des Militarismus

Von unseren Reportern, 21. Januar 2015

Am Montag fand an der Humboldt-Universität Berlin die Abschlussveranstaltung der International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) zu den diesjährigen Wahlen des Studierendenparlaments statt.

Stimmen von Teilnehmern: "Die Charlie-Hebdo-Kampagne wird benutzt, um die Meinungsfreiheit zu unterdrücken!"

Von unseren Reportern, 21. Januar 2015

Der eindrucksvolle Vortrag und die lebendige Diskussion auf der Abschlussveranstaltung der IYSSE veranlassten zahlreiche Teilnehmer zu Gesprächen nach der Veranstaltung. Die WSWS fing einige der Stimmen ein.

Krieg gegen Irak und Syrien

Weißes Haus bereitet neue Resolution vor

Von Patrick Martin, 20. Januar 2015

Der Resolutionsentwurf der Regierung zur Anwendung militärischer Gewalt bedeutet, dass die USA ihren ausgedehnten Nahostkrieg offiziell wieder aufnehmen.

Merkels Regierungserklärung: Polizeistaatsmaßnahmen und Militarismus

Von Johannes Stern, 17. Januar 2015

Die deutschen Eliten nutzen den Terroranschlag auf Charlie Hebdo für eine Agenda, die sie seit langem verfolgen: den Abbau von demokratischen Rechten und die Rückkehr Deutschlands zu einer aggressiven Außenpolitik.

100.000 demonstrieren gegen Pegida

Von Martin Kreikenbaum, 15. Januar 2015

In vielen Medien wurde gestern berichtet, dass die 12. Pegida-Demonstration am Montagabend in Dresden erneut größer war als zuvor. Zu weitaus größeren Protestzügen formierten sich die Pegida-Gegner.

Veranstaltung der IYSSE: Die Relativierung der Nazi-Verbrechen an der Humboldt-Universität

Von unseren Korrespondenten, 14. Januar 2015

Am Montagabend kamen mehr als 60 Studierende und Arbeiter an der Humboldt-Universität in Berlin zusammen, um über die Relativierung der Naziverbrechen an der Hochschule zu diskutieren.

Washington begräbt CIA Folterbericht

Von Patrick Martin, 9. Januar 2015

Einen Monat nach der Veröffentlichung des CIA-Folterberichts des Senats haben das offizielle Washington und die amerikanischen Medien das Thema wie eine heiße Kartoffel fallengelassen.

Pegida und die Regierungskampagne zur militärischen Aufrüstung

Von Christoph Dreier, 8. Januar 2015

Am Montag versammelten sich in Dresden erneut mehr als 15.000 Rechtsextremisten und Islamfeinde zur Pegida-Demonstration. Die anhaltende Rechts-Mobilisierung steht in direktem Zusammenhang zur Ankündigung der Bundesregierung, dass die Zeit der militärischen Zurückhaltung vorbei sei.

Unterstützt den Monatsfonds der WSWS!

Von der Redaktion, 8. Januar 2015

Die WSWS steht vor der Herausforderung eine internationale sozialistische Massenbewegung der Arbeiterklasse gegen Krieg aufzubauen, bevor die herrschende Klasse die Menschheit erneut in die Barbarei stürzen kann.

2014-2015: Ergebnisse und Perspektiven

Von David North und Joseph Kishore, 7. Januar 2015

Das 21. Jahrhundert steht nicht erst an seinem Anfang. Die vergangenen fünfzehn Jahre liefern uns bereits genügend Anhaltspunkte, um die kommenden ökonomischen, geopolitischen und sozialen Entwicklungen einschätzen zu können.