Militarismus und Krieg

USA entsenden Kriegsschiff mit 1.000 Marineinfanteristen in libysche Küstengewässer

Von Barry Grey, 3. Juni 2014

Washington ist zutiefst verwickelt in die Bürgerkriegskämpfe, die Libyen zerreißen und unterstützt einen Rebellengeneral und langjährigen CIA-Mitarbeiter, der einen Staatstreich durchführen will.

Obamas Rede in West Point: Ankündigung eines endlosen Krieges

Von Bill Van Auken, 31. Mai 2014

Die Rede muss als Warnung verstanden werden: das Ausklingen der Kriege im Irak und in Afghanistan schafft nur die Bedingungen für einen noch explosiveren Ausbruch des US-Imperialismus.

Alpha-Journalisten setzen Satiresendung “Die Anstalt” unter Druck

Von Peter Schwarz, 30. Mai 2014

Auf Protest gegen ihre einseitige Berichterstattung und ihre inzestuöse Verbindung mit den herrschenden Eliten antworten führende deutsche Journalisten mit dem Ruf nach Zensur.

Obama verteidigt globalen Interventionismus der USA

Von Bill Van Auken, 30. Mai 2014

Obama rechtfertigte in seiner Rede in West Point voller Lügen und Ausflüchte die Fortsetzung amerikanischer Aggressionen überall auf der Welt.

Obama kündigt Teilabzug aus Afghanistan an und verteilt Truppen in andren Teilen der Welt

Von Jerry White, 29. Mai 2014

Die Truppenverringerung in Afghanistan, die Obama vorgeschlagen hat, bedeutet keine Verringerung der Gewalt des US-Militärs.

Obamaregierung macht unbegrenztes Recht zur Kriegsführung ohne Ermächtigung durch den Kongress geltend

Von Joseph Kishore, 23. Mai 2014

Rechtsanwälte der US-Regierung sind der Ansicht, dass ein Gesetz von 2001 zur Autorisierung militärischer Gewalt durch den Kongress überflüssig ist und der Präsident das verfassungsmäßig das unbeschränkte Recht zur Kriegsführung habe.

Nato wirbt für massive Aufrüstung

Von Peter Schwarz, 21. Mai 2014

Deutschland und andere europäische Nato-Mitglieder nutzen die selbstprovozierte Krise in der Ukraine für eine intensive Aufrüstungskampagne.

Stimmen gegen den Krieg

“Nie wieder Krieg“

Von Werner Siepmann, 21. Mai 2014

Werner Siepmann, 83 jähriges PSG-Mitglied, spricht über seine Kriegserinnerungen und die Gefahren des Militarismus.

Achmetow und andere Oligarchen wollen in der Ukraine für Ordnung sorgen

Von Chris Marsden, 20. Mai 2014

Die New York Times hat sich wieder einmal als nützliches Sprachrohr für übelste Propaganda im Dienste des US-Imperialismus bewährt.

Janine Wissler (Marx 21): Die neue stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei

Von Marianne Arens, 20. Mai 2014

Wissler soll dem Rechtskurs der Linkspartei ein „linkes Gesicht“ geben und ihn gleichzeitig verschärfen.

Amerikanisches Stationierungsabkommen mit den Philippinen:

Ein Schritt zur neokolonialen Herrschaft

Von Joseph Santolan, 20. Mai 2014

Das amerikanische Stationierungsabkommen mit den Philippinen im Rahmen der Versuche, China militärisch einzukreisen, erhöht die Gefahr eines Weltkrieges und schafft die rechtlichen Grundlagen für die neokoloniale Herrschaft der USA über ihre ehemalige Kolonie

Ungeachtet der Gespräche am runden Tisch verschärft das ukrainische Regime sein Vorgehen

Von Johannes Stern, 17. Mai 2014

Die Vereinigten Staaten und Europa unterstützen die “Antiterror”-Operationen des Kiewer Regimes, obwohl der Kreml Unterstützung der Gespräche andeutete und sich von den pro-russischen Demonstranten distanzierte.

Größte Bundeswehrübung seit dem Kalten Krieg

Von Sven Heymanns, 17. Mai 2014

Die größte Militärübung seit den 1980er Jahren macht deutlich, dass sich die Bundeswehr und ihre Verbündeten wieder auf einen größeren Krieg vorbereiten.

Blackwater-Söldner leiten Angriff der Kiewer Regierung in Ostukraine

Von Alex Lantier, 14. Mai 2014

Mehrere hundert amerikanische Söldner leiten die Angriffe der Kiewer Soldaten und Faschisten gegen Demonstranten in der Ostukraine.

Obama diskutiert mit "Rebellen"-Führer über Eskalation des Syrienkrieges

Von Bill Van Auken, 13. Mai 2014

Der Führer der vom Westen unterstützten, syrischen "Rebellen" will offenbar vor allem Boden-Luft-Raketen erwerben.

Washington schickt Militärberater nach Nigeria

Von Bill Van Auken, 10. Mai 2014

Die schreckliche Entführung nigerianischer Schülerinnen muss als Vorwand für Obamas „moralischen Kreuzzug“ herhalten. In Wirklichkeit geht es ihm um die Ausweitung westlicher Präsenz in Afrika.

Ukraine-Krise: Russland sucht erneut Einigung mit USA

Von Chris Marsden, 9. Mai 2014

Die Westmächte bestehen darauf, dass die Wahl vom 25. Mai der Kiewer Regierung von Oligarchen und Faschisten ein demokratisches Mandat verschaffen werde.

Deutsche Politiker und Medien unterstützen Nato-Aufrüstung in Osteuropa

Von Johannes Stern, 9. Mai 2014

Deutsche Politiker, Militärs und Medien unterstützen die massive Aufrüstung, die führende Vertreter der Nato in den letzten Tagen angekündigt haben.

Wie die Rückkehr des deutschen Militarismus vorbereitet wurde

Von Johannes Stern, 8. Mai 2014

Das aggressive Vorgehen der Bundesregierung in der Ukraine und die massive Propagandakampagne, die es begleitete, wurden über ein Jahr lang sorgfältig vorbereitet.

Das Massaker von Odessa und die Gleichschaltung der deutschen Medien

Von Peter Schwarz, 6. Mai 2014

In Odessa fielen über 40 Gegner des Kiewer Regimes einem faschistischen Massaker zum Opfer. Von den deutschen Medien wird das verharmlost oder schlicht ignoriert.

Ostukraine: pro-westliches Regime verschärft Militäroffensive

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 3. Mai 2014

Das vom Westen unterstützte Regime in Kiew verschärft die gewaltsame Niederschlagung der regierungsfeindlichen Proteste im Osten der Ukraine. Es provoziert damit einen offenen Bürgerkrieg, der sich zu einem Krieg zwischen den Westmächten und der Atommacht Russland ausweiten kann.

Das Wall Street Journal skizziert die militärischen Optionen gegen China

Von Tom Peters, 3. Mai 2014

Das Pentagon hat Pläne in der Schublade, Nuklearwaffen-fähige Bomber und Flugzeugträger vor der Küste Chinas in Stellung zu bringen.

Stimmen gegen den Krieg

“Es stimmt nicht, dass die Westmächte für Demokratie und Menschenrechte stehen“

Von unseren Korrespondenten, 3. Mai 2014

Auf ihrer Website veröffentlicht die Partei für Soziale Gleichheit regelmäßig Kommentare von Arbeitern und Jugendlichen zur aggressiven Außenpolitik der Bundesregierung in der Ukraine.

Der Spiegel agitiert gegen die “Kriegsangst” der Deutschen

Von Peter Schwarz, 30. April 2014

Die Bundesregierung spitzt den Konflikt in der Ukraine auch deshalb zu, weil sie durch eine Art Kriegsschock den Widerstand gegen den Militarismus brechen will.

Festsetzung von OSZE-Beobachtern dient als Vorwand für amerikanische Eskalation

USA, EU und G7 beschließen neue Sanktionen gegen Russland

Von Barry Grey, 29. April 2014

Die USA nutzen die Festnahme von westlichen Militärbeobachtern durch prorussische Aufständische in Slawjansk aus, um ihren Propagandakrieg gegen Moskau zu verschärfen.

Ukraine-Krise und Medienlügen

Von Alex Lantier, 29. April 2014

Die Medien übernehmen die ihnen zugedachte Propagandafunktion für die Aufrüstung gegen Russland.

Europawahl 2014

Stuttgart: Kampagne gegen Krieg stößt auf großes Interesse

Von unseren Korrespondenten, 26. April 2014

Am heutigen Samstag um 16 Uhr spricht Ulrich Rippert, der Vorsitzende der Partei für Soziale Gleichheit, in Stuttgart über den Kampf gegen die Kriegsgefahr in der Ukraine und die Wiederbelebung des deutschen Militarismus.

Will Washington Krieg mit Russland?

Von Bill Van Auken, 25. April 2014

Die amerikanische Regierung will offenbar einen militärischen Konflikt mit Russland provozieren und bringt damit die Welt an den Rand einer Katastrophe.

Spiegel Online interviewt ukrainischen Faschistenführer Jarosch

Von Peter Schwarz, 25. April 2014

Die wohlwollende Plattform, die Spiegel Online dem Faschisten Dmytro Jarosch gewährt, zeigt erneut, auf welche reaktionären Kräfte sich die Westmächte gestützt haben, um in Kiew einen Regimewechsel zu erzwingen.

Fotos der New York Times zur Ukraine als Propaganda entlarvt

Von Alex Lantier, 24. April 2014

Einen Tag nach der Veröffentlichung eines Leitartikels der New York Times unter der Schlagzeile "Fotos zeigen Verbindung der vermummten Männer in der Ostukraine zu Russland" hat sich dieser Bericht als plumpe Fälschung herausgestellt.

Der Spiegel wirbt für Krieg und Aufrüstung

Von Peter Schwarz, 23. April 2014

Laut Spiegel-Autor Dirk Kurbjuweit braucht der Westen „Waffen, kriegerische Fähigkeiten und manchmal die Entschlossenheit, all das einzusetzen“.

Ostermärsche 2014: Der politische Bankrott der Friedensbewegung

Von Ulrich Rippert, 23. April 2014

Die Friedensbewegung übernahm in diesem Jahr teilweise die Kriegspropaganda der Bundesregierung. Die Zahl der Teilnehmer an den Ostermärschen war entsprechend gering.

Westliche Mächte und ukrainisches Regime fordern Aufrüstung gegen Russland

Von Alex Lantier, 22. April 2014

Während das vom Westen unterstützte ukrainische Regime gegen die prorussischen Kräfte im Osten des Landes vorgeht, forderte der amtierende ukrainische Premierminister Arseni Jazenjuk militärische Aufrüstung gegen Russland.

Die International Socialist Organization und die Ukraine-Krise

Von Bill Van Auken, 22. April 2014

Die ISO stellt den gewaltsamen und von Washington und seinen Verbündeten eingefädelten Umsturz einer von rechten und faschistischen Parteien angeführten Minderheit als eine demokratische Erhebung der Volksmassen dar.

Raketenschläge in Jemen, Waffen nach Syrien

Vereinigte Staaten intensivieren Militärinterventionen im Nahen Osten

Von Patrick Martin, 22. April 2014

In US-Kriegen und von den USA angestachelten Bürgerkriegen wurden in den letzten beiden Jahrzehnten Millionen getötet.

Genfer Verhandlungen zum Trotz:

Washington verschärft Konfrontation mit Russland

Von Alex Lantier, 19. April 2014

Obwohl sich Moskau von den Protesten in der Ostukraine distanziert hat, drohten Vertreter der USA mit härteren Sanktionen und weiteren Truppenstationierungen in Osteuropa.

FAZ und Zeit fordern Krieg der Nato gegen Russland

Von Johannes Stern, 18. April 2014

Die Aufrüstung der Nato in Osteuropa spornt die deutschen Leitartikler, die seit Wochen für Krieg gegen Russland hetzen, zu einer weiteren Verschärfung ihrer Propaganda an.

Bundesregierung unterstützt Nato-Aufrüstung

Von Johannes Stern, 18. April 2014

Die Bundesregierung beteiligt sich mit mindestens einem Kriegsschiff und und sechs Kampfflugzeugen an der Nato-Aufrüstung in Osteuropa.

Obama und Nato verschärfen antirussische Kampagne

Von Patrick Martin, 18. April 2014

Am Vorabend der Genfer Gespräche drohen Washington und die Nato mit einer Verschärfung der wirtschaftlichen und militärischen Maßnahmen gegen Russland.

Ukraine: New York Times verbreitet Propaganda gegen Russland

Von Alex Lantier, 18. April 2014

Die Times unterstützt den Angriff des amerikanischen Marionettenregimes in Kiew gegen ostukrainische Demonstranten und behauptet dreist, Russland sei der Aggressor

Ungleichheit und Kriegshetze

Von Andre Damon, 17. April 2014

Der amerikanische Militarismus ist mit einer gewaltig angestiegenen sozialen Ungleichheit verbunden.

Kämpft gegen Krieg! Wählt PSG!

Aufruf der Partei für Soziale Gleichheit zur Europawahl

17. April 2014

Die Partei für Soziale Gleichheit ruft dazu auf, die Europawahl zu einem Plebiszit gegen die Kriegstreiber und ihre Komplizen in den Medien zu machen.

Springer-Presse fordert Demontage von sowjetischem Ehrenmal

Von Christoph Dreier, 17. April 2014

Am Montag forderte die Bild-Zeitung die Demontage des sowjetischen Ehrenmals in Berlin-Tiergarten, das an die Befreier Berlins erinnert.

Die Krise in der Ukraine und die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Von Johannes Stern, 15. April 2014

Russland hat das pro-westliche Regime in Kiew vor einem Militäreinsatz gegen Regierungsgegner in der Ostukraine gewarnt und damit in Berlin eine neue Welle anti-russischer Kriegshetze ausgelöst.

US-Verteidigungsminister provoziert auf Reise durch Asien

Von Peter Symonds, 15. April 2014

Hagel hat durch seine Reise klar gemacht, dass die USA nicht von ihrer "Konzentration auf Asien" gegen China abrücken werden, auch während sich ihre Konfrontation mit Russland verschärft.

Die Linkspartei und die Kriegsverschwörung

Von Ulrich Rippert, 12. April 2014

Linksparteiabgeordnete haben das erste Mal für einen Bundeswehreinsatz gestimmt und damit gezeigt, was die Partei wirklich ist: ein Teil der Kriegsverschwörung aller Bundestagsparteien gegen die Bevölkerung.

Bürgerkriegsgefahr in der Ost-Ukraine

Proamerikanisches Regime droht Demonstranten mit blutiger Gewalt

Von Alex Lantier, 12. April 2014

Das amerikanische Marionettenregime in Kiew plant, den Widerstand gewaltsam zu unterdrücken, und riskiert damit den Ausbruch eines Bürgerkriegs. Russland und die Nato-Mächte könnten miteinbezogen werden.

US-Verteidigungsminister streitet mit chinesischem Kollegen

Von Peter Symonds, 12. April 2014

Die öffentlich zur Schau gestellte Feindseligkeit ist ein weiteres Warnzeichen für die gefährlichen Spannungen, die die Obama-Regierung mit ihrem „Pivot to Asia“ (Konzentration auf Asien) in der ganzen Region provoziert hat.

Imperialistische Heuchelei und Lügen über Ostukraine-Proteste

Von Alex Lantier, 11. April 2014

Amerikanische Vorwürfe, dass die Proteste in der Ostukraine eine russische Verschwörung seien, werden als Vorwand genommen, eine blutige Unterdrückung und eine erneute Verschärfung der Ukraine-Krise vorzubereiten.

USA drohen wegen Ukraine mit "Neubewertung" ihrer Truppenstationierung

Von Chris Marsden, 10. April 2014

Moskau wirft den USA vor, Söldner in die Ukraine zu schicken, um die Proteste im Osten des Landes mit Gewalt zu unterdrücken.

Bundesregierung plant massive Aufrüstung

Von Johannes Stern, 10. April 2014

Die Bundesregierung nutzt den sich zuspitzenden Konflikt zwischen der Nato und Russland für die massive Aufrüstung der Bundeswehr. Das unterstreicht ein Artikel in der aktuellen Ausgabe des Spiegel.

Premier Tusk verlangt mehr NATO-Truppen in Polen

Von Christoph Dreier, 9. April 2014

In der Zeit spricht sich der polnische Premier Donald Tusk für eine gemeinsame europäische Energie-, Außen- und Militärpolitik unter deutscher Führung aus. Um die russische Expansionspolitik zu stoppen, sei eine europäische Energieunion nötig, so der Premier.

Linkspartei-Abgeordnete stimmen für Auslandseinsatz der Bundeswehr

Von Ulrich Rippert, 9. April 2014

Bisher hatte die Linkspartei Auslandseinsätze der Bundeswehr offiziell abgelehnt. Damit soll nun Schluss sein.

Neues Exposé von Seymour Hersh:

Türkei inszenierte Gasangriff, um Krieg zwischen den USA und Syrien zu provozieren

Von Patrick Martin, 9. April 2014

Hersh berichtet unter Berufung auf zahlreiche Quellen aus den amerikanischen Geheimdiensten und dem Militär, dass die Obama-Regierung bereit war, auf der Grundlage von Lügen massive Luftschläge gegen Syrien zu führen.

Nato-Aggression gegen Russland und die Kriegsgefahr in Europa

Von Chris Marsden und Julie Hyland, 8. April 2014

Auf dem Gipfeltreffen der EU-Außenminister wurden Pläne in die Wege geleitet, das Militärbündnis bis an Russlands Grenzen auszudehnen. Weiter gehören zu den umfangreichen Plänen Kriegsübungen sowie eventuelle Stationierungen von Truppen in benachbarten Staaten.

USA führen Drohnenkrieg von Deutschland aus

Von Elisabeth Zimmermann, 8. April 2014

Der US-Militärstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz spielt eine zentrale Rolle im weltweiten US-Drohnenkrieg, wie neue Recherchen belegen.

Russland warnt Nato vor weiterer Aufrüstung in Osteuropa

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 5. April 2014

Die Nato verstärkt ohne Rücksicht auf die Warnungen des Kremls ihr Militäraufgebot in Osteuropa und risikiert damit einen Krieg.

CIA-Folter und drohende Diktatur

Von Patrick Martin, 4. April 2014

Der Senatsbericht über CIA-Folter beweist, dass die herrschende Elite in den Vereinigten Staaten eine kriminelle Klasse ist.

50 Jahre seit dem Militärputsch in Brasilien

Von Bill Van Auken, 4. April 2014

Am 1. April jährte sich zum fünfzigsten Mal der Militärputsch in Brasilien, der von den USA unterstützt wurde und eine brutale Militärdiktatur an die Macht brachte, die das Land einundzwanzig Jahre lang regierte.

CIA-Skandal: Brutale Foltermethoden und Regierungslügen entlarvt

Von Eric London, 3. April 2014

Ein immer noch als geheim eingestufter Bericht des Geheimdienstausschusses des Senats enthält laut der Washington Post vom Montag höchst belastende Informationen über das Ausmaß der amerikanischen Foltermethoden, als auch über die Lügen von Spitzenbeamten der CIA über diese Programme.

Zeit-Herausgeber Josef Joffe hetzt gegen Russland

Von Johannes Stern, 2. April 2014

Josef Joffe von der Zeit und Stefan Kornelius von der Süddeutschen Zeitung zählen zu den deutschen Journalisten, die am aggressivsten für ein härteres Vorgehen gegen das Putin-Regime eintreten.

Ukrainekrise: Leser protestieren gegen Lügen der Medien

Von Anna Rombach, 2. April 2014

Die Propagandakampagne der deutschen Medien gegen Russland hat bisher kaum Wirkung gezeigt. Viele Menschen fühlen sich abgestoßen und reagieren mit Empörung.

Medwedew auf der Krim

Putin kündigt Truppenteilrückzug von ukrainischer Grenze an

Von Chris Marsden, 2. April 2014

Behauptungen über russische Truppenkonzentrationen dienen seit Wochen als Rechtfertigung der amerikanischen und europäischen Kriegsvorbereitungen gegen Russland.

Fischer trommelt für imperialistische Großmachtpolitik

Von Christoph Dreier, 1. April 2014

Der ehemalige grüne Außenminister Joschka Fischer sprach sich am Samstag in der Süddeutschen Zeitung vehement für eine imperialistische Großmachtpolitik Europas aus.

Obama bereitet bei Gesprächen mit saudischem Herrscher Eskalation des Krieges in Syrien vor

Von Patrick Martin, 1. April 2014

Berichten zufolge wird die US-Regierung den syrischen "Rebellen" Flugabwehrraketen und Raketenwerfer liefern.

Die Zeit wirbt für Rückkehr zur Wehrpflicht

Von Christoph Dreier, 28. März 2014

Die Zeit und hochrangige Generäle fordern als Antwort auf die Krise in der Ukraine die Rückkehr zu einer Wehrpflichtigenarmee.

Steinmeier umwirbt ukrainische Oligarchen

Von Peter Schwarz, 25. März 2014

Steinmeiers ist nach Donezk gereist, um den ukrainischen Oligarchen zu versichern, dass ihr illegitimer Reichtum durch das imperialistische Vordringen nicht gefährdet wird.

Russenfeindliche Propaganda und ein neuer Kriegskonsens

Von Alex Lantier, 22. März 2014

Die Vereinigten Staaten behaupten, die Ukraine gegen russische Aggression zu verteidigen. Diese Lüge soll ihre imperialistische Kriegspolitik neu beleben.

USA und EU verschärfen Kriegsdrohungen gegen Russland wegen Anschluss der Krim

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 21. März 2014

Die USA und die EU reagieren auf die offizielle Eingliederung der Krim in die Russische Föderation mit weiteren militärischen Vorbereitungen und stellen die Nato auf permanente Kriegsbereitschaft mit Russland ein.

Die Kriegsdrohungen gegen Russland und die soziale Krise in den USA

Von Joseph Kishore, 20. März 2014

Die Tatsache, dass sich die USA permanent im Krieg oder kurz vor einem Krieg befindet, ist ein politisches und soziologisches Phänomen, das einer Erklärung bedarf.

Russische Annexion der Krim:

USA und EU reagieren mit militärischen Provokationen

Von Chris Marsden, 20. März 2014

Die USA bringen in der Ukraine ihr Marionettenregime gegen Russland in Stellung und bereiten ihre regionalen Verbündeten auf militärische Provokationen vor.

Grüne Kriegshetze

Von Christoph Dreier, 20. März 2014

Der Konfrontationskurs der Bundesregierung gegen Russland wird von allen im Bundestag vertretenen Parteien unterstützt. Doch keine tut dies derart aggressiv und hysterisch wie die Grünen.

Die Heuchelei der Vereinigten Staaten über das Unabhängigkeitsreferendum auf der Krim

Von Chris Marsden, 20. März 2014

Kaum etwas vermag größeren Ekel zu erregen als die Pose empörter Verteidiger des „Völkerrechts“, welche die Obama-Regierung und ihre europäischen Verbündeten angesichts der Entwicklung auf der Krim an den Tag legen.

Sanktionen gegen Russland: Eine kaum verhohlene Kriegsdrohung

Von Alex Lantier, 19. März 2014

US-Präsident Barack Obama hat mit der Ankündigung, Sanktionen zu verhängen, signalisiert, dass die USA alle Mittel bis hin zu militärischem Vorgehen in Betracht ziehen, um Russland zu demütigen und niederzuwerfen.

Deutsche Medien trommeln für Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Von Johannes Stern, 19. März 2014

Nach dem Krim-Referendum verschärfen führende deutsche Medien ihre Kriegshetze und trommeln für harte Sanktionen gegen Russland.

Die Krim und imperialistische Heuchelei

Von Joseph Kishore, 18. März 2014

Das Referendum auf der Krim muss als Begründung für die weitere imperialistische Offensive in der Ukraine und in Osteuropa herhalten.

Merkel droht Russland vor dem Krim-Referendum mit Konsequenzen

Von Chris Marsden und Johannes Stern, 14. März 2014

In ihrer gestrigen Regierungserklärung warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einer „Katastrophe“, falls Russland nicht klein beigibt.

Gerhard Schröder und das Völkerrecht

Von Johannes Stern, 14. März 2014

Schröder bezeichnet Putins Vorgehen in der Ukraine als völkerrechtswidrig, gesteht aber ein, er habe in Jugoslawien auch gegen das Völkerrecht verstoßen.

Was steht hinter der Kriegshetze der deutschen Medien?

Von Peter Schwarz, 12. März 2014

Zwei Wochen nachdem der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch mithilfe bewaffneter faschistischer Banden aus dem Amt gejagt wurde, sind die deutschen Medien einhellig auf den Konfrontationskurs mit Russland eingeschwenkt.

Kriegspropaganda in den deutschen Medien

Von Ulrich Rippert, 11. März 2014

Im Bemühen, ein schärferes Vorgehen gegen Russland zu rechtfertigen, stellen die deutschen Medien die Tatsachen auf den Kopf.

Die ukrainische Krise und die Folgen der Auflösung der Sowjetunion

Von Peter Schwarz und David North, 8. März 2014

Es wird von Tag zu Tag klarer, dass die Vereinigten Staaten und Deutschland die Krise in der Ukraine angestachelt haben, um eine Konfrontation mit Russland zu provozieren.

Die Süddeutsche Zeitung und das Gift des Militarismus

Von Ulrich Rippert, 8. März 2014

Es vergeht gegenwärtig kein Tag, an dem der Chef-Kommentator der Süddeutschen Zeitung, Stefan Kornelius, nicht gegen Russland hetzt und ein „schärferes Vorgehen“ gegen das Putin-Regime fordert.

USA und EU verschärfen Ukraine-Krise und verhängen Sanktionen gegen Russland

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 7. März 2014

Nach dem von den USA und Deutschland inszenierten rechten Putsch in der Ukraine, verschärfen die USA und ihre europäischen Verbündeten die Konfrontation mit Russland.

Europäische Union bereitet sich im Namen des “Friedens” auf Krieg vor

Von Jean Shaoul, 7. März 2014

Mehrere Strategiepapiere der Europäischen Union zeigen, dass die europäischen Mächte auf eine entschlossenere Militärpolitik drängen.

Christine Buchholz (Marx21) auf Truppenbesuch in Afrika

Von Johannes Stern, 7. März 2014

Die gemeinsame Reise der Linken-Abgeordneten Christine Buchholz mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach Afrika verdeutlicht die zentrale Rolle, die Marx21 und die Linkspartei bei der Wiederbelebung des deutschen Militarismus spielen.

US-Imperialismus, Ukraine und die Gefahr eines Dritten Weltkriegs

Von Barry Grey und David North, 6. März 2014

Stehen wir am Rande eines Atomkriegs? Diese Frage sollte sich jeder stellen.

Schamlose Kriegshetze in deutschen Medien

Von Ulrich Rippert, 6. März 2014

Speziell sogenannte liberale Medien wie die Süddeutsche Zeitung, die SPD-nahe Zeit und die Grünen-nahe TAZ reagieren auf die Verschärfung der Krise in der Ukraine mit einer vehementen Kriegshetze.

USA drohen Russland, Krise in der Ukraine eskaliert

Von Chris Marsden, 6. März 2014

Nachdem die US-Regierung einen von Faschisten geführten Putsch unterstützt hat, versucht sie nun, ihre Bündnisse mit verschiedenen ehemaligen Sowjetrepubliken zu vertiefen, um Russland zu isolieren.

US-Medien verschärfen Propaganda gegen Russland

Von Joseph Kishore und David North, 5. März 2014

Nach dem rechten Umsturz, den die Vereinigten Staaten und die europäischen Mächte in der Ukraine organisiert haben, entfesseln die amerikanischen Medien eine Flut hetzerischer Kriegspropaganda gegen Russland.

Wachsende Kriegsgefahr wegen Ukraine, USA verschärfen Druck auf Russland

Von Stefan Steinberg, 5. März 2014

Die Welt wird mit den katastrophalen Folgen der Auflösung der Sowjetunion konfrontiert: die ganze Region ist imperialistischen Intrigen, Provokationen und dem Aufstieg rechtsextremer Kräfte ausgeliefert, die als Werkzeuge des Imperialismus agieren.

USA und Europa verschärfen Drohungen gegen Russland wegen Ukraine

Von Stefan Steinberg, 1. März 2014

Die Stellungnahmen der USA und der EU, die andere Länder dazu aufrufen, in der Ukraine auf "Provokationen" zu verzichten, sind zutiefst scheinheilig.

Dauerhaftes Atomabkommen mit Iran, USA verstärken Druck

Von Keith Jones, 20. Februar 2014

Vier Wochen nach dem vorläufigen Abkommen zwischen den P5+1-Staaten und dem Iran über dessen Atomprogramm hat Washington den Druck auf den Iran verschärft und droht ihm unter anderem mit Krieg.

UN-Bericht über Nordkorea zielt gegen Pjöngjang und Peking

Von Peter Symonds, 19. Februar 2014

Ein neuer UN-Menschenrechtsbericht über Korea zeigt, dass die amerikanische Regierung das Regime in Pjöngjang am liebsten beseitigen möchte.

Bundesregierung verstärkt Militäreinsätze

Von Ulrich Rippert, 15. Februar 2014

Die Bundesregierung hat die Politik der militärischen Zurückhaltung für beendet erklärt und will eine neue Afrikastrategie entwickeln.

Die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Von Ulrich Rippert, 6. Februar 2014

Die Ankündigung der neuen Bundesregierung, die bisherige Politik der militärischen Zurückhaltung sei zu Ende, bedeutet eine historische Zäsur.

Münchner Sicherheitskonferenz:

Deutschland und die USA vertreten aggressive Politik

Von Stefan Steinberg, 4. Februar 2014

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz setzten sich Vertreter der deutschen Regierung dafür ein, die Beschränkungen aufzuheben, die sich der deutsche Militarismus nach dem Zweiten Weltkrieg auferlegt hatte.

Merkel und Steinmeier kündigen Ende der militärischen Zurückhaltung an

Von Ulrich Rippert, 1. Februar 2014

Die Ankündigung der deutschen Bundesregierung über ein Ende der militärischen Zurückhaltung ist eine grundlegende historische Zäsur.

Kunduz-Kläger geben nicht auf

Von Verena Nees, 30. Januar 2014

Nach der Ablehnung einer Entschädigungsklage zweier Opfer des Bundeswehrmassakers im afghanischen Kunduz haben die Anwälte einen Antrag auf Berichtigung des Urteils gestellt.

Bundesregierung weitet Militäreinsatz in Afrika aus

Von Ulrich Rippert, 21. Januar 2014

Die militärische Unterstützung Frankreichs in Afrika dient dazu, der Hollande-Regierung bei ihren Angriffen auf die französischen Arbeiter den Rücken zu stärken.

USA schließen Iran von Syrienkonferenz aus

Von Keith Jones, 16. Januar 2014

Kurz nach einer vorläufigen amerikanisch-iranischen Annäherung kam es am Montag erneut zu Streitigkeiten zwischen den USA und Russland über den Ausschluss des Irans von der Genfer Konferenz.