Klimawandel

Die Klimakrise kann nur durch den weltweiten Sozialismus gelöst werden

Von International Youth and Students for Social Equality, 20. September 2019

Die Millionen Jugendlichen, die gegen globale Erwärmung auf die Straße gehen, müssen sich an die internationale Arbeiterklasse wenden, um die Umweltkatastrophe zu lösen.

Klimabericht warnt: Die Welt steht am Abgrund

Von Bryan Dyne, 13. August 2019

Die einzige Lösung für die Klimakrise liegt im Kampf gegen den Kapitalismus.

United Nations: Globale Nahrungsmittel- und Wasserkrise bedroht 3 Milliarden Menschen

Von Bryan Dyne, 12. August 2019

Ein neuer Bericht der Vereinten Nationen warnt davor, dass der anthropogene Klimawandel, wenn er unkontrolliert bleibt, einen stetig wachsenden Teil der Erde im Wesentlichen unbewohnbar machen wird.

Mannheim: Behörden versuchen, Klimaproteste zu disziplinieren

Von Anna Rombach und Marianne Arens, 23. Juli 2019

Trotz der Sommerferien geht „Fridays for Future“ weiter. Erste Bußgelder für „Schulschwänzer“ haben in Mannheim einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

Fridays for Future: Zehntausende demonstrieren in Aachen

Von unseren Reportern, 22. Juni 2019

An der ersten internationalen Großdemonstration von Fridays for Future beteiligten sich in Aachen gestern 40.000 Schülerinnen und Schüler aus mehreren Ländern Europas.

Packt das Übel bei der Wurzel!

Kämpft für ein sozialistisches Programm!

Von International Youth and Students for Social Equality (IYSSE), 20. Juni 2019

Am 21. Juni findet in Aachen eine internationale „Fridays for Future“-Demonstration statt. Die IYSSE verteilen dort den folgenden Aufruf.

Erneut demonstrieren zehntausende gegen Klimawandel

Von Iason Stolpe, 30. März 2019

Die Aktion, die seit August letzten Jahres immer mehr junge Leute mobilisiert, brachte allein in Berlin 25.000 Menschen auf die Straße. Dort sprach auch die Initiatorin der Proteste, Greta Thunberg.

Millionen von Schülern und Jugendlichen demonstrieren gegen den Klimawandel

Von Bryan Dyne, 18. März 2019

Die international koordinierten Proteste waren die größten seit sechzehn Jahren. Sie sind eine Antwort auf das Versagen der Regierungen und der herrschenden Klasse im Umgang mit der globalen Erwärmung.

Klimaproteste: Was Jugendliche über Kapitalismus, Sozialismus und Wissenschaft denken

Von unseren Reportern, 18. März 2019

Vergangenen Freitag demonstrierten Schüler und Jugendliche auf der ganzen Welt gegen den Klimawandel. Hier einige Stimmen aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, USA und Kanada.

Die Klimaproteste der Jugend und der Kampf gegen die globale Erwärmung

Von Bryan Dyne, 15. März 2019

Dass die Freitagsdemonstrationen eine derart breite Resonanz hervorgerufen haben, zeigt vor allem zwei Dinge: Zum einen, wie schwerwiegend die ökologischen Krise ist, und zum anderen eine zunehmende Radikalisierung der Jugend auf der ganzen Welt.

Der Schutz des Klimas erfordert ein sozialistisches Programm

International Youth and Students for Social Equality (IYSSE), 25. Januar 2019

Am heutigen Freitag findet in Berlin eine bundesweite Schülerdemonstration gegen den Klimawandel statt. Die IYSSE verteilen dort dieses Flugblatt.

Die Arbeiterklasse und die Umweltkrise

Von Patrick Martin, 20. Dezember 2018

Nicht die gesamte „Menschheit“, sondern die Kapitalistenklasse ist für den Klimawandel und die Zerstörung des Ökosystems verantwortlich.

Klimawandel, Kapitalismus und Sozialismus

Neuer Bericht zum Klimawandel: Globale Erwärmung „schon spürbar”

Von Brian Dyne, 6. Dezember 2018

Ein US-Regierungsbericht bestätigt die Gefahr, die vom Klimawandel ausgeht. Verschärft wird sie durch die Unfähigkeit der kapitalistischen Regierungen, darauf zu reagieren.

UN-Bericht warnt vor katastrophalen Folgen des Klimawandels in den nächsten 20 Jahren

Von Bryan Dyne, 11. Oktober 2018

Die immer unheilvolleren Warnungen der Wissenschaftler vor den Auswirkungen der von Menschen verursachten Erderwärmung stehen im deutlichen Gegensatz zur zögerlichen und selbstzufriedenen Reaktion der Regierungen weltweit.

Der Klimawandel und der Kampf gegen den Kapitalismus

Von Patrick Martin, 15. Juli 2017

Die größten Hindernisse für eine rationale Klimapolitik sind das kapitalistische Privateigentum an den Produktionsmitteln und die Aufteilung der Welt in rivalisierende Nationalstaaten.

Trumps Rückzug vom Pariser Klimaschutzabkommen

Eine sozialistische Antwort auf den Klimawandel

Von Bryan Dyne, 5. Juni 2017

Die Gefahren, die der Klimawandel in sich birgt, können im Rahmen des Kapitalismus und des Nationalstaatensystems nicht ernsthaft bekämpft werden.

Klimapolitik und Weltmachtpolitik

Von Peter Schwarz, 3. Juni 2017

Merkel und Macron nutzen Trumps Rückzug aus dem Klimaabkommen, um die EU zu einer Großmacht aufzubauen, die mit den USA um globale Märkte, Investitionsmöglichkeiten und strategischen Einfluss konkurrieren kann.

Trump verkündet Rückzug aus Pariser Klimaschutzabkommen

Von Daniel de Vries, 3. Juni 2017

Die US-Regierung verabschiedet sich selbst von den äußerst moderaten Zielen für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Hintergrund der Entscheidung sind die wachsenden Konflikte zwischen den Großmächten und die schwere innenpolitische Krise der USA.

Arktis: Eisbedeckung auf Rekordtief

Von Daniel de Vries, 14. Dezember 2016

Die Eisdecke der Arktis ist so klein wie nie zuvor seit Beginn der Satellitenmessungen in den späten 1970er Jahren.

Pariser Vertrag kaschiert klimapolitisches Scheitern

Von Patrick Martin, 15. Dezember 2015

Obwohl der Klimawandel das Überleben der Menschheit bedroht, sind die Großmächte außerstande, die Erderwärmung zu stoppen.

Der Klimawandel und das kapitalistische System

Von Patrick Martin, 24. September 2014

Diese Erklärung wurde am Wochenende bei einer Demonstration zum Klimawandel in New York City verteilt.