Geschichte

150 Jahre seit Lincolns Rede von Gettysburg

Von Tom Mackaman, 20. November 2013

Präsident Obama hat es abgelehnt, an der Gedenkfeier für Amerikas berühmteste politische Rede teilzunehmen.

Die Revolutionen von 1848 und die historischen Grundlagen der marxistischen Strategie

Von David North, 20. November 2013

Die World Socialist Web Site veröffentlicht im Folgenden einen Vortrag von David North, dem nationalen Vorsitzenden der SEP und Vorsitzenden der Internationalen Redaktion der WSWS, zu den Revolutionen von 1848 und der Theorie der Permanenten Revolution.

Vor sechzig Jahren:

Der Offene Brief der Socialist Workers Party vom 16. November 1953

16. November 2013

Vor sechzig Jahren veröffentlichten James P. Cannon und die Socialist Workers Party der USA einen Offenen Brief an alle Trotzkisten der Welt, um die revolutionären Prinzipien der von Leo Trotzki 1938 gegründeten Vierten Internationale gegen den pablistischen Revisionismus zu verteidigen.

Leo Trotzki über den Rath-Attentäter Grynszpan

13. November 2013

Im Februar 1939 verteidigte Leo Trotzki den 17-jährigen Herschel Grynszpan, dessen Anschlag auf den deutschen Diplomaten Ernst von Rath den Nazis als Vorwand für die Novemberpogrome diente, gegen Angriffe der Stalinisten.

90 Jahre seit dem deutschen Oktober

Von Peter Schwarz, 25. Oktober 2013

Die Niederlage des “deutschen Oktober“ 1923 kennzeichnete einen Wendepunkt in der Geschichte der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung. Ein Vortrag von Peter Schwarz analysiert die Ereignisse des Jahres 1923 und erläutert die strategischen und taktischen Lehren.

Detroit Institute of Arts

Die Arbeiterklasse und die Industriefresken des DIA

Von Tom Mackaman und Jerry White, 12. Oktober 2013

Diego Rivera begann seine Arbeit an den Wandmalereien im Detroit Institute of Arts wenige Monate nach einem Massaker an protestierenden Ford-Arbeitern. Die Entstehung dieses Kunstwerks war selbst ein bedeutendes politisches Ereignis.

Versammlung in Paris: Fünfzehn Jahre World Socialist Web Site

25. September 2013

Diese Versammlung wird die politischen und theoretischen Grundlagen der World Socialist Web Site erklären und ihre Wurzeln im Kampf für den revolutionären Sozialismus aufzeigen.

Fünfundsiebzig Jahre Vierte Internationale

Von David North, 10. September 2013

Vor fünfundsiebzig Jahren, am 3. September 1938, wurde die Vierte Internationale auf einer Konferenz in einem Vorort von Paris gegründet.

Revolution und Konterrevolution in Ägypten – Die politischen Lehren

Von Johannes Stern, 31. August 2013

Wir veröffentlichen hier den Vortrag, den Johannes Stern auf der ersten internationalen Online-Veranstaltung der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) am 25. August 2013 in Berlin gehalten hat.

Fünfzig Jahre nach dem Marsch auf Washington

Von Fred Mazelis, 30. August 2013

Die Feiern zum fünfzigsten Jahrestag des Marsches auf Washington sind ein Hohn auf die Kämpfe und Opfer der Massen in der Bürgerrechtsbewegung.

August Bebel und das politische Erwachen der Arbeiterklasse

Von Ulrich Rippert, 21. August 2013

Die Bebel-SPD hat deutlich gemacht, welch große Energie, welch schöpferische Kraft und welch kulturelles Potenzial in der Arbeiterklasse steckt.

Das Vermächtnis des Aufstands
vom 17. Juni 1953 in der DDR

Von Wolfgang Weber, 15. Juni 2013

Was war der soziale und politische Charakter des DDR-Aufstands von 1953? Weshalb konnte er niedergeschlagen werden? Eine Rede, die Wolfgang Weber 1993 anlässlich des 40. Jahrestags des Aufstands gehalten hat, beantwortet diese Fragen.

“15 Jahre World Socialist Web Site” in Zürich

Von unserem Korrespondenten, 6. Juni 2013

Aus Anlass ihres 15-jährigen Bestehens stellte sich die World Socialist Web Site auch ihren Lesern in der Schweiz erstmals direkt vor.

Theaterlabor Bielefeld: „Briefe an Trotzki“

Von Sybille Fuchs, 23. März 2013

Das Theaterlabor Bielefeld hat aus neu entdeckten Briefen an den Oberbefehlshaber der Roten Armee eine beeindruckende szenische Collage entwickelt.

Andy Durgan und En Lucha:

Historische Verfälschungen zur Rechtfertigung des politischen Betrugs an den spanischen Arbeitern

Teil 3

Von Dave Hyland, 2. Februar 2013

Dies ist der dritte und letzte Teil eines dreiteiligen Artikels über die Verfälschungen der Lehren der spanischen Geschichte durch Andy Durgan von En Lucha.

Andy Durgan und En Lucha: Historische Verfälschungen zur Rechtfertigung des politischen Betrugs an den spanischen Arbeitern

Teil 2

Von Dave Hyland, 1. Februar 2013

Dies ist der zweite Teil eines dreiteiligen Artikels über die Verfälschungen der Lehren der spanischen Geschichte durch Andy Durgan von En Lucha.

Andy Durgan und En Lucha: Historische Verfälschungen zur Rechtfertigung des politischen Betrugs an den spanischen Arbeitern

Von Dave Hyland, 31. Januar 2013

Dies ist der erste Teil eines dreiteiligen Artikels über die Verfälschungen der Lehren der spanischen Geschichte durch Andy Durgan von En Lucha.

Andrew Marr’s History of the World: Eine Verunglimpfung der Revolution

Von Thomas Scripps, 28. Dezember 2012

Man ist es gewohnt, dass der Sozialismus in den Medien verunglimpft wird, aber es geschieht selten so scharf und so voll von Geschichtsverdrehungen wie in dieser BBC-Dokureihe.

Im Gedenken an Keerthi Balasuriya

Von David North, 20. Dezember 2012

Dieser Artikel wurde zuerst am 18. und 19. Dezember 2007 in zwei Teilen auf der WSWS gepostet.

Tsar to Lenin erstmals in Berlin gezeigt

Von Elisabeth Zimmermann, 19. Dezember 2012

David North, Chefredakteur der World Socialist Web Site, erläuterte Herman Axelbanks Film, der die Oktoberrevolution von 1917 auf einzigartige Weise dokumentiert.

Im Gedenken an Keerthi Balasuriya

Von David North, 19. Dezember 2012

Dieser Artikel wurde zuerst am 18. und 19. Dezember 2007 in zwei Teilen auf der WSWS gepostet.

Vor zwanzig Jahren: Deng Xiaopings Reise durch Südchina

Teil 2

Von John Chan, 1. Dezember 2012

Im Verlauf seiner Reise von 1992 machte Deng aus seiner Anpassung an den Kapitalismus kein Geheimnis.

Vor zwanzig Jahren: Deng Xiaopings Reise durch Südchina

Von John Chan, 30. November 2012

Dengs Reise 1992 wurde zum Wendepunkt für die Restauration des Kapitalismus in China.

Bielefeld: Historisches Quartett diskutiert Trotzki-Biografie von Robert Service

Von Wolfgang Weber, 22. November 2012

Die Trotzki-Biografie des britischen Historikers Robert Service und die Auseinandersetzung darüber waren am 5. November Thema der Veranstaltungsreihe „Das Historische Quartett“, die regelmäßig im Bielefelder Buchladen „Eulenspiegel“ stattfindet.

Zum Tod von George McGovern:

Ein Liberaler an einem Wendepunkt der amerikanischen Politik

Von Patrick Martin, 3. November 2012

Die Wahlkampagne McGoverns war der Beginn der Identitätspolitik als wichtigster politischer Inhalt der Demokratischen Partei der USA.

Hundert Jahre seit den Balkankriegen

Von Peter Schwarz, 1. November 2012

Vor hundert Jahren, im Oktober 1912, begann der erste Balkankrieg. Wir veröffentlichen aus diesem Anlass die Einleitung zu Leo Trotzkis Artikeln und Reportagen über die Balkankriege, die im Mehring Verlag erschienen sind.

Mehring Verlag veröffentlicht Standardwerk zur Oktoberrevolution 1917

27. Oktober 2012

Unter dem Titel „Die Sowjetmacht. Die Revolution der Bolschewiki 1917“ hat der Mehring Verlag das Standardwerk des amerikanischen Historikers Alexander Rabinowitch zur Oktoberrevolution in deutscher Sprache herausgebracht. Wir veröffentlichen hier das Vorwort zur deutschen Ausgabe.

Santiago Carillo – der Schlächter der Spanischen Revolution

Von Vicky Short, 27. Oktober 2012

Santiago Carrillo, der ehemalige Generalsekretär der stalinistischen Kommunistischen Partei Spaniens (PCE), starb am Dienstag, dem 18. September, im Alter von 97 Jahren.

Tom Henehan (1951-1977): Das Leben eines Revolutionärs

Zum 35. Jahrestag des Mordes an Tom Henehan

Von David North, 17. Oktober 2012

Gedenkrede von 1997 zu seinem zwanzigsten Todestag. Tom Henehan, ein Führungsmitglied der Workers League, der Vorläuferin der amerikanischen Socialist Equality Party (SEP), fiel am 16. Oktober 1977 einem politischen Überfall in New York zum Opfer. Die Rede wurde am 19. Oktober 1997 von David North gehalten, dem nationalen Sekretär der SEP und internationalen Redaktionsleiter der World Socialist Web Site.

Der britische Historiker Eric Hobsbawm (1917-2012) ist gestorben

9. Oktober 2012

Am 1. Oktober ist in London der bekannte britische Historiker Eric Hobsbawm im Alter von 95 Jahren gestorben.

SS-Massaker in Sant' Anna di Stazzema bleibt ungesühnt

Von Elisabeth Zimmermann, 5. Oktober 2012

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat die seit zehn Jahren laufenden Ermittlungen gegen die Beteiligten an einem der brutalsten Kriegsverbrechen eingestellt, das deutsche Truppen am Ende des Zweiten Weltkriegs in Italien verübt haben.

Verteidigung Leo Trotzkis

Von David North, 2. Oktober 2012

Den folgenden Beitrag hielt David North, Chefredakteur der World Socialist Website und Vorsitzender der Socialist Equality Party in den USA, am 27. September im Rahmen des 49. Deutschen Historikertags in Mainz.

Deutscher Historikertag in Mainz:

„Verteidigung Leo Trotzkis” stößt auf großes Interesse

Von unserem Korrespondenten, 29. September 2012

David North, Chefredakteur der WSWS, sowie Prof. Mario Kessler, Dozent und Forscher am Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam, sprachen auf einer Veranstaltung des Mehring Verlags über die Angriffe auf Leo Trotzki und über die Ansprüche an eine wissenschaftliche Geschichtsschreibung.

150 Jahre nach der Emanzipations-Proklamation

Von Tom Mackaman, 26. September 2012

Am 22. September 1862 veröffentlichte Abraham Lincoln die Emanzipations-Proklamation und machte den Amerikanischen Bürgerkrieg damit zu einer sozialen Revolution

Verteidigung Leo Trotzkis

Veranstaltung auf dem 49. Deutschen Historikertag in Mainz

Von unserem Korrespondenten, 20. September 2012

Am 27. September werden David North, Autor des Buches „Verteidigung Leo Trotzkis“, und Professor Mario Kessler vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam auf dem 49. Historikertag in Mainz in einer öffentlichen Veranstaltung sprechen.

Sechzig Jahre seit den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Teil 3: Der amerikanische Militarismus und die nukleare Bedrohung heute

Von Joseph Kishore, 9. August 2012

Am 67. Jahrestag des Abwurfs einer Atombombe auf das japanische Hiroshima durch die Vereinigten Staaten posten wir erneut einen Essay, der zuerst 2005 veröffentlicht wurde.

Sechzig Jahre seit den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Teil 2 : Der amerikanische Imperialismus und die Atombombe.

Von Joseph Kishore, 8. August 2012

Am 67. Jahrestag des Abwurfs einer Atombombe auf das japanische Hiroshima durch die Vereinigten Staaten posten wir erneut einen Essay, der zuerst 2005 veröffentlicht wurde.

Sechzig Jahre seit den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Von Joseph Kishore, 7. August 2012

Am 67. Jahrestag des Abwurfs einer Atombombe auf das japanische Hiroshima durch die Vereinigten Staaten posten wir erneut einen Essay, der zuerst 2005 veröffentlicht wurde.

Suhrkamp-Verlag veröffentlicht Schmähschrift von Robert Service gegen Leo Trotzki

Von Wolfgang Weber, 3. August 2012

Dass und wie der Suhrkamp-Verlag die deutsche Ausgabe der Trotzki-Biographie von Robert Service veröffentlicht hat, kann nur als ein Skandal gewertet werden, der das Ansehen dieses traditionsreichen Wissenschaftsverlages beschädigt.

Großartige Filmdokumentation über die Russische Revolution von 1917

Mehring-Verlag präsentiert Neuerscheinung des Films "Vom Zar zu Lenin" im DVD-Format

Von David North, 14. Juli 2012

“Vom Zar zu Lenin“, erstmals 1937 veröffentlicht, ist eine außergewöhnliche filmische Darstellung der russischen Revolution von 1917. Er reicht vom Massenaufstand im Februar 1917, der das zaristische Regime zu Fall brachte, über den bolschewistisch-geführten Aufstand im Oktober, der den ersten sozialistischen Arbeiterstaat etablierte, bis hin zum Sieg der neuen sowjetischen Regierung über die Konterrevolution im Jahre 1921, nach einem dreijährigen Bürgerkrieg.

SS-Kriegsverbrecher Klaas Carel Faber gestorben

Von Elisabeth Zimmermann, 9. Juni 2012

Am 24. Mai starb der SS-Kriegsverbrecher Klaas Carel Faber im Alter von 90 Jahren in einem Krankenhaus in Ingolstadt. Bis zu seinem Tod lehnte die deutsche Justiz alle Forderungen der niederländischen Behörden auf Auslieferung oder Absitzen seiner Strafe in Deutschland ab.

Harry Belafonte gibt Einblick in historischen Zerfall der Bürgerrechtsbewegung

Von Fred Mazelis, 9. Juni 2012

Die Autobiographie „My Song“ des 85-jährigen schwarzamerikanischen Sängers Harry Belafonte verschafft wichtige Einblicke in die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung und auf die Person von Martin Luther King jr.

„Natürlich war Trotzki eine Alternative zu Stalin“

Ein Gespräch mit Professor Mario Kessler über die Trotzki-Biographie von Robert Service

Von Wolfgang Weber, 16. Mai 2012

Im Zentrum des Gesprächs mit dem Historiker Mario Kessler, der sich seit den Anfängen seiner Laufbahn mit der Thematik „Antisemitismus und Arbeiterbewegung“ auseinandersetzt, steht der Vorwurf, Robert Service bediene mit seinem Buch gezielt antisemitische Vorurteile einschlägiger Leserkreise.

Amerikanisches TV-Interview mit Nora Volkow, Chefin des Nationalen Drogeninstituts und Urenkelin Leo Trotzkis

Von Fred Mazelis, 5. Mai 2012

Dr. Nora Volkow sprach in ihrem Interview in der CBS-Sendung „60 Minutes“ nicht nur über ihre Arbeit als Direktorin des Nationalen Anti-Drogeninstituts (NIDA), sondern auch über ihren Familienhintergrund als Urenkelin Leo Trotzki.

Die Eröffnung der Ausstellung “Baumeister der Revolution“ in Berlin

Von Wolfgang Weber, 7. April 2012

Im Berliner Martin-Gropius-Bau wurde am 5. April die Ausstellung „Baumeister der Revolution. Sowjetische Kunst und Architektur 1915 -1935“ mit einer Pressekonferenz und einer gut besuchten Veranstaltung eröffnet.

Baumeister der Revolution: Sowjetische Kunst und Architektur 1915-1935

Von Paul Mitchell, 5. April 2012

Am 5. April öffnet eine Ausstellung im Martin-Gropius-Bau in Berlin ihre Tore, die Werke von Künstlern, Architekten, Ingenieuren und Fotografen zeigt, deren Schaffen von der Oktoberrevolution 1917 inspiriert wurde.

Leo Trotzki und die Verteidigung der historischen Wahrheit

Von David North, 20. März 2012

Die folgende Rede hielt David North, der Vorsitzende der Socialist Equality Party (USA), Chefredakteur der World Socialist Web Site und Autor des Buches „Verteidigung Leo Trotzkis“ am 16. März im Rahmen der Buchmesse in Leipzig.

Leipzig: Versammlung über Leo Trotzki und die Verteidigung der historischen Wahrheit

Von unserem Korrespondenten, 20. März 2012

Mehr als 300 Besucher drängten sich am Freitagabend in dem völlig überfüllten Hörsaal der Uni Leipzig, um David North, den Autor des Buchs Verteidigung Leo Trotzkis, zu hören.

Deutsche Erstausgabe des Mehring Verlags auf der „Leipziger Buchmesse 2012:

„Die Revolution der Bolschewiki 1917“ – von Alexander Rabinowitch

Von Wolfgang Weber, 17. März 2012

Auf der Leipziger Buchmesse stellt der Mehring Verlag mehrere Neuerscheinungen vor. Mit dem Buch „Die Sowjetmacht. Die Revolution der Bolschewiki 1917“ veröffentlicht er erstmals das Hauptwerk des amerikanischen Historikers Rabinowitch auf Deutsch.

David North spricht im Rahmenprogramm der Leipziger Buchmesse

Von Wolfgang Weber, 16. März 2012

Auf Einladung des Mehring Verlages wird im Rahmen des Programms der „Leipziger Buchmesse 2012“ der Autor David North am Freitagabend (16.03.2011) an der Leipziger Universität einen Vortrag halten. Seine Thema: „Die Verteidigung Leo Trotzkis – Fragen der historischen Wahrheit, der wissenschaftlichen und verlegerischen Integrität“.

Spanien

Francos Erben verfolgen Richter Garzón

Von Alejandro López und Chris Marsden, 18. Februar 2012

Die politischen Vertreter der spanischen Bourgeoisie ziehen alle juristischen Register, um einen politischen Gegner mundtot zu machen. Sein „Verbrechen“: Ermittlungen über das Schicksal der Opfer des spanischen Bürgerkriegs.

Neue Indizien im Mordfall Benno Ohnesorg

Von Franci Vier, 4. Februar 2012

Neue Indizien deuten darauf hin, dass der Student Benno Ohnesorg vom Polizisten Karl-Heinz Kurras gezielt getötet wurde.

Robert Service findet Unterstützung bei der extremen Rechten in Deutschland

Von Wolfgang Weber, 4. Februar 2012

Die Wochenzeitung Junge Freiheit hat sich in der Auseinandersetzung um die deutsche Ausgabe der Trotzki-Biographie von Robert Service mit einem Artikel zu Wort gemeldet.

Zwanzig Jahre nach der Auflösung der Sowjetunion

Die kapitalistische Krise und die Radikalisierung der Arbeiterklasse

Von David North, 4. Februar 2012

Diesen Vortrag hielt David North, Leiter der internationalen Redaktion der World Socialist Website und nationaler Vorsitzender der Socialist Equality Party (USA), im Januar 2012 auf einer Reihe von Versammlungen der SEP.

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Teil 3

Von Jean Shaoul, 21. Januar 2012

Dies ist der dritte und letzte Teil eines dreiteiligen Artikels über die Rolle der Revolutionären Sozialisten, die der Moslembruderschaft in Ägypten an die Macht verhelfen

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Teil 2

Von Jean Shaoul, 19. Januar 2012

Dies ist der zweite Teil eines dreiteiligen Artikels über die Rolle der Revolutionären Sozialisten, die der Moslembruderschaft in Ägypten an die Macht verhelfen

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Von Jean Shaoul, 18. Januar 2012

Unter dem Deckmantel des Trotzkismus versuchen die Revolutionären Sozialisten, die Arbeiterklasse zu täuschen und sie politisch zu entwaffnen.

Bundesregierung informiert über NS-Vergangenheit von Staatsbeamten und Politikern

Von Sybille Fuchs, 12. Januar 2012

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage von Parlamentsabgeordneten macht deutlich, wie viele Alt-Nazis ihre Karrieren in Behörden und Ministerien der Bundesrepublik fortgesetzt haben.

Hundert Jahre African National Congress:

Eine Bilanz des bürgerlichen Nationalismus

Von Bill Van Auken, 12. Januar 2012

Bereits 1956 versprach Nelson Mandela, dass der ANC im Fall einer Machtübernahme auf keinen Fall den Sozialismus einführen werde. Die Geschichte hat ihn bestätigt.

Die Marokkokrise 1911 und die SPD: Ein Vorspiel zum Ersten Weltkrieg

Zweiter Teil

Von Sybille Fuchs, 3. Januar 2012

Vor hundert Jahren führte ein Konflikt über Marokko beinahe zum Krieg zwischen Deutschland und Frankreich. Die SPD nahm gegenüber den raubgierigen Bestrebungen des deutschen Imperialismus eine äußerst zwiespältige und opportunistische Haltung ein. Ihre Unterstützung für den Ersten Weltkrieg drei Jahre später war die politische Konsequenz davon.

Die Marokkokrise 1911 und die SPD: Ein Vorspiel zum Ersten Weltkrieg

Von Sybille Fuchs, 31. Dezember 2011

Vor hundert Jahren führte ein Konflikt über Marokko beinahe zum Krieg zwischen Deutschland und Frankreich. Die SPD nahm gegenüber den raubgierigen Bestrebungen des deutschen Imperialismus eine äußerst zwiespältige und opportunistische Haltung ein. Ihre Unterstützung für den Ersten Weltkrieg drei Jahre später war die politische Konsequenz davon.

Ein Schlag gegen die postsowjetische Schule der Fälschung

Von Wolfgang Weber, 31. Dezember 2011

Vierzehn Geschichts- und Politikwissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich gegen die Veröffentlichung der deutschen Ausgabe der Trotzki-Biographie von Robert Service im Suhrkamp-Verlag gewandt. Die postsowjetische Schule der Geschichtsfälschung hat damit einen schweren Schlag erhalten.

„Robert Service hat keine Streitschrift, sondern eine Schmähschrift verfasst!“

Ein Gespräch mit Professor Hermann Weber

Von Wolfgang Weber, 26. November 2011

Professor Hermann Weber, renommiert wegen seiner Forschung zur kommunistischen Bewegung und zum Stalinismus, hat sich zusammen mit zwölf weiteren namhaften Historikern gegen die Veröffentlichung der Trotzki-Biographie von Robert Service im Suhrkamp Verlag gewandt. Wolfgang Weber führte darüber ein Gespräch mit ihm.

Namhafte Historiker wenden sich gegen die Veröffentlichung der Trotzki-Biographie von Robert Service bei Suhrkamp

Von Wolfgang Weber, 19. November 2011

In einem Brief an die Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz, datiert vom 30. Juli 2011, haben sich 14 namhafte Historiker, Politikwissenschaftler und Publizisten aus Deutschland und Österreich gegen die Veröffentlichung der Trotzki-Biographie von Robert Service im Suhrkamp Verlag gewandt.

Trotzki-Biografie von Robert Service

Brief an den Suhrkamp Verlag

19. November 2011

In einem Brief an die Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz haben sich 14 namhafte Historiker, Politikwissenschaftler und Publizisten aus Deutschland und Österreich gegen die Veröffentlichung der Trotzki-Biographie von Robert Service im Suhrkamp Verlag gewandt. Wir dokumentieren den Brief hier im Wortlaut.

Richard Pare im Gespräch mit Tim Tower

Botschaft an die Welt

Von Tim Tower, 11. Oktober 2011

Tim Tower sprach 2008 nach dem Erscheinen von The Lost Avantgarde. Russian Modernist Architecture 1922–1932 und der darauf basierenden Ausstellung am Museum of Modern Art in New York (2007) mehrere Male mit Richard Pare.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

5.Teil

Von Tom Mackaman, 30. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten 15.000 Fluglotsen in den Vereinigten Staaten gegen die Reagan-Regierung, die ihre Gewerkschaft PATCO zerschlug und damit beispiellose Angriffe auf die ganze amerikanische Arbeiterklasse einleitete. Hier der fünfte und letzte Teil unsres historischen Rückblicks.

Martin Luther King und das Schicksal der Bürgerrechtsbewegung

Von Patrick Martin, 27. August 2011

In Washington DC wird ein neues Denkmal für Martin Luther King enthüllt. Der Anlass dient Barack Obama als Chance, sich unverdienterweise mit King auf eine Stufe zu stellen.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

Teil 4

Von Tom Mackaman, 27. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten in den Vereinigten Staaten 15.000 Fluglotsen. Der vierte Teil dieser Serie beleuchtet die Art und Weise, wie die AFL-CIO-Bürokratie den Streik bewusst isolierte, während die Workers League alles versuchte, um ihn zu einem politischen Generalstreik auszuweiten.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

Teil 3

Von Tom Mackaman, 26. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten in den Vereinigten Staaten 15.000 Fluglotsen. Der dritte Teil dieser Serie befasst sich mit der Standhaftigkeit der Streikenden, der Unterstützung, die sie aus der Bevölkerung erfuhren, und dem Vorgehen der Reagan-Regierung zur Zerschlagung ihrer Gewerkschaft PATCO.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

2. Teil

Von Tom Mackaman, 25. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten 15.000 Fluglotsen in den Vereinigten Staaten, ehe die Reagan-Regierung ihre Gewerkschaft PATCO zerschlug. Der zweite Teil dieser Reihe untersucht die Periode vor dem großen Streik.

50 Jahre seit dem Mauerbau

Von Wolfgang Weber, 13. August 2011

Aus Anlass des 50. Jahrestags des Mauerbaus veröffentlichen wir das dritte Kapitel aus dem Buch „DDR - 40 Jahre Stalinismus“ von Wolfgang Weber. Es beleuchtet den Mauerbau vom Standpunkt des Konflikts zwischen der Arbeiterklasse und der herrschenden Bürokratie innerhalb der DDR und macht deutlich, dass er damals im Westen nicht ungern gesehen wurde.

Arthur Ransome und die bolschewistische Revolution

Teil 3

Von Dave Hyland, 20. Juli 2011

Dies ist der dritte und letzte Teil einer dreiteiligen Abhandlung über den englischen Autor Arthur Ransome, mit besonderem Augenmerk auf seine Beziehung zur russischen Oktoberrevolution von 1917.

Arthur Ransome und die bolschewistische Revolution

Teil 2

Von Dave Hyland, 15. Juli 2011

Dies ist der zweite Teil einer dreiteiligen Abhandlung über den englischen Autor Arthur Ransome, mit besonderem Augenmerk auf seine Beziehung zur russischen Oktoberrevolution von 1917.

Arthur Ransome und die bolschewistische Revolution

Von Dave Hyland, 12. Juli 2011

Dies ist der erste Teil einer dreiteiligen Abhandlung über den englischen Autor Arthur Ransome, mit besonderem Augenmerk auf seine Beziehung zur russischen Oktoberrevolution von 1917.

Großes Interesse in Wien an der Arbeit des Historikers Alexander Rabinowitch

Von unserem Korrespondenten, 14. Juni 2011

Professor Alexander Rabinowitch stellte in Wien sein Buch „Die Sowjetmacht – Das erste Jahr“ vor und berichtete über seine jüngste Forschungsarbeit in Petrograder Archiven.

„Die Oktoberrevolution 1917 in Russland war sicherlich das wichtigste Ereignis im 20. Jahrhundert“

Interview mit Prof. Alexander Rabinowitch

Von Wolfgang Weber, 2. Juni 2011

„Die zentrale Rolle, die die Oktoberrevolution in der modernen Weltgeschichte einnimmt, zeigt, wie wichtig es ist, dass denkende Menschen auf der ganzen Welt darüber Bescheid wissen!“

Stalins Terror und ein großes Fragezeichen

Von Bernd Reinhardt, 2. Juni 2011

Der Film Sturm im Wind von Marleen Gorris entstand nach den autobiografischen Aufzeichnungen Jewgenija Ginsburgs, die nach der Ermordung Kirows 1934 in den Strudel des stalinistischen Terrors geriet.

Demjanjuk-Prozess in München beendet

Von Sybille Fuchs, 17. Mai 2011

Mit einem relativ milden Urteil ging in der letzten Woche in München einer der wohl letzten Prozesse gegen Nazi-Verbrecher zu Ende. John Demjanjuk wurde wegen Beihilfe zum Mord an 28.000 Juden im Vernichtungslager Sobibor zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Gastvortrag von Prof. Alexander Rabinowitch in Wien

Die Sowjetmacht – Das erste Jahr

27. April 2011

Der amerikanische Historiker Alexander Rabinowitch wird am 6. Juni in Wien sein Buch „Die Sowjetmacht – Das erste Jahr“ vorstellen. Eingeladen haben das Institut für Zeitgeschichte in Zusammenarbeit mit der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und dem Mehring Verlag.

Einhundertfünfzig Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs in den USA

Von Tom Eley und David North, 15. April 2011

In dieser Woche jährt sich zum 150. Mal der Beginn des amerikanischen Bürgerkriegs, ein epochales Ereignis der amerikanischen und der Weltgeschichte.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 15. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 14. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 13. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 12. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 9. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 8. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 7. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 6. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 5. April 2011

Das Gründungsdokument der Socialist Equality Party (Großbritannien), das im Oktober 2010 in Manchester angenommen wurde, untersucht die historische Entwicklung der britischen Arbeiterklasse und der britischen trotzkistischen Bewegung.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 2. April 2011

Dieses Dokument wurde auf dem Gründungsparteitag der Socialist Equality Party (Großbritannien) am 22. bis 25. Oktober 2010 in Manchester einstimmig angenommen. Es untersucht die wichtigsten politischen Erfahrungen der britischen Arbeiterklasse. Heute veröffentlicht die WSWS den ersten von elf Teilen auf deutsch.

Historische und internationale Grundlagen der Socialist Equality Party (Großbritannien)

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 1. April 2011

Dieses Dokument wurde auf dem Gründungsparteitag der Socialist Equality Party (Großbritannien) am 22. bis 25. Oktober 2010 in Manchester einstimmig angenommen. Es untersucht die wichtigsten politischen Erfahrungen der britischen Arbeiterklasse. Heute veröffentlicht die WSWS den ersten von elf Teilen auf deutsch.

Mehring Verlag auf der Leipziger Buchmesse

David North stellt „Verteidigung Leo Trotzkis“ vor

Von der Redaktion, 16. März 2011

Vom 17. bis 20. März 2011 stellt der Mehring Verlag auf der Leipziger Buchmesse seine Bücher aus. Er ist das erste Mal mit eigenem Stand vertreten.

„Hitler und die Deutschen“ - ein Zerrbild der Geschichte

Zur Berliner Ausstellung über „Volksgemeinschaft und Verbrechen“

Von Verena Nees, 11. März 2011

Die Sonderschau „Hitler und die Deutschen“ blieb die Antwort auf die Frage schuldig, wie Hitler und die Verbrechen des Nationalsozialismus möglich waren. Sie war eher Ausdruck der allgemeinen Verwirrung über diese Frage und vermittelte eine sehr subjektive Sicht der Dinge.

Aus dem Archiv der WSWS

Ronald Reagan (1911-2004) - ein Nachruf

Von David North, 9. Februar 2011

Der 100. Geburtstag Ronald Reagans am 6. Februar ist Anlass für eine erneute Mythenbildung über das Leben und die Karriere des 40. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Deswegen bringt die WSWS noch einmal einen politischen Nachruf, den der Vorsitzende der Internationalen Redaktion, David North, 2004 nach Reagans Tod geschrieben hatte.

Der gewaltsame Tod von Patrice Lumumba

Von Bill Vann, 8. Februar 2011

Zum 50. Jahrestag der Ermordung des nationalistischen Führers des Kongo, Patrice Lumumba, bringen wir noch einmal diese Analyse von Bill Vann von 2002.

Konferenz von Socialist Equality Party und ISSE in Australien

Von unserem Reporter, 5. Februar 2011

Die Konferenz der Socialist Equality Party (Australien) und der International Students for Social Equality (ISSE) in Sydney vom 19. bis zum 23. Januar gab eine Einschätzung der Krise des Weltkapitalismus, die gekennzeichnet ist von wachsenden geo-politischen Spannungen zwischen den Großmächten und zunehmenden Klassenspannungen in jedem Land.

Die Ratlosigkeit der Historiker

Eine Nachlese zum Deutschen Historikertag 2010

Von Wolfgang Weber, 22. Januar 2011

Unter dem Thema “Wirtschaftskrisen und die Transformation globaler Ordnung im 20. Jahrhundert” hatten sich am 30. September des vergangenen Jahres auf dem 48. Deutschen Historikertag in Berlin Historiker, Wirtschaftshistoriker und Politologen zu einer Podiumsdiskussion zusammengefunden. Von deutschen, britischen, niederländischen und amerikanischen Universitäten angereist, versuchten sie vor rund 250 Zuhörern die Lehren aus dem vorigen Jahrhundert für die gegenwärtige weltweite Krise des Kapitalismus zu ziehen, die heutige Problemlage zu analysieren und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Die Ratlosigkeit der Historiker

Eine Nachlese zum Deutschen Historikertag 2010

Von Wolfgang Weber, 21. Januar 2011

Unter dem Thema “Wirtschaftskrisen und die Transformation globaler Ordnung im 20. Jahrhundert” hatten sich am 30. September des vergangenen Jahres auf dem 48. Deutschen Historikertag in Berlin Historiker, Wirtschaftshistoriker und Politologen zu einer Podiumsdiskussion zusammengefunden.

Klaus Barbie, der „Schlächter von Lyon“ war Agent des BND

Von Dietmar Henning, 20. Januar 2011

Unter dem Decknamen „Adler“ lieferte Barbie, der damals Klaus Altmann hieß, im Jahr 1966 mindestens 35 politische Berichte an den BND.